Ergebnis 1 bis 14 von 14

Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung

  1. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    158
    Böse Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    Guten Tag.
    Person A hat ein Artikel gekauft.
    Person B liefert nicht. Hat sich anfangs gemeldet nun aber nicht mehr. Aus seine letzte E-Mail geht es hervor, das die Ware versendet wir (Versichert) wie abgesprochen.

    Person A hat bis heute nichts bekommen. Person B reagiert nicht mehr.

    Was kann Person A machen um die Person B um die Auslieferung der Ware zu zwingen oder um die Rückzahlung des 100 Euro (Warenwert).

    Letzter Kontakt

    hallo!
    das paketz kam zurück!
    das lag aber wohl an meinem Drucker! die tinte war fast alle!
    Der Postbote konnte das wohl net entziffern! Habe neue Patrone gekauft!
    Der Versand geht auf mich! ich werde das paket am montag morgen zur post bringen!
    war mei Fehler! tut mir leid!
    MFG
    Geändert von samstag (23.01.2008 um 19:16 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    Das ist ja die lächerlichste Erklärung die ich je gehört habe. Wenn das wirklich so unleserlich gewesen wäre, wäre es gar nicht angenommen wurden ...

    A sollte von B die Lieferung verlangen. Aber nicht per Mail sondern Einschreiben. Reagiert B immer noch nicht, solte A einen Anwalt einschalten. Die Kosten hat B letztendlich zu erstatten.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    Kann aber A eine Strafanzeige erstatten?

    Was würde der Rechtsanwalt (voraussichtlich) kosten?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    Sicherlich kann A Anzeige erstatten. Ich würde hier Betrug annehmen.

    Nur was bringt das A? Genau genommen, gar nichts. Denn wenn A sein Geld (oder die Ware) haben will, muss A seine Forderungen trotzdem noch zivilrechtlich geltend machen. Eine Anzeige (=Strafverfahren) bringt A nichts, da selbst wenn B zu einer Geldstrafe verurteilt werden würde, A keinen Cent sehen würde, da dieses Geld an den Staat geht.

    Das ist der Unterschied zwischen Zivilrecht und Strafrecht:
    - Zivilrecht regelt die Ansprüche aus privatrechtlichen Verträgen (Kaufrecht) und regelt die Leistungserfüllung.
    - Strafrecht ist eine staatliche (gesellschaftliche) Regelung, die mit dem Vertrag erstmal nicht das Geringste zu tun hat, sondern lediglich mit dem Verhalten von B gegenüber der Gesellschaft.

    Sicherlich kann man in einem zivilrechtlichen Verfahren nach erfolgter strafrechtlicher Verurteilung seine Forderungen besser durchsetzen (wenn dann noch Geld übrig ist) - nur wer will schon Jahre auf sein Geld warten - solange kann ein Strafverfahren nämlich dauern.

    Kurz: Eine Anzeige kann gemacht werden, dadurch erübrigt sich die zivilrechtliche Durchsetzung der Forderungen jedoch nicht.

    Was würde der Rechtsanwalt (voraussichtlich) kosten?
    RA anrufen und fragen.

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    Fall A:

    Person A hat für wenig Geld Ware ersteigert Person B meldet sich nicht, obwohl Person A mehrere E-mail (über Ebay) versendet hat. Person A ist sauer und will seine Ware haben!

    Fall B:

    Person A hat für wenig Geld Ware ersteigert Person B meldet sich und sagt, das die Ware kaputt gegangen ist! Person A ist sauer und will seine Ware haben!

    Wie kann person A in beiden Fällen seine Forderungen durchsetzen?

    Wichtig ist. Das Ebay keine Vollständige Adresse liefert sondern nur den Namen und den Ort.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    In beiden Fällen muss A von B die Erfüllung seiner Leistungspflicht fordern. Etwas anderes gibt es nicht und geht nicht.
    Im zweiten Fall kann sich B allerdings auf § 275 BGB berufen (Unmöglichkeit der Leistung). Hier kommt es jetzt darauf an, ob es sich um ein Einzelstück (bei den meisten privaten Verkäufen) oder um Gattungsware (der Verkäufer hat noch mehr davon oder kann weitere beschaffen) handelt. Davon hängen die Rechtsfolgen (Lieferung, Ersatzbeschaffung, Schadensersatz, Rücktritt) ab.
    In beiden Fällen muss A jedoch seinen Anspruch gegenüber B geltend machen.
    Wichtig ist. Das Ebay keine Vollständige Adresse liefert sondern nur den Namen und den Ort.
    Ich kenne es aber so, dass spätestens bei den Zahlungsbedingungen die Adresse verfügbar ist. Wenn nicht, kann man
    - bei eBay einen Verstoß melden
    - Anzeige erstatten und die Adresse wird im Zuge des Ermittlungsverfahrens ermittelt (eBay ist dann zur Herausgabe der Adresse verpflichtet). Allerdings kann das einige Zeit in Anspruch nehmen.

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    In Fall 2. Kann die Person A auf seine Kosten sitzen bleiben. Richtig?

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    Zitat Zitat von samstag Beitrag anzeigen
    In Fall 2. Kann die Person A auf seine Kosten sitzen bleiben. Richtig?
    Nein. In keinem der Fälle hat B das Recht das Recht, das Geld zu behalten, wenn er nicht liefert.

  9. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    Ich glaube ich habe das falsch verstanden. In diesen Fällen hat Person A noch nicht bezahlt, weil der VK entweder sich nicht meldet oder der VK behauptet die Ware sei kaputt gegangen.

    Wenn Person A zivirechtlich dagegen forgehen will, was wir am ende rauskommen? bzw. wird die Person A auf sein Kosten sitzen bleiben?


    Fall A:

    Person A hat für wenig Geld Ware ersteigert Person B meldet sich nicht, obwohl Person A mehrere E-mail (über Ebay) versendet hat. Person A ist sauer und will seine Ware haben!

    Fall B:

    Person A hat für wenig Geld Ware ersteigert Person B meldet sich und sagt, das die Ware kaputt gegangen ist! Person A ist sauer und will seine Ware haben!

    Wie kann person A in beiden Fällen seine Forderungen durchsetzen?

    Wichtig ist. Das Ebay keine Vollständige Adresse liefert sondern nur den Namen und den Ort.

  10. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    Wenn Person A zivirechtlich dagegen forgehen will, was wir am ende rauskommen?
    Recht basiert auf Einzelfällen. Das Gesetz gibt nur die Rahmenbedingungen vor. Was rauskommen wird, ist deshalb auch immer Einzelfallsache.
    In beiden Fällen würde ich aber sagen, dass A gute Karten hat, Recht zu bekommen. Ist ja auch relativ eindeutig, dass ein vertrag zustande gekommen ist. Probleme könnte es schlimstenfalls bei dem Nachweis der einzelnen Maßnahmen geben (Beispiel: B verneint, je eine Mail von A bekommen zu haben -> A müsste den Zugang beweisen, was unmöglich ist .. und ähnliches, was schiefgehen kann)
    wird die Person A auf sein Kosten sitzen bleiben?
    Auch das ist Einzelfallsache. In vielen zivilrechtlichen Streitigkeiten einigt man sich zum Beispiel auf einen Vergleich. Und da könnte dann auch festgelegt werden, wer welche Kosten trägt. Unter Umständen könnte auch A zustimmen, die eigenen Kosten zu tragen ... Aber unter normalen Bedingungen kann A zum Beispiel Anwaltskosten als Schadensersatz geltend machen - bekommt sie also von B wieder, auch wenn er sie erstmal auslegen muss (und die sicherlich den Wert billiger Ware um weites übersteigen).

  11. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    158
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    Aber warum muss A irgendwas nachweisen. Artikelnummer bekannt! (Vertrag). Was kann dann B behaupten?

  12. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    Aber warum muss A irgendwas nachweisen.
    Weil im deutschen Recht jeder das beweisen muss, was für ihn günstig ist. Und wenn A behauptet, B angemahnt zu haben - was für A ja günstig ist, da sich daraus entsprechende Rechtsstellungen ergeben - muss A das also nachweisen, wenn B das abstreitet. Und eine Mahnung gilt erst als erfolgt wenn sie zugegangen ist. Deshalb müsste A den Zugang nachweisen ...
    A müsste (wenn erfolgt) zum Beispiel auch die Zahlung nachweisen können ...
    Was kann dann B behaupten?
    Zum Beispiel, dass er es gar nicht war (jemand sein eBay Konto geknackt hat). Wirklich nur als Beispiel, bitte jetzt nicht daran aufspulen.

  13. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2008
    Beiträge
    3
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    wenn A behauptet, B angemahnt zu haben - was für A ja günstig ist, da sich daraus entsprechende Rechtsstellungen ergeben - muss A das also nachweisen, wenn B das abstreitet. Und eine Mahnung gilt erst als erfolgt wenn sie zugegangen ist. Deshalb müsste A den Zugang nachweisen ...
    A müsste (wenn erfolgt) zum Beispiel auch die Zahlung nachweisen können
    Dass Person A Person B angemahnt hat, kann er doch durch einen Brief per Einschreiben beweisen, richtig?
    A sollte doch bestimmt in der Lage sein, seine Zahlung nach zu weisen (Kontoauszug).
    Zum Beispiel, dass er es gar nicht war (jemand sein eBay Konto geknackt hat). Wirklich nur als Beispiel, bitte jetzt nicht daran aufspulen.
    Dass der Betrüger z.B. seine "echten" Kontodaten Preis gegeben hat, deutet doch bereits hin, dass er mit voller Absicht betrügen wollte. (jetzt generell darauf bezogen, dass der Betrüger den Betrug verleugnet)

    Ich bin leider auch im ebay betrogen worden, bei mir ist es so, dass der Verkäufer seit kurzem von ebay gesperrt wurde, weil er mehrere Male als Betrüger gemeldet wurde. So gesehen habe ich doch eine gewisse Chance durch eine zivilrechtliche Anzeige mein Geld zurück zu bekommen?
    Seine Adresse ist mir im Moment nicht bekannt, aber so wie ich das hier im Forum gelesen habe, wird diese aber spätestens bei einer Anzeige bei der Polizei bekannt gegeben, oder?

  14. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Person A wartet vergeblich auf versicherte Sendung
    Dass Person A Person B angemahnt hat, kann er doch durch einen Brief per Einschreiben beweisen, richtig?
    A sollte doch bestimmt in der Lage sein, seine Zahlung nach zu weisen (Kontoauszug).
    Ja und ja Aber das war dem Fragenden nicht ganz so klar.
    So gesehen habe ich doch eine gewisse Chance durch eine zivilrechtliche Anzeige mein Geld zurück zu bekommen?
    Würde ich so sehen.
    Seine Adresse ist mir im Moment nicht bekannt, aber so wie ich das hier im Forum gelesen habe, wird diese aber spätestens bei einer Anzeige bei der Polizei bekannt gegeben, oder?
    Ja, man kann diese dann per Akteneinsicht erfahren.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2014, 16:53
  2. Von Smarty McFly im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2013, 18:41
  3. Von djdj im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 21:13
  4. Von ironmaiden im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 12:31
  5. Von AeOLuS im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 15:05
  6. Von Drapondur im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 23:00
  7. Von matchy im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 09:15
  8. Von samstag im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 17:07
  9. Von Benutzer_JH im Forum E-Commerce
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 17:38
  10. Von fips im Forum Domain-Recht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 18:28
  11. Von Hans0101 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 16:44
  12. Von Günni im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.07.2007, 13:11
  13. Von Elradon im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 22:18
  14. Von Unregistriert im Forum Domain-Recht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 13:48
  15. Von Anonymous im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2006, 13:39
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •