Ergebnis 1 bis 3 von 3

Kleinunternehmen-Regelung

  1. minikleinwagenfahrer
    minikleinwagenfahrer ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.10.2007
    Beiträge
    124
    Standard Kleinunternehmen-Regelung
    Hallo,

    mich würde mal folgendes interessieren:
    Als Kleinunternehmer darf man ja keine Mwst. auswiesen, wenn man sich gem. §19 Abs. 1 UstG von der Mwst. befreien lässt.

    Dennoch enthält der angegebene Preis doch die Mehrwertsteuer, oder?
    Man darf sie jedoch nur nicht ausweisen, weil man diese auch nicht an das Finanzamt abführen muss, richtig?

    A spielt da auf das BGH-Urteil an.
    Danach muss die Mwst.-Angabe nicht gleich unter dem Produkt stehen, weil es ja klar sei, dass "die Mehrwertsteuer üblicherweise bei Endkundenverträgen enthalten ist".
    Dies müsste sich ja auch auf die Kleinunternehmer übertragen lassen, oder?
    Schließlich ist der Preis ein Brutto-Preis und enthält die Mwst., diese wird aber nicht extra ausgewiesen und muss daher nicht ans Finanzamt abgeführt werden..

    Wie sehr ihr das?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Kleinunternehmen-Regelung
    Ich meine die MWSt. ist enthalten. So wie auch in allen Waren, die jeder Endkunde kauft.

    Der einzige Vorteil für den Kleinunternehmer: Er muss sie nicht ans Finanzamt abführen - bedeutet aber auch, dass er keine MWSt. wiederbekommt die er zahlt.

    Die Kleinunternehmer-Regelung dass der Kleinunternehmer sie nicht separat ausweisen muss (weil der Gegenüber sie auch nicht wiederbekommen würde). Enthalten ist sie trotzdem. Sonst würde das Prinzip der MWSt. auch auf den Kopf gestellt. Beim Einkauf muss der Kleinunternehmer ja auch MWSt. zahlen - egal ob er bei Händlern kauft, die die MWSt. ausweisen oder im Laden, wo sie als Summe drunter steht ...

    Und was die Auszeichnung angeht: Auch ein Kleinunternehmer muss (zumindest vor der Bestellung, ob direkt beim Artikel oder nicht müsste man in Urteilen nachlesen) darauf hinweisen, dass die MWSt. enthalten ist, dass es sich um einen Endpreis handelt. Er muss meiner Meinung nach sogar darauf hinweisen, dass er sie nicht ausweist (als Information, falls ein Gewerbetreibender kaufen will). Tut er dies nicht, könnte dies aus meiner Sicht eine Wettbewerbsverzerrung sein ...

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Kleinunternehmen-Regelung
    Ich bin so weit informiert, dass so ein Satz dazu gehört:
    [ICH) gelte als Kleinunternehmen nach §19 Abs. 1 UStG und bin nicht umsatzsteuerpflichtig. Demnach werden Rechnungen ohne MwSt. ausgewiesen.

Ähnliche Themen
  1. Von Defkil im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 23:59
  2. Von Netzwelt im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2010, 00:56
  3. Von Dr-Schrank im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 16:08
  4. Von skalar im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 12:22
  5. Von Stephan L. im Forum E-Commerce
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 14:14
  6. Von Benutzer_JH im Forum E-Commerce
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 14:34
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •