Ergebnis 1 bis 11 von 11

Kauf bei Ebay

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    6
    Standard Kauf bei Ebay
    Da ich nicht richtig weiß, welches Forum für mein Problem das Richtige ist, versuche ich es auch noch einmal hier. Entschuldigt bitte den Doppelpost.

    Hallo allerseits,

    habe heute das erste Mal mit den unangenehmen Seiten der Online-Versteigerung zu kämpfen. Folgendes ist passiert:

    Ich habe letzte WOche einen Gasgrill für 510 Euro + 69 Euro Versand ersteigert. Soweit so gut. Das Geld wurde überwiesen und das Produkt wurde heute per Spedition angeliefert. Als der Karton dann auf der Terrasse stand, habe ich ihn sofort geöffnet und angefangen die Seitenteile anzuschrauben. Schon da ist mir aufgefallen, dass der Grill in sich verzogen ist und nicht alles so passt wie es sollte. Also habe ich ihn erstmal stehen lassen und beim Verkäufer angerufen, da ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen wollte/möchte.

    Der Verkäufer wiederrum sagte mir, dass mein Widerrufsrecht erloschen sei, da ich das Gerät bereits aufgebaut habe und es sich nicht mehr im ursprünglichen Zustand befindet. (also in dem Zustand, in dem ich es erhalten habe) Zudem habe ich sicherlich Kratzer durch das Anschrauben der Teile herbeigeführt. Er meinte, dass er mir eine Lösung anbieten könne, um den Grill "grade" zu bekommen, also die "Verzerrungen" zu beheben. Damit bin ich jedoch nicht zufrieden, da mir der Grill, so wie er auf meiner Terrasse stand, nicht wirklich gefällt.

    Muss ich ihn jetzt wirklich behalten? Ich habe irgendetwas gelesen von wegen Wertersatz, etc.? Und gemäß § 357 BGB (was meiner Meinung nach zutrifft auf meine Situation) steht geschrieben, im 3. Absatz: [I]Der Verbraucher hat abweichend von § 346 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung zu leisten, wenn er spätestens bei Vertragsschluss in Textform auf diese Rechtsfolge und eine Möglichkeit hingewiesen worden ist, sie zu vermeiden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung ausschließlich auf die Prüfung der Sache zurückzuführen ist. [/I]

    Trifft das bei mir zu?

    Bin für Antworten sehr dankbar!

    Gruß

    Daniel

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Kauf bei Ebay
    War der Verkäufer ein gewerblich tätiger (Powerseller) oder ein privater?
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    6
    Standard AW: Kauf bei Ebay
    Es war ein gewerblicher PowerSeller, der seinen eigentlichen Sitz in Köln hat.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Kauf bei Ebay
    Meiner Meinung nach ist das Widerrufsrecht nicht erloschen, wenn man etwas, was man aufbauen muss, aufbaut. Das würde den Sinn des Ganzen so ziemlich aushebeln. Und zur Prüfung gehört meiner Meinung auch der Aufbau, da man das Gerät vorher gar nicht prüfen könnte.
    Sicherlich könnte der Verkäufer angemessenen (!) Wertersatz geltend machen, wenn der Wert geschmälert wurde. Aber das muss schon spürbar sein. Und der Verkäufer muss die Wertminderung nachweisen können.

    Andererseits hätte ich bei Sachmangel nicht widerrufen sondern Sachmängel geltend gemacht - da kann man bei vergeblicher Nachbesserung (und das muss man nicht selbst machen) zurücktreten können.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    6
    Standard AW: Kauf bei Ebay
    Ich habe bis jetzt noch nichts geltend gemacht. Erst einmal vorsichtig telefonisch bei der Firma angefragt. Außer den Tipps, wie ich es selber beheben könnte, ist man mir nicht entgegen gekommen.

    Einmal gefällt der Grill mir optisch doch nicht so gut, wie ich es gedacht habe bzw wie ich ihn mir anhand der Bilder im Netz vorgestellt habe.

    Und zweitens nerven mich solche Kleinigkeiten wie verzogenes Gestell, Schubladen die nicht richtig schließen, scharfe Kanten.

    Wie hoch kann denn dieser Wertersatz gehen und wie muss der Händler das nachweisen?

    @aaky: was würdest du mir empfehlen, wie ich weiterverfahren soll?

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Kauf bei Ebay
    Der Wertersatz kann die tatsächliche Wertminderung sein. Also wenn es ein Händler ist, der will ja bestimmt weiterverkaufen. Wenn er nachweislich weniger bekomt, wäre das der Wertersatz. Allerdings ist das sehr strittig, wie man das nachweisen kann, hier sollte man sich eigentlich einigen - auch in Anbetracht des tatsächlichen Wertes. Bei einem Auto mit mehreren Tausend kann das schon was andere sein, als bei einem 30 € Artikel.

    Ich persönlich würde den Verkäufer freundlich aber bestimmt auf das geltende Widerrufsrecht hinweisen und das keine Verwendung außer der Prüfung (=keine Wertminderung) erfolgte. Und dann würde ich versuchen, eine Einigung in irgendeiner Art und Weise herbeizuführen, mit der beide leben könnten. Konkreter kann (und darf) ich dir keinen Rat geben.

  7. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Kauf bei Ebay
    Frage, hat er dich eigentlich über das Widerrufsrecht aufgeklärt, vor oder bei Erhalt der Ware? Wenn erst nach Erhalt, verlängert sich die Frist auch noch mal um 1 Monat. Wenn er dich garnicht aufgeklärt hat, ist der Vertrag sowieso nur schwebend wirksam.
    Ansonsten würde ich bei dem verzogenen Bauteilen von einem Sachmangel ausgehen. Da nicht alles "passt" kann der Grill evtl. unbrauchbar sein oder garnicht verkehrssicher, da wird ja schließlich mit Feuer hantiert, nicht auszudenken was passiert wenn durch den verzogenen Rahmen das Teil nicht richtig hält oder wackelt und dadurch heiße Kohlen rausfallen.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  8. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    6
    Standard AW: Kauf bei Ebay
    Über das Widerrufsrecht hat er aufgeklärt beim Kauf. Das ist also in Ordnung.
    Diesen Sachmangel muss aber der Verkäufer selber "beseitigen". Es reicht nicht, wenn er mir telefonisch sagt, an welchen Schrauben ich drehen muss? So verstehe ich das zumindest. Und verzogene Schubladen, nicht richtig schließender Deckeln, etc. sind doch Sachmängel. Zudem reicht es doch auch nicht, wenn er mir ein Kabel, das abgerissen war, als Ersatzteil schickt, damit ich es selber anschließe. Er muss also entweder persönlich bei mir vorbeikommen oder aber ein mangelfreies Gerät schicken.

    Und das Widerrufsrecht erlischt doch nicht, wenn ich den Grill aufgebaut habe um zu sehen, ob alles passt und so ist, wie ich es mir vorgestellt habe?
    Geändert von StudentKL (31.08.2007 um 07:11 Uhr)

  9. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Kauf bei Ebay
    Meiner Meinung nach darf ein Verkäufer nicht davon ausgehen, dass der Käufer es selbst richtet - ich selbst würde mich da erstmal ganz dumm stellen Erst recht, wenn irgendwelche mechanischen oder elektrischen Arbeiten anfallen.
    Allerdings liegt die Entscheidung, was und wie er es macht beim Verkäufer, er muss lediglich gewährleisten, dass die Ware mangelfrei ist.

    Und was das Widerrufsrecht angeht: Das erlischt natürlich nicht. Sowas lässt das Gesetz nicht zu. Es könnte bestenfalls (für den verkäufer) ein Anspruch auf Wertersatz entstehen.

    ps: Versuch mal bitte deine Fragen allgemeiner zu formulieren, sonst lebst du mit dem Risiko, dass dein Beitrag gelöscht wird, da es eventuell als Rechtsberatung ausgelegt werden könnte ...

  10. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Kauf bei Ebay
    Beim Sachmangel wollte ich ja auch auf etwas anderes herraus als auf die Nacherfüllung durch den Verkäufer.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

  11. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Kauf bei Ebay
    @Styx - du wolltest auf den Rücktritt hinaus, stimmts? dem steht aber § 323 BGB entgegen
    Erbringt bei einem gegenseitigen Vertrag der Schuldner eine fällige Leistung nicht oder nicht vertragsgemäß, so kann der Gläubiger, wenn er dem Schuldner erfolglos eine angemessene Frist zur Leistung oder Nacherfüllung bestimmt hat, vom Vertrag zurücktreten
    Abs. 2 lass ich mal außer Betracht, da kaum "beiderseitige Interessen" zutreffen würden.
    Und § 323 ist nach § 437 eine Voraussetzung für den Rücktritt bei Mängeln Deswegen kann der Verkäufer ja auch immer erst Nachbesserung verlangen bevor er einem Rücktritt zustimmen muss.

    Ein Rücktritt bei Sachmängeln ist meiner Meinung nach nicht so einfach wie bei Widerruf Deshalb würde ich - wenn man das Teil wirklich nicht haben will, eher auf Widerruf plädieren als auf Rücktritt wegen Sachmangel - oder natürlich anders herum, erst wegen Sachmangel und wenn das nicht funktioniert dann Widerruf. Allerdings ist die Frist für Widerruf kürzer - und der wird dann nicht unbedingt glaubhafter

Ähnliche Themen
  1. Von Matsurie im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.06.2013, 23:53
  2. Von nexus85 im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 20:49
  3. Von Pumukel872 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 13:32
  4. Von Jakkin im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 15:35
  5. Von droller im Forum E-Commerce
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 18:48
  6. Von rainbow im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 12:06
  7. Von tutmann im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 16:35
  8. Von Chrisvib im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 21:27
  9. Von Luise im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 00:33
  10. Von M. Hoff im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 00:26
  11. Von Robert_76 im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 11:15
  12. Von milena007 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 13:14
  13. Von Lolli im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 13:28
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •