Ergebnis 1 bis 7 von 7

Schüler länger festhalten

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2007
    Beiträge
    13
    Standard Schüler länger festhalten
    Guten Tag,
    Ich weiß jetzt zwar nicht ob das das richtige Forum dafür ist aber ich frage einfach mal.
    Wenn das nicht das richtige ist einfach löschen.
    Darf ein Lehrere die Schüler länger in der Schule festhalten wenn laut Stundenplan die Schule um die Uhrzeit zu ende ist und vorher nichts angesagt wurde.

    MFG Leon122

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Schüler länger festhalten
    Ist wohl eher nicht das richtige Forum, da es hier um Internet-Recht geht.
    Aber früher hat man sowas Nachsitzen genannt, oder ?

    Ansonsten kommt es wohl darauf an, ob dafür ein triftiger Grund besteht oder ob es aus reiner Schikane geschieht. Ist meiner Meinung nach eher ein Fall für den "Elternabend" (gibt es sowas eigentlich noch?) als für ein Rechtforum

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2007
    Beiträge
    13
    Standard AW: Schüler länger festhalten
    Ich frage aus reiner interesse.
    Nachsitzen ist ja das eine.
    Aber wie gesagt wenn nichts angesagt wurde. Das der schüler länger bleiben muss.
    Leider ist dies das einzige Forum das ich kenne das sich mit diesem Thema beschäftigt.
    Und meine frage ist ja eher ob das rechtlich erlaubt ist.
    Ich frage jetzt eigentlich nur aus reiner interesse da es bei einem Freund immer öfter vorkommt.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Schüler länger festhalten
    Aber wie gesagt wenn nichts angesagt wurde. Das der schüler länger bleiben muss.
    Dann kann der Schüler doch gehen. Was will der Lehrer machen?

    Aber ein Gesetz oder ähnliches, was sowas verbietet oder erlaubt, kenne ich persönlich nicht. Muss aber dazu sagen, derartige Rechtsgebiete sind mir vollständig unbekannt, und als es mich noch betroffen hat, hab ich mich nicht im Geringsten für Recht interessiert.

    Aber vielleicht weiß ja jemand mehr

  5. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Schüler länger festhalten
    Kommt halt darauf an was im Schulgesetz deines jeweiligen Bundeslandes steht. In der Regel haben Lehrer die Möglichkeit pädagogische Maßnahmen zu verhängen. kA was du unter "länger festhalten" verstehst, ich würde darin jetzt auch ein Nachsitzen sehen. Wenn du darunter verstehst das der Lehrer die Stunde etwas "überzieht", dann muss man eben bleiben. Bei mir galt noch der Spruch "Der Lehrer schließt die Stunde, nicht der Schüler".

    Ansonsten kommt es eben auf die Gründe an, warum er jemanden länger dort behalten will und es kein Nachsitzen oder Überziehen des Unterrichtes ist. Hadelt es sich um außerschulische Aktivitäten (Ausflug oder Veranstaltung die nicht angekündigt wurde, sondern spontan erfolgen, aus welchen Gründen auch immer), würde ich sagen das der Lehrer den Schüler länger an der Schule halten kann, sofern es dem pädagogischen Auftrag dient.

    Aber so genau kenne ich mich im Schulrecht auch nicht aus.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Schüler länger festhalten
    Also soweit ich weiß, ist das in jeden Bundesland unterschiedlich. Bzw. kann unterschiedlich sein.
    ich glaube bei mir in Niedersachsen ist es so, dass es das Nachsitzen nach dem SchG eigentlich gar nicht gibt.

  7. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Schüler länger festhalten
    Direkt drin steht das auch nicht, versteckt sich meist unter Decknamen wie "pädagogische Maßnahmen" oder eben solchen Begrifflichkeiten wie hier:

    § 61
    Ordnungsmaßnahmen Verfügung der Bez.Reg. Hannmover-Dez. 409

    (1) Erziehungsmittel sind pädagogische Einwirkungen. Sie sind zulässig, wenn Schülerinnen oder Schüler den Unterricht beeinträchtigen oder in anderer Weise ihre Pflichten verletzen. Sie können von einzelnen Lehrkräften oder von der Klassenkonferenz angewendet werden.
    Ergänzend dazu aus der Verfügung der BezReg, wo es sogar wörtlich erwähnt wird.

    Erziehungsmittel sind pädagogische Einwirkungen auf die Schülerin oder den Schüler, die ihre Grundlage im Schulverhältnis haben. Die Schule ist in der Kreation von Erziehungsmitteln frei, solange diese nicht die Intensität von Ordnungsmaßnahmen erreichen. Erziehungsmittel sind z.B. das Umsetzen einer Schülerin oder eines Schülers in der Klasse, das Nachsitzen in Form besonderer schulischer Arbeitsstunden unter Aufsicht, der schriftliche Tadel, Verweis aus dem Unterrichtsraum, vorübergehende Wegnahme von Gegenständen, zusätzliche häusliche Arbeiten etc.. Ggfs. muss aber die Aufsicht sichergestellt oder es müssen die Erziehungsberechtigten benachrichtigt werden.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

Ähnliche Themen
  1. Von Benutzer_JH im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 10:40
  2. Von Weble im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 10:57
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •