Ergebnis 1 bis 5 von 5

Rückgaberecht bei unpassenden Teilen

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    4
    Standard Rückgaberecht bei unpassenden Teilen
    Hallo,

    ich hoffe, es kann mich jemand über folgendes aufklären!
    Man stelle sich vor, einer bestellt beim Vertragshändler seiner PKW-Marke ein Ersatzteil, indem er es am Telefon beschreibt und die Fahrgestellnummer angibt. Um Passungenauigkeiten oder optische Fehler zu vermeiden, hat er sich entschieden, Original-Ersatzteile zu kaufen und keine No-Name-Teile von EBAY.

    Was ist nun, wenn der Käufer, nachdem er es persönlich abgeholt und bezahlt hat, zu Hause feststellt, dass das neue Teil dem alten optisch nicht identisch ist (bspw. Oberfläche rauh anstatt glatt)? Kann er es dann zurückgeben? Er hat es sogar originalverpackt gelassen.
    Beim Händler würde man dann feststellen, dass die Automarke dieses Teil nicht mehr in der Version, wie man es haben wollte, herstellt, sondern das Teil verändert hat. Das wurde dem Käufer, als er bestellt hat, aber nicht mitgeteilt. Der Händler könnte Streit machen, weil er sagt, er hätte das nach Teilenummer beim Werk bestellt und es gab kein anderes. Der Käufer könnte darauf sagen, dass das Ersatzteil nicht das ist, was er bestellt hat, dass es nicht zu seinem Auto passt, und er könnte einen unakzeptablen Mangel sehen, weswegen der Händler das Teil zurücknehmen müsste.

    Wie könnte diese Geschichte ausgehen?
    Würd mich über Antworten freuen!
    grüße
    Heini

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Rückgaberecht bei unpassenden Teilen
    Das Widerrufsrecht bei Fernabsatz würde in einem solchen Fall nicht ziehen, da der Kunde es ja persönlich abgeholt hat, es also nich ausschließlich über Kommunikationsmittel abgewickelt wurde. Da das Widerrufsrecht bei Fernabsatz nur existiert weil eine Prüfung wie im Laden nicht möglich ist. Der Käufer hätte es also hätte er es bei der Prüfung feststellen können.

    Also blieben nur noch andere Gründe für den Rücktritt.

    Wäre zum Beispiel ein Sachmangel. Den würde ich hier aber ausschließen, da sich das Teil wahrscheinlich dafür eignet, wofür es gedacht ist und auch die mittlere Güte aufweist. Es kann ja, unabhängig von der Lackierung verwendet werden. Das beeinträchtigt ja lediglich die Optik und nicht die Funktion.

    Dann wäre noch das Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft als Rücktrittsgrund. Da aber sicherlich weder am Telefon noch im Laden über das Aussehen gesprochen wurde - sonst wäre es ja gar nicht zu dem Kauf gekommen - dürfte die Eigenschaft nicht zugesichert gewesen sein.

    Vielleicht Irrtum über Eigenschaften oder bei der Übermittlung der Bestellung (das wäre dann Anfechtung) - wohl auch nicht, wenn das Teil das richtige war und der Händler wohl kaum was dafür kann, dass der Hersteller etwas ändert. Die Frage ist, ob er es hätte wissen können. Das bezweifle ich auch, da er die richtigen Daten hatte und Ersatzteile, die nicht auf Lager sind, bestimmt auch nicht immer kennt oder kennen muss.

    Mehr Anspruchsgrundlagen fallen mir auf Anhieb nicht ein. Vielleicht gibt es ja noch andere.
    Aber bei den Genannten würde ich für den Käufer kaum Chancen sehen, wenn der Verkäufer nicht aus Kulanz handelt und das Teil zurück nimmt (was sicherlich davon abhängt, wie oft er solche Teile braucht). Man sollte sich also irgendwie gütlich einigen, vor Gericht würde ich dem Käufer (es sei denn irgendwas hab ich übersehen) kaum Chancen geben.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    4
    Standard AW: Rückgaberecht bei unpassenden Teilen
    Danke für die Hilfe!

    Das heißt also, wenn man persönlich etwas kauft, dass man dann bereits vor Bezahlung den Gegenstand kontrollieren sollte. Zumindest, wenn die Teilenummer stimmt und er funktionsfähig ist.

    grüße
    Heini

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Rückgaberecht bei unpassenden Teilen
    Das sollte man auf jeden Fall machen. Kann man ja auch im Laden

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    4
    Standard AW: Rückgaberecht bei unpassenden Teilen
    ok, ich bedanke mich!

    grüße
    Heini

Ähnliche Themen
  1. Von Biringo im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2014, 22:15
  2. Von AndrejOIO im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2013, 23:30
  3. Von Mr_Rusher im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 10:00
  4. Von Vile im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 22:32
  5. Von Testtage im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.04.2008, 12:46
  6. Von Consumer im Forum E-Commerce
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 00:33
  7. Von minikleinwagenfahrer im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 23:55
  8. Von Anonymous im Forum E-Commerce
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 21:06
  9. Von Pumukl im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 21:30
  10. Von Frängin im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 15:08
  11. Von laser im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 21:58
  12. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 19:40
  13. Von zonhtor im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 12:26
  14. Von Anonymous im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2004, 11:55
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •