Ergebnis 1 bis 11 von 11

User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    1
    Standard User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?
    Hallo liebe Gemeinde,

    ich bin neu hier und hoffe mal das ich im richtigen Bereich gelandet bin, und zwar bin ich Co-Admin in einem Forum. Dort hat ein User mehrfach öffentlich sowie per PN andere User beleidigt und teilweise beschimpft.

    Deshalb wurde er verwarnt, nun droht er dem Forensinhaber mit Klage und beruft sich immer und immer wieder auf die Meinungsfreiheit. Er besteht sogar auf Widerruf der Verwarnung und will notfalls bis vor die höchstmögliche Gerichtsinstanz gehen.

    So und nun meine Frage, welche Rechtsgrundlagen stehen für wen und sagen was aus ? Google wirf vieles aus, kriege das aber nicht so wirklich sortiert.

    Admina Mirill

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?
    Hier mal ein paar Beiträge, die sich mit ähnlichen Fragen beschäftigen
    [url]http://forum.e-recht24.de/3190-rechtsstreit-wegen-forenbeitraegen.html[/url]
    [url]http://forum.e-recht24.de/3186-forum-account-loeschen.html[/url]
    [url]http://forum.e-recht24.de/1935-hausverbot-internet-moeglich.html[/url]
    [url]http://forum.e-recht24.de/2862-administartor-forum-beachten.html[/url]

    Aus meiner persönlichen Sicht: Meinungsfreiheit zieht hier nicht, da es sich hier um Verhältnisse zwischen Bürgern und nicht zwischen Staat und Bürger handelt. Detailliertere Begründungen findest du in den Beiträgen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    4
    Standard AW: User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?
    Habe es anders herum erlebt.
    Ich wurde in einem sehr familiär gehaltenen Forum (eingetragener Verein, jeder kennt jeden, die genaueren Daten wie Mailadresse, Postadresse, Tel.-Nr. etc. liegen vor) verwarnt, aber ich wurde nicht vorgewarnt und mir wurde nicht belegt und begründet warum. Hinzu kommt, dass ich mir nie was zuschulden habe kommen lassen, es hatte nie Streit gegeben usw.
    Es wurde lediglich behauptet, ich hätte gegen eine Regel verstoßen.
    Mein Avatar wurde monatelang markiert, was mich in dieser Gruppe schließlich zur Unperson gemacht hat. Schließlich sprach man mich (obwohl ich das im Internet nicht gut finde) mit meinem richtigen Namen an, wodurch auch fremde Leser dann wussten, wer da "böse gewesen" war. Ich war diskreditiert, keiner nahm mich mehr ernst, und mir wurde das Wort im Munde umgedreht. Und das durfte.
    Wie soll man damit umgehen?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?
    Ich würde das Problem richtig stellen lassen und zukünftig das Forum meiden. Sowas lohnt meiner Meinung nach keinen Rechtsstreit.
    Unds alles was persönliche Daten sind (Name, Email ...) würde ich löschen lassen - wenn der Betreiber das nicht freiwillig macht würde ich das durch einen Anwalt fordern lassen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    4
    Standard AW: User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Ich würde das Problem richtig stellen lassen und zukünftig das Forum meiden. Sowas lohnt meiner Meinung nach keinen Rechtsstreit.
    Unds alles was persönliche Daten sind (Name, Email ...) würde ich löschen lassen - wenn der Betreiber das nicht freiwillig macht würde ich das durch einen Anwalt fordern lassen.
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Wie soll ich das Problem richtig stellen lassen? Ich habe mehrere Male im Guten und sogar im Humorvollen versucht herauszufinden, was ich falsch gemacht habe. Im Forum so wie auch per Mail. Aber es kam einfach keine Begründung. Die freundlichste Antwort war ein Ausweichen und Herunterspielen des Ganzen.

    Hinzu kommt, dass es sich um einen Verein handelt, wo klar geregelt ist, wie man mit Menschen zu verfahren hat, die man los werden will.

    Auch finden außerhalb des Forums Aktivitäten statt, die ich nicht missen möchte. Auch fand ich bis dahin alle User im Forum sehr nett...

    Und dann fragt man sich zwischendurch doch, ob man sich so etwas bieten lassen soll und ob so ein Verhalten bzw. solche Regelungen nicht schon mehr sind als einfach nur schlechter Stil oder schlechter Charakter.

    Ich habe es als üble Nachrede, Verleumdung o. ä. empfunden.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?
    Wenn es nicht im Guten geht, muss man eben einen Anwalt zur Durchsetzung seiner Rechte einschalten - oder Anzeige erstatten (was bei Veleumdung und übler Nachrede möglich wäre)
    Nur ob man sich dann noch in dem Forum aufhalten kann, lass ich mal dahin gestellt.
    Deswegen gibt es für mich nur zwei Möglichkeiten: Vernünftig klären und alles wieder einrenken oder sein Recht durchsetzen und dann den Verein/das Forum eben liegen lassen.
    Das hat jetzt zwar nichts mit Recht, aber mit menschlichem Verhalten zu tun
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    4
    Standard AW: User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?
    Ich habe es öfters im Guten versucht, aber bekam keine Antwort. Im Gegenteil, man stellte dies sogar als mutwilliges Stören dar. Die Kommunikationsverweigerung habe ich als noch schlimmer empfunden als die Markierung (die m. M. nach nur ein schlechtes Bild auf die Forenleitung wirft.)

    Andrerseits kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Forenleitung so etwas ohne jegliche Rechtsberatung so stur durchzieht. Ich habe mich zwischenzeitlich gefragt, ob all diese Foren nicht (noch) rechtsfreier Raum sind...
    Und unter welche Kategorie fällt so etwas? Online-Recht? Dafür ist mir dann dieses spezielle Forum wiederum nicht anonym genug. Mit gefaketem Namen etc. wäre es mir fast egal gewesen, aber mit 10jähriger Vereinsbindung eben nicht.

    Kurz: Da mich das Verhalten außerordentlich verletzt und mir den Aufenthalt im Forum - ja, im Verein - unmöglich gemacht hat, werde ich auf jeden Fall einen Rechtsanwalt aufsuchen. Die Frage ist eben nur, wie erfolgreich man mit so etwas ist. Bin schließlich nicht reich.

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?
    Und unter welche Kategorie fällt so etwas? Online-Recht?
    Strafrecht und Persönlichkeitsrechte.
    Ich habe mich zwischenzeitlich gefragt, ob all diese Foren nicht (noch) rechtsfreier Raum sind...
    Im Prinzip nicht, aber da viele das Vorgehen dagegen scheuen ist es eben noch so, dass die Betreiber denken tun und lassen zu können was sie wollen. Ist wie mit den Musikdownloads ...
    Kurz: Da mich das Verhalten außerordentlich verletzt und mir den Aufenthalt im Forum - ja, im Verein - unmöglich gemacht hat, werde ich auf jeden Fall einen Rechtsanwalt aufsuchen. Die Frage ist eben nur, wie erfolgreich man mit so etwas ist. Bin schließlich nicht reich.
    Die Chancen kann man schon im ersten Gespräch "abklopfen". Und da hat man dann noch nicht allzuviel verloren.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  9. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    4
    Standard AW: User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?
    @ aaky

    Vielen Dank für die Tipps, mein Termin beim RA klappt hoffentlich diese Woche.
    Dennoch habe ich noch mal eine grundsätzliche Frage:

    Ist es überhaupt erlaubt, User mit einer Rüge bzw. Verwarnung am Avatar zu markieren? Losgelöst von Ursache, Motivation oder Berechtigung kommt es mir vor wie Selbstjustiz. Das ist doch im Prinzip das Gleiche, als wenn z. B. ein Lehrer unartigen Kindern für eine gewisse Zeit Pappschilder umhängt mit einer herabwürdigenden Bemerkung...

  10. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?
    Ist es überhaupt erlaubt, User mit einer Rüge bzw. Verwarnung am Avatar zu markieren? Losgelöst von Ursache, Motivation oder Berechtigung kommt es mir vor wie Selbstjustiz. Das ist doch im Prinzip das Gleiche, als wenn z. B. ein Lehrer unartigen Kindern für eine gewisse Zeit Pappschilder umhängt mit einer herabwürdigenden Bemerkung...
    Als erlaubt würde ich es nicht bezeichnen, aber das Problem ist, das es dennoch getan wird. Diebstahl ist auch nicht erlaubt
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  11. Seilschaft BlackPanders
    Seilschaft BlackPanders ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    378
    Standard AW: User verwarnt - Klage gegen Forum berechtigt oder nicht ?
    Man kann auch z.b. auf einer Beschwertestelle wie ...reklabox.com
    dies auch aufzeigen und mit unter kontakt zu dieser Homepage aufsuchen zur klärung.
    Dazu machen sie dieses Unterfangen der Öffentlichkeit publik, die möglichkeit noch dazu die Presse mit einzuschalten gegeben ist.

    Eine möglichkeit hinzu was kein Geld kostet.


    Zitat Zitat von mechthild Beitrag anzeigen
    Ich habe es öfters im Guten versucht, aber bekam keine Antwort. Im Gegenteil, man stellte dies sogar als mutwilliges Stören dar. Die Kommunikationsverweigerung habe ich als noch schlimmer empfunden als die Markierung (die m. M. nach nur ein schlechtes Bild auf die Forenleitung wirft.)

    Andrerseits kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Forenleitung so etwas ohne jegliche Rechtsberatung so stur durchzieht. Ich habe mich zwischenzeitlich gefragt, ob all diese Foren nicht (noch) rechtsfreier Raum sind...
    Und unter welche Kategorie fällt so etwas? Online-Recht? Dafür ist mir dann dieses spezielle Forum wiederum nicht anonym genug. Mit gefaketem Namen etc. wäre es mir fast egal gewesen, aber mit 10jähriger Vereinsbindung eben nicht.

    Kurz: Da mich das Verhalten außerordentlich verletzt und mir den Aufenthalt im Forum - ja, im Verein - unmöglich gemacht hat, werde ich auf jeden Fall einen Rechtsanwalt aufsuchen. Die Frage ist eben nur, wie erfolgreich man mit so etwas ist. Bin schließlich nicht reich.

Ähnliche Themen
  1. Von cyberexpress im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2013, 22:30
  2. Von RechtUndFragen im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2013, 22:28
  3. Von lowlvlger im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 00:07
  4. Von schobbeschorle im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 02:09
  5. Von ghost123456789 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 01:00
  6. Von El_AleMan im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 13:52
  7. Von betriebsdirektor im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 14:53
  8. Von CTL im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 00:59
  9. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 23:56
  10. Von web_disaster im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 20:04
  11. Von lehcsup im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 17:28
  12. Von elvis-web.de im Forum Urheberrecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.08.2008, 05:24
  13. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 14:42
  14. Von chris1981 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 16:22
  15. Von Luzy im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 23:39
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •