Ergebnis 1 bis 2 von 2

Brief von der Staatsanwaltschaft Tübingen.

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1
    Standard Brief von der Staatsanwaltschaft Tübingen.
    hallo .

    auch ich habe einen Brief in bezug auf illigales file sharing bekommen.
    von der staatsanwaltschaft in tübingen.
    hier im internet habe ich aber nur von briefen gelesen, die entweder mit geldstrafen oder mit einem termin oder anklage versehen waren. bei mir ist jedoch nur eine verwarnung gekommen.
    ganz unten im text steht aber, das meine adresse weitergegeben wurde (an rasch) und das der zivilklage erhenben kann.
    kann ich jetzt sicher davon ausgehen das er das tun wird ?
    wie soll ich nun am besten vorgehen, auf einen brief von herrn rasch warten oder gleich etwas unternehmen wie zb. unterlassungserklärung abschicken oder so?

    hoffe ihr könnt mir helfen, bin nämlich armer student und kann hohe geldstrafen nicht bezahlen...

    danke im voraus

    dw87

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Brief von der Staatsanwaltschaft Tübingen.
    Schau dir die anderen Beiträge zu dem Thema an. Da ist schon alles zig mal gesagt wurden. Was wie wann und wieso passieren kann.

    Thema geschlossen

Ähnliche Themen
  1. Von Benutzer_JH im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 11:40
  2. Von Unregistriert im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 17:00
  3. Von Unregistriert im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2006, 10:33
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •