Ergebnis 1 bis 31 von 31

Domain stillgelegt gestohlen

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard Domain stillgelegt gestohlen
    frage wenn ein hoster warscheinlich aus betrügsabsicht, einem firstlos am 21.10.07 kündigt es aber erst am 23.10.07 auf nach frage mitteilt, warum seit dem 22.10.07 ca 16 uhr die domain nicht mehr geht, als antwort folgendes bekommt:

    Sehr geehrter Kunde,

    aufgrund von illegalen Tätigkeiten über Ihr System, waren wir gezwungen Ihren Account zu löschen.

    Illegale Tätigkeiten eines Systems meint zumeist einer oder mehrere der folgenden Tatbestände:
    - Dos Attacken die von Ihrem System ausgehen.
    - Phishingseiten die auf Ihrem System gespeichert werden
    - Bruteforce Attacken die von Ihrem System ausgehen.
    - Spam der über Ihren Server versand wurde.
    - Urheberrechtlich geschützes Material welches über Ihren Server zugänglich gemacht worden ist.

    ihre Domain wurde gelöscht und zur neu Registrierung freigegeben!!!

    (später teilte er dann am 23.10.07, dass alles zum 21.10 hin fristlos gekündigt habe)

    was erstens haltlos ist, da man nichts auf dem server usw. hatte und auch die Mailboxen bis jetzt fast ausschließlich für den empfang genutzt hat,

    stellt sich mir die frage ist das vorgegen des hosters erlaubt und wie sieht es damit aus dass die besagte com domain die zu dem webspace gehörte und 1 zu 1 den namen einer regesteriten Ltd entspricht und am wem kann man sich wenden damit man die domain wieder bekommt wenn die nicstelle core-nic war und die domain gerade zur freigabe fertig gemacht wird

    recht es aus core zu unterrichten oder wie geht man da vor?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Meine Meinung dazu:
    warscheinlich aus betrügsabsicht
    Sollte tatsächlich Betrug vorliegen kann man Anzeige erstatten. Allerdings sollte man dafür etwas in der Hand haben. Die bloße Kündigung eines Vertrags ist noch kein Betrug, wenn tatsächlich Gründe vorliegen.
    aufgrund von illegalen Tätigkeiten über Ihr System, waren wir gezwungen Ihren Account zu löschen.

    Illegale Tätigkeiten eines Systems meint zumeist einer oder mehrere der folgenden Tatbestände:
    - Dos Attacken die von Ihrem System ausgehen.
    - Phishingseiten die auf Ihrem System gespeichert werden
    - Bruteforce Attacken die von Ihrem System ausgehen.
    - Spam der über Ihren Server versand wurde.
    - Urheberrechtlich geschützes Material welches über Ihren Server zugänglich gemacht worden ist.
    Das ist keine Begründung für eine fristlose Kündigung. Eine fristlose Kündigung muss immer begründet werden - und zwar mit dem tatsächlichen und nicht mit einem möglichen oder wahrscheinlich zutreffenden Verstoß. Und der muss nachweislich dokumentiert sein. Die Kündigung würde ich persönlich erstmal als nichtig ansehen.
    ihre Domain wurde gelöscht und zur neu Registrierung freigegeben!!!
    Das darf man nur, wenn man Inhaber der Domaine ist. Bestenfalls noch als Admin-C - hier sollte man aber sofort bei der Registrierungsbehörde widersprechen. Es kommt also auch darauf an, auf wen die Domaine eingetragen war. Wenn der Hoster, obwohl er nicht Eigentümer der Domaine war, diese von sich aus gekündigt hat (ohne vorherige nachweisbare Mahnung) ist dies ein Verstoß gegen das Eigentumsrecht (wobei Eigentum an Domainen zwar noch fraglich ist aber die Rechtssprechung scheint Eigentumsrecht auch auf Domainen anzuwenden)
    was erstens haltlos ist, da man nichts auf dem server usw. hatte und auch die Mailboxen bis jetzt fast ausschließlich für den empfang genutzt hat,
    Das schließt zwar die Verwendung der Domaien als Spam-Absender nicht aus (auch mich erreichen täglich hunderte Spam-Mails mit meiner Domaine als Absender) - aber das würde ich nicht als Kündigungsgrund sehen, da man mit seiner Domaine eigentlich machen kann, was man will - so es denn die eigene Domaine ist. Auch müsste diesbezüglich der Verstoß nachgewiesen werden. In diesem Zusammenhang: Sehr viele kostenlose Anbieter tragen die Domaine nicht auf den Kunden sondern auf sich selbst ein. Dann haben die allerdings die Macht über die Domaine, ansonsten nicht.
    1 zu 1 den namen einer regesteriten Ltd entspricht
    Hier könnte zwar Namensrecht ziehen, aber das berechtigt lediglich zur Forderung der Unterlassung, wenn jemand anders die Domaine nutzt. Ist für den Moment wahrscheinlich uninteressant ...

    Zusammenfassend aus meiner Sicht: Nachdem was hier steht, glaube ich, dass sich der Vertragspartner etwas weit aus dem Fenster gelehnt hat und seine Rechte weit überzogen hat. Wenn die Kündigung nichtig ist, dürfte er einigen Schadensersatz zahlen dürfen - bis hin zur Neu-Beschaffung der Domain.
    Erstmal sollte man der Kündigung beim Registrar widersprechen, wenn man der Inhaber der Domaine ist und dann seine Rechte durchsetzen (was man üblicherweise mit einem Anwalt macht)

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    fakt ist, dass ich der erstregestierer der domain bin auch kann es sein da ich mit meinem hoster davor ärger hatte das er hinter den ganzen ärger steckt ich habe nämlich für den ftp zugang das gleiche passwort gehabt auch stand da auf dem webspace hier entsteht webxxx. da ich ein joomla protal noch umbauen musste also halt jemanden für die tamptales beauftgat hatte, wollte ich erst was online stellen, wenn es fertig ist, da ich aber holter die polter mit der domian umziehen musste bliebt das die ganze zeit leer. so das ich am 21.10.07 erstmalig überhaut mit ftp auf dem server geschaut habe (kann sein dass ich am tag der online stellung auch mal drauf war) aber nichts drauf gespielt habe wobei mir nichts aufgefallen ist. ich habe den hoster gewählt da ich dort schon seit mitte 2005 mit einer anderen domain vertreten bin die aber eine de domain ist. habe mal core-nic den ganzen fall geschildert und sie darum gebeten die domain für mich zu reservieren erstaunlich ist, dass mir der hoster am 21.10 gekündigt hat, und alles am 22.10 abgestellt wurde, wie lange dauert es den jetzt, bis die domain wieder verfügbar ist? (core hat das whois gelockt)

    der hoster war nicht admin c sondern ich habe noch einen alten whois eintrag da dort ein fehler war @aaky kann ihn dir mal per pn senden.
    Geändert von Dante101 (24.10.2007 um 10:30 Uhr)

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    der hoster war nicht admin c sondern ich habe noch einen alten whois eintrag da dort ein fehler war
    Dann wundert mich, dass der die Domain überhaupt kündigen konnte - da scheint bei der Domainregistrierung auch irgendwas nicht zu passen ...

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Dann wundert mich, dass der die Domain überhaupt kündigen konnte - da scheint bei der Domainregistrierung auch irgendwas nicht zu passen ...
    sorry hatte dir vergessen den whois eintrag zu senden es war zwar alles auf meinem namen aber anstatt meiner Mailadresse, war da aufeinmal die mailadresse des vorherigen hosters, da ich die vorher angegeben habe, da seine e-mailadresse die dort noch noch im allerersten whois verzeichnet war falsch war in der whois datenbank von core-nic steht das es am 22.10 ein whois update gegeben hat und das, dass whois auf lock steht

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    von core-nic steht das es am 22.10 ein whois update gegeben hat und das, dass whois auf lock steht
    Das kenn ich von denen. Die schicken ab und zu mal Mails raus, um die Daten zu überprüfen. Wenn man die nicht bnestätigt, wird es irgendwann gesperrt.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Das kenn ich von denen. Die schicken ab und zu mal Mails raus, um die Daten zu überprüfen. Wenn man die nicht bnestätigt, wird es irgendwann gesperrt.
    das problem ist, dass ich dort das gleiche ftp passwort hatte wie bei dem anderen hoster auch habe ich die mehrfach angeschrieben, dass dort statt meiner Mailadresse die von dem vorherigen hoster steht, da ich die angegeben habe also kontaktadresse des hosters, da die vorher falsch war auch habe ich wenn ich core daraufhingewiesen habe, einen verweis zu server-systems bekommen die meinten aber, dass sie dazu nicht zuständig sind. kann bei der falschen e-mail der verdacht liegen dass darin der hoster etwas ilegales sieht und daher gekündigt hat?

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    kann bei der falschen e-mail der verdacht liegen dass darin der hoster etwas ilegales sieht und daher gekündigt hat?
    Wohl kaum - da er ja offensichtlich einen Ansprechpartner hatte - also sehr wohl wusste, wem die gehört.

  9. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Wohl kaum - da er ja offensichtlich einen Ansprechpartner hatte - also sehr wohl wusste, wem die gehört.
    Habe noch mal mit der hotline des stillegenden hosters gesprochen fakt ist, auf der domain die gerade einem Montat bei denen ist soll sich ilegale daten befunden haben, das problem ist hatte mit den hoster davor riesen ärger so das es auch zu beleidigungen usw. gekommen ist. werde jetzt an core-nic einen kk antrag stellen. zu dem "ilegalen" daten es ist so das ich seit langen die domain [url]www.**-hannover.de[/url], (seit 2005) beim selben hoster und die domains [url]www.sex-***.de[/url], sowie [url]www.begleitungen***.de[/url] bei einem anderen hoster habe. wieso sollte ich da also gerade sowas raufpachen (hotline konnte keine genauen angaben zu diesen daten machen) wem sollte man da jetzt anzeigen?

  10. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    möchte im diesem zusammenhang über einen andren hoster an core, einen kk-Antrag stellen, da ja die Domain 30 tage also bis zum 20.11 bei denen liegt. wie geht man da am besten vor, da man ja keine kundennummer usw. hat und wie regelt man das mit den anderen Hoster, recht es da einen KK-Antrag zu stellen oder sollte man denen schon die lange usw. erklären?

  11. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Also ich würde so vorhgehen:
    - versuchen die Domaine wieder zu holen (KK-Antrag wenn möglich - nur ist der eigentlich für die Übertragung der Domaine an einen anderen Besitzer, oder?). Wenn man eine anderen Hoster will, sollte man den schon von der Sachlage infotrmieren, da die dann meistens wissen, was man genau machen muss - udn vor allem wie zügig.
    - Schadensersatzforderung an den bisherigen Hoster, da dieser gegen den Vertrag verstoßen hat und jetzt ein Schaden entstanden ist (Wechsel, Kosten, ev. Verlust)

  12. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Also ich würde so vorhgehen:
    - versuchen die Domaine wieder zu holen (KK-Antrag wenn möglich - nur ist der eigentlich für die Übertragung der Domaine an einen anderen Besitzer, oder?). Wenn man eine anderen Hoster will, sollte man den schon von der Sachlage infotrmieren, da die dann meistens wissen, was man genau machen muss - udn vor allem wie zügig.
    - Schadensersatzforderung an den bisherigen Hoster, da dieser gegen den Vertrag verstoßen hat und jetzt ein Schaden entstanden ist (Wechsel, Kosten, ev. Verlust)
    kann zu den schadensersatzvorderungen auch die neunen setupgebüren gerechnet werden? wie gesagt bin seit ende 2005 bei diesem hoster und nach dem ich am 06.09 mit dieser anderen domain nach dem ich probelme hatte sie von einem anderen hoster los bekommen dort hin gewelchselt weil ich da ja diese probelme nicht hatte.

    zu dem ilegalen daten auf dem server (nur auf dem der jetzt neu aufgemacht wurde, und nicht die anderen beiden die noch bei dem hoster liegen) kann ich mir es nur so erklären dass vorherige hoster damit was zu tun hat (passwort war mein gebursdatum wie auch bei allen anderen sachen usw.) da ich diesen vorfall schon aus eigenem interesse anzeigen werde, kann ich da gleich den alten also den aller ersten hoster der domain belangen oder sollte da doch eher eine anzeige gegen unbekannt mit verdachts äußerung gegen den aller ersten hoster laufen?

  13. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Nur so nebenbei: Eine Anzeige hat nichts mit Schadensersatz zu tun. Sprich: bei einer Anzeige bekommt man keine müden Cent. Selbst wenn der andere verurteilt werden sollte. Eine Anzeige ist Strafrecht, Geld bekommt man nur im Zivilrecht (Schadensersatz ist Zivilrecht).

    Und ich würde erstmal mit dem Naheliegendsten anfangen - den Rundumschlag würde ich bestenfalls nach Absprache mit einem Anwalt machen.

  14. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Nur so nebenbei: Eine Anzeige hat nichts mit Schadensersatz zu tun. Sprich: bei einer Anzeige bekommt man keine müden Cent. Selbst wenn der andere verurteilt werden sollte. Eine Anzeige ist Strafrecht, Geld bekommt man nur im Zivilrecht (Schadensersatz ist Zivilrecht).

    Und ich würde erstmal mit dem Naheliegendsten anfangen - den Rundumschlag würde ich bestenfalls nach Absprache mit einem Anwalt machen.
    das ist mir schon klar das ich mich beim schadensersatz auf das BGB und ev. auf das HGB berufen muss (§§ 823 I, 1004 BGB) es geht jetzt gegen die person die wohl diese Daten auf dem server gespielt hat was dann zu diesen zwischenfall gefürt hat, ich habe zwar einen konkreten verdacht, auch ist alles sehr nahe liegent aber ich kann es halt, jetzt noch nicht beweisen ev. werden ja diese daten und oder die logfiles des servers mehr aufschluss geben.

    da ich ja nicht mal weiß wass das für ilegale daten sind kann wollte ich mich halt absichern es kann ja alles mögliche vom einem geschützten foto über mp3-files bis hin zur verbotener ponographie. so das ich etweilige strafrechtliche relevans entgegen sagen will, und es ja auch im meinen sinne ist dass wenn da was ilegales über meine daten namen usw. gelaufen ist, dass der verursacher, dementsprechent bestraft wird
    Geändert von Dante101 (24.10.2007 um 14:38 Uhr)

  15. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    es geht jetzt gegen die person die wohl diese Daten auf dem server gespielt hat was dann zu diesen zwischenfall gefürt hat, ich habe zwar einen konkreten verdacht, auch ist alles sehr nahe liegent aber ich kann es halt, jetzt noch nicht beweisen ev. werden ja diese daten und oder die logfiles des servers mehr aufschluss geben
    Dann würde ich mirt konkrete Anschuldigungen sparen Allerdings auch einen Tipp geben.

  16. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Dann würde ich mirt konkrete Anschuldigungen sparen Allerdings auch einen Tipp geben.
    okay dann werde ich einfach den sachverhalt schildern und dem entsprechend sagen das ich mir nur vorstellen kann, dass es sich bei dem täter um xxx handelt, da das und das seinerseits gegen mich von ihm vorliegt

  17. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    habe in dem fall gerade antwort von core-nic bekommen in der es einfach nur heißt, dass ich mich wegen der domain an server-service wenden soll

    können die trotz der sperre von 30 tagen die domain vorher schon wieder freischalten?

    Dear Sir/Madam,
    In order to restore your domain, please contact the sponsored CORE member in charge of your domain name :
    Server Service AG
    Am xxxx
    D-30519
    Germany URL: server-service
    email: @server-service.de
    Tel: xxxxxx
    Fax: xxxxx [CORE-115]
    Currently registers domains in com net org info biz name us cn eu mobi
    Best regards,
    Alexandre Oulevey

    der verweis auf server-service scheint ja bei core sehr gebrächlich zu sein

  18. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Eigentlich nicht.
    Aber wahrscheinlich ist die Domaine über Server Service registriert wurden, nur eben von dem anderen (in deinem Auftrag?). Server Service scheint hier der nic Partner zu sein.
    Also würde ich mich nochmal mit denen kurzschließen - unter Hinweis auf diese Mail. Aber wahrscheinlich werden die dann wieder sagen "nur der der die Domain registriert hat" - das wird dann wieder bei dem letzten enden.
    Ich würde hier bei dem Widerspruch gegen die Kündigung ansetzen. Also schnellstmöglich zum Anwalt und der schreibt innerhalb von 2 Tagen ein Brief an den Dienstleister der gekündigt hat ...
    können die trotz der sperre von 30 tagen die domain vorher schon wieder freischalten?
    Keine Ahnung, aber passiert ist bei Domainen schon viel, da sich keiner verantwortlich fühlt - wie man an der Kommunikation deutlich sieht.

  19. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Eigentlich nicht.
    Aber wahrscheinlich ist die Domaine über Server Service registriert wurden, nur eben von dem anderen (in deinem Auftrag?). Server Service scheint hier der nic Partner zu sein.
    Also würde ich mich nochmal mit denen kurzschließen - unter Hinweis auf diese Mail. Aber wahrscheinlich werden die dann wieder sagen "nur der der die Domain registriert hat" - das wird dann wieder bei dem letzten enden.
    Ich würde hier bei dem Widerspruch gegen die Kündigung ansetzen. Also schnellstmöglich zum Anwalt und der schreibt innerhalb von 2 Tagen ein Brief an den Dienstleister der gekündigt hat ...Keine Ahnung, aber passiert ist bei Domainen schon viel, da sich keiner verantwortlich fühlt - wie man an der Kommunikation deutlich sieht.
    tja denke mal das server-service, mich dann wieder an einen 3. weiter reichen will, da ich nicht ihr vertragspartner bin wollte eigentlich zu einem anderen hoster gehen und einfach einen kk-antrag stellen

  20. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    wollte eigentlich zu einem anderen hoster gehen und einfach einen kk-antrag stellen
    Da muss aber der jetzige Hoster zustimmen. Und nach der Kündigung dürfte das schwer werden

  21. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Da muss aber der jetzige Hoster zustimmen. Und nach der Kündigung dürfte das schwer werden
    Laut auskunft des Hosters, Geschäftsführer selber, hat dieser telefonisch (zeuge hat über lautsprecher mitgehört) gemeint, dass ich so vorgehen sollte, auch sollte ich den KK-Antrag nicht gegen ihn sondern gegen core stellen damit core sehe, das jemand, sein recht auf die domain geltent macht so dass sie dann nach dieser 30 tage sperre wenn die domain sonst freigegeben werden soll am mich falle, dass ganze ist mir natürlich etwas zu lange...

  22. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    nach dem ich jetzt noch mal um eine stellungname gebeten habe, wie ich die domain wieder bekommen kann, wurde mir volgendes unterbreitet
    -----Ursprüngliche Nachricht-----
    Von: Torsten
    Gesendet: Donnerstag, 25. Oktober 2007 17:34
    An:
    Betreff: [SSC #151053] stellungnahme ****.com

    Sehr geehrter

    Ob die Löschung berechtigt war oder nicht, kann ich Ihnen ebenfalls
    nicht beantworten. da ich die AGBs des Resellers nicht kenne und auch
    nur Ihre Aussagen dazu habe.

    Nichtsdestotrotz:
    Ich kann Ihnen einen Restore der Domain ermöglichen, jedoch betragen die
    Kosten hierbei 250 Euro netto. Sofern Sie zur Zahlung bereit sind und
    die Rechnung beglichen haben, werde ich die Domain für Sie restoren.
    --------------------------------------------------------------------------

    was sagt ihr dazu, ist das angebot überhaupt rechtens, auch hat doch der Hoster hier schadensersatz zu leisten

  23. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Angebote sind immer rechtens, wenn sie nicht gegen Gesetze oder die guiten Sitten verstoßen

    Ich würde das danach entscheiden, wie wichtig mir das wäre. Wenn es sehr wichtig ist würde ich das Angebot annehmen. Besser als die Domaine zu verlieren. Dann hat man auch jemanden, den man verantwortlich machen kann wenn es nic ht funktioniert.
    Und im Endeffekt sind das Kosten, die durch die Kündigung entstehen. Also Schadensersatz ...

  24. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Angebote sind immer rechtens, wenn sie nicht gegen Gesetze oder die guiten Sitten verstoßen

    Ich würde das danach entscheiden, wie wichtig mir das wäre. Wenn es sehr wichtig ist würde ich das Angebot annehmen. Besser als die Domaine zu verlieren. Dann hat man auch jemanden, den man verantwortlich machen kann wenn es nic ht funktioniert.
    Und im Endeffekt sind das Kosten, die durch die Kündigung entstehen. Also Schadensersatz ...
    sehe ich änlich, fakum ist aber dass ich angeblich, auch einen kk-antrag über einen neuen hoster an core usw. stellen könnte, ich dann aber die 30 tage sperrfrist abwarten muss. da ich als selbstsätdiger sowieso warten muss, bis ein großkunde (hauptkunde) seine rechnung begleicht die seit dienstag offen ist (bin eine agentur die interneltleistungen (support usw. anbietet) was eigenlich werde ich wohl morgen wenn das geld da ist (meine leute wurden schon ausbezahlt), zum anwalt bzw. verbraucher zentrale gehen, und die sachlage schildern, dem entsprechend wir da ja wohl an den hoster usw. schriftlich herrangeteten werden

    noch mal zur sachlage, und verständnis, wennn ein hoster meint dass bei einen kunden ein verstoß gegen seine agb´s vorliegt darf er dann ohne den kunden zu informieren die auf den kunden als Amin-C eingetragene domain löschen, selbst wenn es so in seinen agb´s steht, und dann erst sein verhalten auf nachfrage mitteilen und dann später also sagen wir am 23.10 in einer mail beiläufig mitteilen hier mit kündigen wir sie frilstlos zum 21.10 ihre domain wird gelöscht und zur neu regestierung freigegeben"

    auch würde ich gerne wissen ob die aussage stimmt dass wenn man da die domain für 30 tage bei core gesperrt ist jetzt einfach einen kk-antrag als admin-c stellen kann, damit die domain dann nach den ende der frist, bei einem neuen hoster verfügbar ist
    Geändert von Dante101 (25.10.2007 um 19:12 Uhr)

  25. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Angebote sind immer rechtens, wenn sie nicht gegen Gesetze oder die guiten Sitten verstoßen

    Ich würde das danach entscheiden, wie wichtig mir das wäre. Wenn es sehr wichtig ist würde ich das Angebot annehmen. Besser als die Domaine zu verlieren. Dann hat man auch jemanden, den man verantwortlich machen kann wenn es nic ht funktioniert.
    Und im Endeffekt sind das Kosten, die durch die Kündigung entstehen. Also Schadensersatz ...
    nur darf man mir diese kosten in rechnung stellen so das ich sie erstmal begeichen muss schadensersatz hin oder her, da sie ja sowieso der hoster zu begleichen hat, und server-service nicht einfach ohne meine zustimmung (da ich als owener-c und admin-c)die domain hätte löschen dürfen so das ev. hier beihilfe (domaindiebstahl) vorliegt der deren revidierung noch mit kosten verbunden ist
    Geändert von Dante101 (25.10.2007 um 19:34 Uhr)

  26. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Sicherlich kann man darüber streiten, doch das garantiert länger als 30 Tage. Und das Zurückholen des Geldes würde ich dann dem Anwalt überlassen.

  27. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Sicherlich kann man darüber streiten, doch das garantiert länger als 30 Tage. Und das Zurückholen des Geldes würde ich dann dem Anwalt überlassen.
    na ja da es sich bei dem hoster um eine Ltd, Co KG mit deutschem HGB eintrag handelt ist es halt eine sache der haftung, und ob er überhaupt diese zahlung leisten kann, gut eine KG hat voll und teilhafter, aber wie sieht es mit dem zusatz Ltd davor aus haften da die vollhafter nur mit dem vollen ltd kapilal also max 1000GBP und die teilhafter nur mit ihrer einlage? (habe die begriffe voll und teilhafter genommen da ich komanditisten und komplimentere immer schon verwelchselt habe )

  28. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Wenn mich nicht alles täuscht ist die Haftung wie bei einer GmbH & Co. KG. Der Kommandit ist eine GmbH - da wird es dann eine Ltd. sein. Die hat aber auch ein Stammkapital (kommt halt darauf an, wie hoch das ist, glaube die haben nicht das Minimum)

  29. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Wenn mich nicht alles täuscht ist die Haftung wie bei einer GmbH & Co. KG. Der Kommandit ist eine GmbH - da wird es dann eine Ltd. sein. Die hat aber auch ein Stammkapital (kommt halt darauf an, wie hoch das ist, glaube die haben nicht das Minimum)
    na ja bei einer gbmh ist die einlage ja min 25.000€ und bei einer KG ja 50.000€
    bei einer gmbh und Co KG haftet der komandidz mit den 25.000€ und die komplimentäre halt mit der höhe ihrer einlage. wenn die min. einlage bei einer Ltd. 1.000 GBP ist (meine ich zumindestens) dann würde ja der komanditist nur bist zu den besagten 1.000 GBP haften usw.

    habe bei wikipedia das hier gefunden:

    [url]http://de.wikipedia.org/wiki/Limited_%26_Co._KG[/url]

    volle Haftungsbegrenzung: Bei einer GmbH & Co. KG übernimmt die GmbH die Haftungsbegrenzungsfunktion, bei der Ltd. & Co. KG wird diese Aufgabe durch die Limited Company übernommen.
    geringer Kapitalbedarf: Im Gegensatz zur GmbH oder GmbH & Co. KG ist das Kapital frei wählbar. Es muss kein Stammkapital in Höhe von mindestens 25.000 Euro in Bar vorgehalten werden. Der Gründer sollte aber bedenken, dass er seine Anteile an der Limited Company nicht als eigene Kommanditeinlage einbringen sollte, da diese insoweit nach § 172 Abs. 6 HGB gegenüber Dritten als nicht geleistet gilt.

    Ist es jetzt unter den gegebenen umständen ratsamer lieber bei einem andern hoster einen KK-Antrag für die doman zu stellen, und dann halt die frist abwarten bis man sie bekommt und dahlt die kosten dann geltend machen

    oder man doch lieber gleich die domain für 250 netto reaktivieren wobei keine aussage gemacht wurde, ob sie dann nicht doch auch erst nach 30 tagen verfügbar ist
    Geändert von Dante101 (25.10.2007 um 23:03 Uhr)

  30. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Ist es jetzt unter den gegebenen umständen ratsamer lieber bei einem andern hoster einen KK-Antrag für die doman zu stellen, und dann halt die frist abwarten bis man sie bekommt und dahlt die kosten dann geltend machen

    oder man doch lieber gleich die domain für 250 netto reativieren wobei keine aussage gemacht wurde, ob sie dann nicht doch auch erst nach 30 tagen verfügbar ist
    Das musst du jetzt für dich herausfinden

  31. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    23
    Standard AW: Domain stillgelegt gestohlen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Das musst du jetzt für dich herausfinden
    ich sag es mal so auf dem server bzw, webspace waren keine daten von mir da ich ein joomla portal draufstellen wollte, wobei aber noch denentsprechende templates erstellt werden müssten, (sollte ein nachbar machen der sich mit ein paar freuden in dem bereich selbstsändig gemacht hat, er aber gerade nicht zur verfühgung seteht) daher wurden von mir halt nur die Mailaaliase der domain genutzt um halt in verschiedenen Anzeigenmärkten Anzeigen zu schlaten. daher ist mir primär nur daher schaden entstanden, dass die mailadressen nicht mehr gehen. fragt sich nur ob core den kk-anerkennt, und ob ich nicht doch mit einer reativierung besser stehe, da ich sie so auf jeden fall wieder bekomme, auch vermute ich dass der hoster wo ich die domain zu erst hatte und der mir am 01.09 mitteilte dass der webspace geschlossen werde (bezahlt war bis zum 16.10) sich auf meine beschwerde mail dahin quer stellte, (lief über ebay verkäufer war nur sein mitler er nicht als tech-c eingetragen usw.) so dass es nach 3 tagen und mindestes 150 telefongerächen dann entlich zu einem kk-antrag gekommen ist, sich wohl die domain schnappen will, (durch einene fehler war seine mailadresse als meine owener kontakt-mail angegeben, da ich vorher mitgeteilt habe dass der, im whois steht nicht der t-ech usw. ist, so das man diese mailaddy nutzen müsste damit er benachrichit wird, wenn der also einen kk-antrag vorher schon gestellt hat, kann es eng werden, oder wird core anerkennen, dass ich als geschäftsfüher einer firma die halt den gleichen namen wie die domain trägt sowieo also mehr rechte am der domain habe als gegen über einem privat man (domain würde am 16.10.06 für mich regestiert, gründungsurkunde über die firmenregestierung weist den 13.11.06 auf antrag war dazu am 29.10.06 gestellt worden)

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2015, 21:08
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.06.2014, 14:42
  3. Von Tobias Claren im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 20:50
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.07.2012, 13:44
  5. Von domain-markenrecht im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 14:09
  6. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 17:43
  7. Von StephenW im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 12:05
  8. Von mr.scruff im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 14:09
  9. Von Anonymus0 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 21:37
  10. Von Dante101 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 19:14
  11. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 14:34
  12. Von lord_icon im Forum Domain-Recht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 19:03
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •