Ergebnis 1 bis 7 von 7

Vertragsproblem Internetprovider

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    4
    Standard Vertragsproblem Internetprovider
    Hallo Leute,

    wenn man bei einem Internetanbieter einen DSL-Anschluss beauftrage, dieser über die Telekom-Techniker (der anbieter ist nicht die telekom - aber telekom führt aus.) zu mir kommt und frei geschalten wird, im anschluss jedoch herausstellt, dass die leitung fehlerhaft ist und nun keine saubere internetverbindung zur verfügung steht.. komischer satz..

    für diesen tag muss man urlaub nehmen, da die techniker nur von 8-12 uhr unter der woche kommen können.. der neue termin für die freischaltung der neuen leitung ist dann einen monat später... jedoch kommt kein techniker...
    jetzt wurden 2 tage urlaub verprasst und vom anbieter von mir verlangt, nochmals an einem neu gelegten tag urlaub zu nehmen und vor ort zu sein..

    meine frage dazu ist, kann man den Vertrag über Sonderkündigungsrecht jetzt kündigen? Angeblich soll das widerrufsrecht abgelaufen sein, jedoch lief die internetleitung ja nur bedingt und nicht vollkommen problemlos.. wurde dann die leistung schon erbracht und kann man nicht mehr wiederrufen, bzw. kündigen?? ab wann beginnt diese frist?

    vielen dank im voraus. hoffe es ist nicht zu umständlich geschildert.

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Vertragsproblem Internetprovider
    Schon seltsam, hab genau das gleiche erlebt genau so mit beim zweiten Mal kam kein Techniker ... Übrigens hab ich am Ende eine ganz neue Leiztung gelegt bekommen

    Ein Kündigungsrecht hab ich damals aber nicht gefunden, aber ich konnte 3 Monate kostenlos surfen und Entschädigung (ca. 100 €) rausschlagen.

    Allgemein: Für eine (fristlose) Kündigung besteht in der Regel kein Grund, da es nicht in der Verantwortlichkeit des Vertragspartners liegt. Er muss lediglich (nachweislich) alles Mögliche tun, um den Vertrag zu erfüllen (wenn es nicht geht, kommt Unmöglichkeit der Leistung zum Tragen ...) Und ich glaube, wenn er das nachweisen kann, hat man aber vor Gericht schlechte Karten.
    Natürlich bleibt die fristgerechte Kündigung und/oder das Recht, eine Entschädigung für die nicht vertragsgerechte Leistung (schlechte Qualität) zu erhalten.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    4
    Standard AW: Vertragsproblem Internetprovider
    eine neue leitung soll mir nun auch gelegt werden, jedoch wieder unter der woche und ich kann doch nicht 3x in 1 monat urlaub nehmen für meinen internetanschluss, daher wollte ich kündigen und mit telekom arbeiten weil die zeitlich viel flexibler sind.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Vertragsproblem Internetprovider
    Zitat Zitat von Cidel Beitrag anzeigen
    eine neue leitung soll mir nun auch gelegt werden, jedoch wieder unter der woche und ich kann doch nicht 3x in 1 monat urlaub nehmen für meinen internetanschluss, daher wollte ich kündigen und mit telekom arbeiten weil die zeitlich viel flexibler sind.
    Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich zumindest habe da schon anderes gehört. Zumindest was die garantierten Zeiten angeht sind die auch nicht besser.
    Und was den Urlaub angeht: Du musst ja nicht unbedingt persönlich anwesend sein, musst nur den Zugang gewährleisten. Ich weiß, wenn man allein wohnt und die Nachbarn nicht rein lassen will imacht das keinen Unterschied ...
    Aber kurz: Du kannst es versuchen. Wenn die kulant sind, würden die dich ziehen lassen oder deinen Vorschlägen entgegenkommen (übrigens können die meistens nichts für die Zeiten des Hauptdienstleisters, da dieser andere Anbieter auf diese Art und Weise bewußt "unterdrückt" um die Kunden zum Wechsel zu bewegen, eben so wie bei dir ...) Du kannst es ja auch auf später verlegen lassen und entsprechend Minderung für die schlechte Qualität verlangen.

    Da ich das genauso so schon mal (und bei dem vorherigen Anbieter ähnlich) durch habe, kann ich dir bezüglich Kündigung kaum Hoffnung machen, aber Entschädigung kann man da sicherlich rausschlagen (wenn auch nicht für die Urlaubstage, aber das könntest du auch nicht bei der Waschmaschine [wenn du an einen bestimmten Monteur gebunden bist, das Problem besteht nun mal nur bei "Monopolen"] ...)

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    4
    Standard AW: Vertragsproblem Internetprovider
    das ist mir schon bewusst wie du es sagst, dass der anbieter bewusst unterdrückt wird.. aber ich kann ja nichts dafür dass die ihren partner nicht im griff haben ... ich verstehe wie du es meinst.. im endeffekt muss ich auf kulanz hoffen... schade dachte ich hätte rechtlich noch den weg der sonderkündigung offen...

    danke trotzdem

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Vertragsproblem Internetprovider
    Ich versteh dich auch - stand ja genau vor den selben Problemen - und das ich für deren Probleme nichts kann hab ich denen auch zig mal am Telefon gesagt, und nicht immer freundlich
    Aber im Endeffekt kann man nur das rechtlich durchsetzen, was möglich ist, was man als "Drohung" verwendet ist etwas ganz anderes.
    Mich hat das damals auch alles tierisch genervt, aber seitdem ich meine neue Leitung habe funktioniert alles und das Ganze ist nur noch "Erinnerung".

    Für mich persönlich ist in solchen Fällen eigentlich wichtig, wie sehr sich der Gegenüber bemüht. Und da gibt es schon enorme Unterschiede

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    4
    Standard AW: Vertragsproblem Internetprovider
    da muss ich meinem anbieter auch ein lob machen denn bemühen tut er sich enorm.. daher will ich auch nur ungern wechseln.. zudem versuchen sie jetzt ne notstörung auf express laufen zu lassen sodass die mir auch samstag nen techniker schicken müssen

    heute bekomme ich meldung ob das klappt dann wären die sorgen alle vorbei!
    wenn nicht werd ich ne kündigung durchboxn weil noch nen tag nehm ich mir nicht frei und auf korrupte nachbarn in meiner wohnung bei dem legen einer neuen leitung, dauert ja auch 30 - 60 mins bestimmt hab ich da echt keinen bock!

Ähnliche Themen
  1. Von Endriel im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 11:04
  2. Von Gio1234 im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2013, 12:42
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •