Ergebnis 1 bis 7 von 7

Online-Flugticket - Wo klagen?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2008
    Beiträge
    4
    Standard Online-Flugticket - Wo klagen?
    Hallo,

    wenn man bei einer französischen Fluggesellschaft Online ein Flugticket bucht und es Streit darüber gibt, ob der Vertrag zustandegekommen ist und man bezahlen muss oder nicht :

    Wo muss man klagen?
    Ist französisches oder deutsches Recht anwendbar?

    Mal angenommen 3es geht um eine Doppelbuchung aufgrund eines Serverfehlers der Fluggesellschaft und der Kaufpreis für beide Tickets im voraus per Kreditkarte bezahlt wurde.

    Vielen Dank schon einmal,
    LG

    irmi_el

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Online-Flugticket - Wo klagen?
    Ich würde sagen, es kommt darauf an, wo die Firtma tätig wurde. Wenn das Angebot für deutsche Kunden ist oder auch deutsche Kunden anspricht könnte deutsches Recht gegeben sein.

    Nur zum Thema Kreditkarte: Da kann man Buchungen relativ einfach rückgängig machen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2008
    Beiträge
    4
    Standard AW: Online-Flugticket - Wo klagen?
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen

    Nur zum Thema Kreditkarte: Da kann man Buchungen relativ einfach rückgängig machen.
    ... leider nur dann, wenn die Firma nicht widerspricht...

    LG
    irmi_el

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Online-Flugticket - Wo klagen?
    Soviel ich weiss, kann man das sofort direkt zurückbuchen lassen. Da wird nicht bei dem Abbuchenden angefragt.
    Die müssten dann ihren Anspruch gegen den Inhaber der KK geltend machen, dass KK-Institut ist dann raus.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2008
    Beiträge
    4
    Standard AW: Online-Flugticket - Wo klagen?
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Soviel ich weiss, kann man das sofort direkt zurückbuchen lassen. Da wird nicht bei dem Abbuchenden angefragt.
    Die müssten dann ihren Anspruch gegen den Inhaber der KK geltend machen, dass KK-Institut ist dann raus.
    ... das gilt bei Lastschriftverfahren, nicht bei der Kreditkarte...

    LG
    Irmi

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Online-Flugticket - Wo klagen?
    Ganz sicher? Ich kenne das so, dass man Belastungen der Kreditkarte (bei mir bis zu einer Frist von einem Monat) widerrufen kann. Wenn du es noch nicht getan hast, solltest du mal das Kreditinstitut fragen.
    Lass mich aber auch von einer anderen Meinung überzeugen wenn sie bertechtigt ist, auch wenn das mein Vertrauen in die KK "schwächen" würde. Schließlich ist Betrug mit einer KK um einiges einfacher als mit irgendwas anderes, es würde ja reichen, eine Karte für wenige Augenblicke in der Hand zu haben. Und anschließend müsste man sich mit jedem streiten, bei dem ein Betrüger mit der KK gezahlt hat. Würde mich doch schon sehr wundern.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2008
    Beiträge
    4
    Standard AW: Online-Flugticket - Wo klagen?
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Ganz sicher? Ich kenne das so, dass man Belastungen der Kreditkarte (bei mir bis zu einer Frist von einem Monat) widerrufen kann. Wenn du es noch nicht getan hast, solltest du mal das Kreditinstitut fragen.
    Lass mich aber auch von einer anderen Meinung überzeugen wenn sie bertechtigt ist, auch wenn das mein Vertrauen in die KK "schwächen" würde. Schließlich ist Betrug mit einer KK um einiges einfacher als mit irgendwas anderes, es würde ja reichen, eine Karte für wenige Augenblicke in der Hand zu haben. Und anschließend müsste man sich mit jedem streiten, bei dem ein Betrüger mit der KK gezahlt hat. Würde mich doch schon sehr wundern.
    Ja, zumindest bei unserem Kreditkarteninstitut, mit dem wir natürlich schon gesprochen haben. Per Lastschrift betrügen ist übrigens das einfachste, was denkbar ist. Du brauchst nur eine fremde Kontonummer und der Bank gegenüber behaupten, Du seist zum Einzug per Lastschrift ermächtigt. Unterschrift o.ä. ist nicht erforderlich.

    LG
    Irmi

Ähnliche Themen
  1. Von agenda im Forum E-Commerce
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 19:54
  2. Von sorglos im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 13:45
  3. Von elvis-web.de im Forum Urheberrecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.08.2008, 04:24
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •