Ergebnis 1 bis 8 von 8

Casinobetrug Fortsetzung

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    3
    Standard Casinobetrug Fortsetzung
    Hallo!

    Der untere Thread ist leider von einem Moderator geschlossen worden, so dass ich nicht antworten kann. Vielen Dank für die Antwort!!! Mir geht es aber nicht um die Seite des Online Casinos selbst, sondern darum DASS DIESER GEWISSE HERR VON [url]WWW.[...].COM[/url] AUS ENGLAND AUF SEINER WEBPAGE EINE STRATEGIE AUFSTELLT MIT DER ER SAGT, MAN GEWINNT IN JEDEM FALL UND DASS AUCH ANSCHAULICH AM BEISPIEL ZEIGT. Er stetzt beim Roulette immer das doppelte des letzten Einsatzes, zB verliert man 3 Runden, also erst 1 Euro, dann 2 Euro und dann 4 Euro, so soll man 8 Euro setzen. Gewinnt man dann, so hat man immer noch einen positiven Gewinn von 8-(1+2+4)=1 Euro. Das klang für mich plausiebel. Nur funktioniert das vielleicht 50 Runden und bei Runde 51. ist alles Geld weg. Es kann doch nicht angehen, dass Internetnutzer mit solchen Machen dermaßen in die Irre geführt werden. Kann ich etwas dazu beitragen, dass dieser Herr, der diese im ersten Moment seeehr plaubsible Strategie entworfen hat dafür zur Rechenschaft gestellt wird.
    Danke und Sorry wegen dem Doppelpost.

    Matty
    Geändert von Matty (01.01.2008 um 21:34 Uhr)

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Casinobetrug Fortsetzung
    So, ich musste den zweiten Teil erneut löschen, man kann ihn ja noch an anderer Stelle nachlesen. Aber es handelte sich um einen Einzelfall, wenn auch meiner Meinung nach nicht unbedingt rechtliche Fragestellung, aber nunja.

    Wie ich schon im anderen Threat gesagt habe, hat man das selbst zu verantworten. Das Web ist voll mit solchen Sachen, wie man angeblich viel Geld machen kann. Ob man das glaubt ist einem jedem selbst überlassen. Beim Glücksspiel gibt es kein wasserdichtes System, deshalb heißt es auch Glücksspiel.
    Wenn du an diese Person dein Geld auch noch verloren hast, naja ok, kann man das als Betrug sicherlich werten. Aber irgendwie ist man daran auch immer selbst Schuld. Denn, wenn er ein solch tolles System hat, dann würde er wohl nicht gegen einen verlieren.
    Wenn man das an anderer Stelle verliert, ist das eben Pech. Man muss ja nicht alles glauben was die Leute einem erzählen
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    3
    Standard AW: Casinobetrug Fortsetzung
    Naja, mir ist schon klar, dass ich irgendwie selbst schuld bin.
    Mir geht es ja grade drum, wie sich die Sache als Betrug darstellen lässt. Der Anbieter der Website scheint sich ja irgendwie an den Gewinnen der Casinos zu beteiligen. Evtl bekommt der Prozente von denen, keine Ahnung.
    Hat jemand eine Idee, wie ich das anzeigen könnte. Der Betreiber sitzt wie gesagt in England.

    Gruß Matty

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Casinobetrug Fortsetzung
    Mir geht es ja grade drum, wie sich die Sache als Betrug darstellen lässt.
    Aus meiner Sicht gar nicht, es sei denn, man kann es irgendwie nachweisen (Betrug = "durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält").
    Es müssten also
    - falsche oder entstellte Tatsachen sein
    - ein Irrtum müsste erregt oder unterhalten werden.
    Das Gewinnversprechen kann aber kein Irttum sein, da jeder weiß, dass das Glückspiel von Gewinnern und Verlierern lebt, und man nur gewinnen kann, wenn jemand anders verliert. Ist wie das Wissen, dass wenn man von einer hohen Brücke auf trockenes Land springt, man kaum eine Überlebenschance hat ...

    Abgesehen davon, dass es diesbezüglich kein inter******** geltendes Recht gibt - sprich, man müsste sich nach englischem Recht dagegen wehren. Es sei denn, man kann (neben dem oben genannten) nachweisen, dass das Unternehmen bewußt und zielgerichtet deutsche Kunden beworben hat, dann müsste es sich auch deutschem Recht unterwerfen.
    Ich persönlich sehe eine sehr, sehr geringe (eigentlich gar keine) Chancen, dagegen irgendwie vorzugehen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    3
    Standard AW: Casinobetrug Fortsetzung
    Und wie könnte ich diese sehr gernige Chance nutzen, evtl finden sich noch mehr Geschädigte und wir könnten eine Sammelklage einreichen...

    thx
    Matty

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Casinobetrug Fortsetzung
    Sammelklage gibt es in D nicht. Jeder muss für sich selbst klagen (deswegen auch "Massenklage" und nicht "Sammelklage" )
    Und wie könnte ich diese sehr gernige Chance nutzen
    Indem du dir einen Anwalt suchst, der versucht etwas zu finden, was dir irgendwie weiterhilft. Am besten einen, der sich auf soetwas spezialisiert hat - eventuell mal bei der örtlichen Anwaltskammer anfragen.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    1
    Standard AW: Casinobetrug Fortsetzung
    Nun das was dort als absolut sicheres System dargestellt wird ist auch absolut sicher, wenn man es dann auch richtig spielt. Ist es so erklärt wie oben geschildert fehlt nahezu alles in der Beschreibung was es sicher macht .

  8. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Casinobetrug Fortsetzung
    Blödsinn. Es gibt einfach kein sicheres System. Egal was jemand erzählt. Man muss doch eben nicht alles glauben was einer jemanden auftischt.
    Schon das wird wohl auch jedes Gericht sehen und einfach mit dem Kopf über diese Leichtgläubigkeit schütteln.

    Übrigends, in richtigen Casinos, wirst du mit dieser Methode nicht weit kommen. Dort sorgt der Groupier etc. dafür das du beim vierten oder fünften "Verdoppler" deines Einsatzes, nicht mehr weiterspielen darfst.
    Das hat nichts damit zu tun das diese Methode die Pleite für das Casino bedeuten würde, sondern eher mit Schutz vor Schulden.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •