Ergebnis 1 bis 3 von 3

Prüfungsfrage zu Bearbeitungen / Benutzungen

  1. Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    35
    Standard Prüfungsfrage zu Bearbeitungen / Benutzungen
    Hallo. Ich habe folgende mögliche Prüfungsfrage vor mir liegen und komme bei einigen Beispielen nicht weiter.

    Welche der nachfolgenden Benutzungen sind:
    (B) zustimmungspflichtige Bearbeitungen oder sonstige Umgestaltungen
    (F) freie Benutzungen
    (S) sonstige Verwendungen

    Ordnen sie den Kennbuchstaben zu für:
    - Übersetzung
    - Klavierauszug eines Opernwerks
    - Raubkopie
    - Plagiat
    - (B) Romanverfilmung
    - (F) Parodie
    - (F) Karikatur
    - (F) Satire


    Fällt z.B. die Raubkopie unter "sonstige"? Wäre die Raubkopie zustimmungspflichtig? Dann wäre es keine Raubkopie mehr.

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Prüfungsfrage zu Bearbeitungen / Benutzungen
    Würde es folgendermaßen zuordnen, aber finde eine einfache multiple choice Auswahl bei Fragen zum Urheberrecht sind ein wenig schwierig, weil es nicht immer eindeutig beantwortbar ist, sondern auch auf den Einzelfall ankommen kann, aber würde sagen:

    - Übersetzung = B, da bearbeitung und zustimmungspflichtig
    - Klavierauszug eines Opernwerks = u.U. F, könnte aber auch B sein
    - Raubkopie = (lol ) S, keine bearbeitung oder umgestaltung, eine freie benutzung liegt ebenfalls nicht vor, da ja 1:1 Kopie, somit bleibt nur S
    - Plagiat = Ist eigentlich untersagt, da hier ja auch kopiert wird. F scheidet aus, B, kommt eben darauf an, da aber ein Plagiat eine Kopie oder eine Kopie-Ähnlichkeit hat, könnte man hier von einer Bearbeitung sprechen. Ist eben auf den Einzelfall abzustellen.

    - (B) Romanverfilmung = B
    - (F) Parodie = Kommt darauf an, aber F ist an sich anzunehmen. Wenn die Grenze der Entstellung überschritten wurde oder es sich um Musikhandelt, dann B
    - (F) Karikatur = Ist auch vom Einzelfall abhängig, aber wenn zulässig, dann F
    - (F) Satire = F, kommt aber auch wieder darauf an, wie weit der innere Abstand besteht


    (B) zustimmungspflichtige Bearbeitungen oder sonstige Umgestaltungen
    (F) freie Benutzungen
    (S) sonstige Verwendungen
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  3. Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    35
    Standard AW: Prüfungsfrage zu Bearbeitungen / Benutzungen
    Dank dir für die Beantwortung, ich glaube mittlerweile der Prof meint es gut mit uns und es sind ganz einfach 3x3 zu vergeben (ich studiere ja auch kein Jura, das ist nur ein Ausflug ins UrhG).

    Immer diese Einzelfälle Da nichts weiter angegeben ist gehe ich bei Karikatur und Satire von ihrer Definition aus und Parodie grenzt sich ja auch durch die Definition vom Plagiat ab. Also freie Bearbeitung für alle 3.

    Zum Klavierauszug, das ist imo eine Umgestaltung indem man nur die Klavierparts aus dem Opernstück als Notenheft o.Ä. veröffentlicht.
    Habe es jetzt so:

    (B) Übersetzung
    (B) Klavierauszug eines Opernwerks
    (B) Romanverfilmung
    (S) Fotographie eines Gemäldes
    (S) Raubkopie
    (S) Plagiat
    (F) Parodie
    (F) Karikatur
    (F) Satire
    Geändert von martin_210 (03.02.2008 um 17:46 Uhr)

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 23:54
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •