Ergebnis 1 bis 7 von 7

Ebay: Verkäufer kann nicht liefern, welche Folgen?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    3
    Standard Ebay: Verkäufer kann nicht liefern, welche Folgen?
    Hallo, mich würde einmal folgender hypothetischer Sachverhalt interessieren:

    Privatverkäufer V hat bei ebay einige Sammelkarten erfolgreich für 50 Euro (Geschätzter Wert 70-80 Euro) an K veräußert. Leider kann V nicht liefern, da die Ware nicht vorhanden ist.

    Er hat dies K sogleich mitgeteilt. K hat nicht die Kontodaten von V und dementsprechend noch kein Geld bezahlt.

    K ist natürlich sauer und gibt nun u.a. an, bereits Ausgaben für den Weiterverkauf getätigt zu haben und verlangt eine Rückantwort bezüglich einer Einigung/Kompromiss.

    Da K nicht konkret geworden ist, hat V ihm erstmal neutral geantwortet ohne darauf einzugehen. Nun hat V seit einer Woche nichts mehr von K gehört.

    Meine Frage ist:

    Sollte K einen Anwalt eingeschaltet haben, um Erfüllung bzw. Schadenersatz zu verlangen, muss V die Kosten für den Anwalt tragen oder hätte K erst konrete Forderungen an V stellen bzw. ebay zwecks Schlichtung einschalten müssen?

    Falls dem so ist, was wäre in der jetzigen Situation sinnvoll? Sollte V ihn nochmals anschreiben und Entschädigung anbieten (10% beispielsweise) oder einfach abwarten?
    Geändert von Spaulding (12.12.2007 um 19:28 Uhr)

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Ebay: Verkäufer kann nicht liefern, welche Folgen?
    K könnte hier durchaus einen Anspruch auf Schadensersatz nach § 280 iVm 281 und 283 BGB haben, sofern K einen Schaden erlitten hat. Bei einem bereits getätigten Weiterverkauf könnte dieser vorliegen.
    V könnte nach § 275 I einen Ausschluss der Leistungspflicht geltend machen, wenn die Sache untergegangen ist und für jedermann unmöglich wäre zu leisten. Sprich die verkaufte Ware ist nicht irgendwie anders an den Käufer mehr zu liefern, siehe hierzu auch Abs. 2 und 3.
    Dennoch könnte K nach § 275 IV einen Schadensersatz geltend machen.
    Fraglich ist natürlich hier der Grund warum die Ware nicht mehr vorhanden ist, hat V den Grund zu vertreten, ist der Ersatzpflichtig, ist dies nicht der Fall, findet 280 für mein Verständnis keine Anwendung.

    Ein Anwalt wäre natürlich zu empfehlen wenn man sich nicht anderweitig einigen kann, bei den Kosten kommt es eben darauf an wie es am Ende ausgeht.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    3
    Standard AW: Ebay: Verkäufer kann nicht liefern, welche Folgen?
    Erstmal danke für die schnelle Antwort.

    Es steht außer Frage, dass V für das Nichtvorhandensein der Ware verantwortlich ist, da er die Auktion gestartet hat ohne die Ware zu besitzen und sein eigener „Verkäufer“ die Ware dann anderweitig verkauft hat.

    Möglich Ansprüche gegen den „Verkäufer“ interessieren V nicht und das er schadensersatzpflichtig gegenüber K ist, ist ihm ebenfalls bewusst. Die Aufwendungen die K bereits betrieben hat, waren übrigens lediglich die Anschaffung von Versandmaterial.

    Es interessiert V lediglich, ob er die Kosten des Anwaltes von K tragen müsste oder ob K erst konkrete Forderungen an V stellen bzw. eine Frist oder ähnliches setzen muss, was K bis jetzt ja unterlassen hat.

    Sollte dem nämlich so sein, überlegt V, ob es sinnvoll ist ein Entschädigungsangebot an K zu unterbreiten.

    Was sollte V in der momentanen Situation also am besten tun?
    Geändert von Spaulding (12.12.2007 um 20:04 Uhr)

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Ebay: Verkäufer kann nicht liefern, welche Folgen?
    ob K erst konkrete Forderungen an V stellen bzw. eine Frist oder ähnliches setzen muss, was K bis jetzt ja unterlassen hat
    Eine Frisrtsetzuing wird entbehrlich, wenn V endgültig verweigert (der Bezug auf § 275 ist eine endgültige Verweigerung). Wenn K sich einen Anwalt nimmt, muss V die Kosten als "Schaden" der K entstanden ist, ersetzen. Was anderes, wenn V der Meinung ist, er sei im Recht, dann käme es auf einen "Streit" an - die Kosten trägt der, der verliert (oder was eben bei einem Vergleich festgelegt wird). Wie Styx bereits schrieb, wird V kaum Chancen haben, einen Rechtsstreit diesbezüglich zu gewinnen, wird also aus meiner Sicht um die Anwaltskosten des K nicht herum kommen.
    Allerdings muss man auch die Gesamtsituation betrachten - verhandeln K und V noch, könnten Anwaltskosten ungerechtfertigt sein, was dazu führt, das V diese nicht tragen müsste.
    Recht ist eben Einzelfallentscheidung

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    3
    Standard AW: Ebay: Verkäufer kann nicht liefern, welche Folgen?
    Danke Euch beiden

  6. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.01.2008
    Beiträge
    1
    Standard AW: Ebay: Verkäufer kann nicht liefern, welche Folgen?
    hallo an alle

    hierzu ein problem aus der praxis:

    onlineauktion mit startpreis 80,- wird kurz vor ende von K geboten und K erhält den zuschlag.
    der betrag von 95,- wird direkt überwiesen und später auch vom V bestätigt ("überweise ihnen geld zurück")

    der wert des gegenstands (neue, unbenutzte kurbelwelle oldtimer) betrug vor 5 jahren rund 900,- beim hersteller.
    mittlerweile ist diese jedoch nicht mehr so einfach aufzutreiben.

    V meldet kurz nach auktionsende, er möchte die KW nicht verschicken, da er eben erst einen rostbefall festgestellt habe.
    K wertet dies als ausrede, da selbst dieser evtl noch reparabel sein könnte.

    K hat aber bereits absprachen getroffen, für einbau und montage bereits leistungen erbracht (motorausbau etc)
    möchte nicht vom kaufvertrag zurücktreten.
    frist zur lieferung wurde schriftlich gesetzt. (25.1.0

    welche vorgehensweise ist nun angebracht?

    direkt eine neue kurbelwelle beim hersteller anfragen und alle kosten dem V in rechnung stellen?

    V und K handeln beide privat bei ebay, auch wenn V durch ebayshop und viele angebote den eindruck des gewerbl. vermittelt.

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Ebay: Verkäufer kann nicht liefern, welche Folgen?
    Klassischer Fall von Kaufvertrag
    Vorweg: Ob K und V privat oder gewerblich handeln tut nichts zur Sache. Hier geht es um die Erfüllung eines Kaufvertrages und da gibt es im gesetz keine Unterscheidung zwischen Unternehmer und verbraucher.
    Zum Beispiel: V kann nach §275 BGB zurücktreten, wenn die Lieferung unmöglich ist. Scheint hier aber nicht gegeben zu sein, deswegen ist der Rücktritt von V nicht begründet. Auch die Begründung "Rostflecken" kann kaum ein Rücktrittsgrund sein, da die Ware durchaus noch nutzbar wäre.
    V ist also zur Lieferung verpflichtet. Tut er es nicht, wird er schadensersatzpflichtig. Und der könnte die Ersatzbeschaffung, bereits angefallene Kosten, Vereinbarungen ... beinhalten. Das kann für V also richtig teuer werden.
    Allerdings sollte man hier als K richtig vorgehen. Ich würde K in jedem Fall zu einem Anwalt raten - die Kosten muss V falls K Recht bekommt auch tragen.

Ähnliche Themen
  1. Von shuttle222 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.2016, 21:39
  2. Von micha994 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 07:26
  3. Von ray0815 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 01:13
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 01:12
  5. Von LordKord im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 20:55
  6. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 23:27
  7. Von littlekitty143 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 19:33
  8. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 12:08
  9. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 15:43
  10. Von Unregistriert im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 21:52
  11. Von samstag im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 22:46
  12. Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 13:53
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •