Ergebnis 1 bis 13 von 13

AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.01.2008
    Beiträge
    2
    Standard AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Ist das rechtsgültig, oder ist es gesetzlich vorgeschrieben das die einzeln bleiben müssen?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Entscheidend ist der Inhalt, nicht die Form.
    In der Regel wird es zusdammengefasst aber ent6weder unübersichtlich oder unzureichend, so dass oftmals den gesetzlichen Anforderungen nicht genügt wird.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Kann man denn alles zusammenpacken? Datenschutz, Impressum, ggf. Nutzungsbedingungen / AGB? (Ok, Antwort wohl ja), aber was wäre dafür ein geeigneter Name?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Meine persönliche Antwort, ob man alles zusammenpacken kann, hatte ich schon gegeben. Und der Titel wäre vielleicht "Rechtliches".

    Wer das aber macht, braucht sich über Abmahnungen wegen fehlender Übersichtlichkeit und Einfachheit nicht wundern (einfacher Zugang und Verständlichkeit ist soviel ich weiß gesetzlich gefordert).

    Vor allem frage ich mich, wozu das gut sein soll. Der Benutzer muss unter Umständen AGB und Datenschutzbestimmungen bestätigen, und die Bestätigung muss für jedes einzelne nachgewiesen werden.
    Man macht es sich (vielleicht) einfacher - aber im Endeffekt wird es komplizierter. Und nicht für den Nutzer, sondern den Betreiber der Seite. Aber wer das so will ...

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Naja, man sollt ja eine permanente Verlinkung über das Menü haben. Das ganze auch noch gut sichtbar und weit oben. Dort sind die besten Plätze für alles mögliche. Darum sollte nicht drei Links mit so etwas verschwendet werden. So denk ich das zumindest...

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Darum sollte nicht drei Links mit so etwas verschwendet werden.
    Man sollte sowas nicht unterschätzen. Es geht um eine leichte Errreichbarkeit. Dem Recht ist das ****** und die "Verschwendung von Links" (was auch immer das bedeuten mag - es gibt andere Stellen, wo viel mehr Links verschwendet werden ) herzlich egal.
    Und bevor ich mich mit Rechtsanwälten streite, würde ich die "Verschwendung" von Links auf jeden Fall in Kauf nehmen.

  7. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Ich halte den Footer (also eine kleine Leiste am unteren Rand) für den besten Ort. Das kann man mit einem einfachen Frame/Ebene (oder was auch immer momentan aktuell im ****** ist) realisieren. Der ist immer da, man verschwendet in der Hauptleiste keinen Platz und fällt dennoch ins Auge. Dort kann man alles schön mit einem Link und entsprechend aussagekräftigen Text hinsetzen.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Aber gibt es nicht gewisse Auflagen, wonach z.B. der Link zum Impressum oben stehn muss. Im Gesetz steht zwar "unmittelbar" usw., aber die Auslegung von Gerichten spielt ja auch eine Rolle.
    Ich finde den Footer dafür übrigens auch am besten. Einfach nach ganz unten scrollen und man hat gleich alles dort.

  9. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Aber gibt es nicht gewisse Auflagen
    Gibt es nicht. Und die Rechtssprechung bewertet immer nur Einzelfälle. Das kann man nicht verallgemeinern.
    Es sei denn, man findet irgendwo in der Rechtssprechung allgemeine Kommentare zu diesem Thema. Hatte letztens das Beispiel, dass sich ein (in diesem Forum auch schon sehr oft erwähntes) Amt bei "glaubwürdig nachweisen" auf irgendeinen Gesetzeskommentar berufen hat, in dem stand "glaubwürdig bedeutet eidesstattliche Erklärung". Fand ich schon etwas seltsam. Aber da bei diesem Amt selbst ein Widerspruch gegen derartige Entscheidungen Geld kostet ...

  10. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    In diesem Urteil steht angeblich, dass man nicht zu viel scrollen darf. Bezieht sich allerdings auf das TDG. Gilt das also trotzdem?
    jurpc.de/rechtspr/20040136.htm

  11. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Urteile gelten immer für den Einzelfall (es sei denn, es sind Grundsatzurteile). Allerdings werden solche Urteile bei ähnlichen Entscheidungen herangezogen. Man könnte also durchaus annehmen, dass es Richter gibt, die sich der Meinung dieses Urteils anschließen Die Anforderungen an die Erreichbarkeit haben sich ja nicht geändert.

  12. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Ja heißt doch aber, dass man sein "Impressum" (ich nen das jetzt übrigens in Zukunft Anbieterkennzeichnung) lieber etwas weiter oben, als zu weit unten verlinkt.

  13. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: AGB und Datenschutzerklärung zusammenfassen?
    Das resultiert daraus, dass im Gesetz nicht definiert ist, wo es zu stehen hat. Es bleibt also der wohlwollenden Beurteilung des Gerichtes in einem Streitfall überlassen. Und somit sollte man dem aus dem Weg gehen, dass man es wirklich leicht erreichbar verlinkt (und nicht die "unwahrscheinlich schwere Arbeit des Scrollens" dem Besucher aufbürdet). Und ich glaube es gab irgendwo mal ein Urteil, wo der Richter Scrollen als nicht leicht zugänglich bewertet hat ...

Ähnliche Themen
  1. Von Parfait im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.09.2014, 16:50
  2. Von DieUeberhebliche im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2014, 16:36
  3. Von ISB im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 15:46
  4. Von frankie66 im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.01.2014, 23:48
  5. Von juergenryzek im Forum Linkhaftung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 19:23
  6. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.11.2012, 13:07
  7. Von MarcelW im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 22:10
  8. Von crystep im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 11:03
  9. Von Donjuansohn im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 15:03
  10. Von nat im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 01:11
  11. Von Spy im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 23:46
  12. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2007, 00:03
  13. Von -=OHNE RECHTE=- im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2007, 17:57
  14. Von Wolf im Forum Urheberrecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 11:02
  15. Von rauvertikal im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2006, 00:45
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •