Ergebnis 1 bis 13 von 13

Foreninhaber als Privat- Person

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2007
    Beiträge
    7
    Standard Foreninhaber als Privat- Person
    Hallo,
    durch gesundheitliche Probleme stößt man auf Foren, da Antworten gesucht werden. Mittlerweile gibt es Foren wie Sand am Meer. Auch werden sie jetzt schon kostenlos angeboten! Diese Möglichkeit ist sehr gut, noch besser sogar im Gesundheitsbereich! Nur kann man bei der rechtlichen Lage als Privatmann sich das überhaupt leisten. Könnte man sich nicht ein Tag am PC setzen und Foren überprüfen auf Verstöße dann hätte man ein lukratives Geschäft?! Denn Verstöße würde man genügend finden. Warum wird es den kleinen Forenbetreibern wie Vereine, Privat- Personen die alle Selbstlos Zeit opfern so schwer gemacht!
    Viel wichtiger wäre es die wirklichen Straftäter zu verfolgen. Der kleine Privatmann kann doch gar nicht sein Kopf dafür hinhalten. Hatte 3 Tage ein Forum und habe es gleich wieder gelöscht, als zufällig diese Web- Site auftauchte! (Ist übriges Super) Mal Hand auf's Herz, würde ein Rechtsanwalt ein Forum einrichten?! Gehe davon aus das über 3/4 der privaten Foren abgemahnt werden müssten!
    Geändert von Günni (27.07.2007 um 13:54 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Foreninhaber als Privat- Person
    So schwarz wie du es malst ist es nicht.

    Sicherlich sollte man (auch als Privatmann) sein Forum überwachen. Man lädt sich ja auch keine Straftäter in die Wohnung ein. Und schmeist sie ganz schnell wieder raus, wenn es sich herausstellt, das jemand das Silberbesteck mitgehen lassen will ...

    Und wenn du dir die Rechtssprechung anschaust, da wirst du meistens nur die finden, die sich beharrlich weigern, die Verantwortung zu übernehmen oder immer wieder die gleichen, die versuchen Präzedenzfälle zu schaffen.
    Ich kenne etliche Foren, in denen die Betreiber mir der rechtlichen Lage leben, und bis jetzt ohne Probleme zu haben. Information ist das Zauberwort

    Allerdings gibt es durchaus Bereiche, von denen man als Privatmann die Finger lassen sollte. Und dazu zähle ich persönlich auch Gesundheit Da kann man als Unwissender so schnell was falsch machen, wo andere einen Schaden davontragen.
    Oder Recht. Da gibt es zwar keine körperlichen aber es kann schnell andere Schäden geben Und hier passt der Admin ja auch auf, dass nichts schiefgeht (hoffentlich).
    Mal Hand auf's Herz, würde ein Rechtsanwalt ein Forum einrichten?!
    Dieses hier
    Gehe davon aus das über 3/4 der privaten Foren abgemahnt werden müssten!
    Das ist das Problem. Wenn alle imnmer nur an Abmahnungen denken. Wie wäre es mal mit Hinweisen und Unterstützung für die Foren? Dann könnten die Betreiber ihre Fehler korrigieren und jedem wäre geholfen. Aber nein, da mahnt man lieber ab.
    Nicht das Recht ist schuld an dem Zustand, es sind die Menschen, die nichts besseres zu tun haben als zu versuchen, ihren Vorteil aus dem Recht zu ziehen.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Foreninhaber als Privat- Person
    Ich denke, dass es auch das Problem ist, dass zu wenige Urteile von höchster Stelle vorliegen;
    außerdem denke ich, dass es keine Anlaufstelle gibt, wo ForenAdmins sich _einfach_ darüber informieren können, was sie beachten müssen.
    Ist zwar so, dass es viele Infos und Seiten zu dem Thema gibt, aber da muss man dann schon einiges Lesen und auch verstehn.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Foreninhaber als Privat- Person
    Ich denke, dass es auch das Problem ist, dass zu wenige Urteile von höchster Stelle vorliegen;
    Das Recht hinkt dem Internet extrem hinterher. Es gibt halt einfach keine Rechtsbegriffe, die für das Internet angewandt werden können (mit was soll man einen Link im Internet vergleichen, für das es schon Gesetze gibt ?).
    Und wenn dann doch mal Versuche germacht werden, wird das durch irgendwelche Lobbyisten behindert ....

    Oder falls doch mal ein Gericht Recht spricht, muss sich irgendein anderer Richter wieder profilieren (oder es ist einer der gar keine Ahnung hat) und dann gibt es wieder ein Urteil, dass ganz anders lautet.

    Vielleicht ist es auch ein Problem, die ältere Generation, die an der "Macht" ist, hat viel zu wenig Verständnis und Ahnung von der Materie. Und die jüngeren werden noch "unterdrückt" bis sie selbst laufen können ...
    außerdem denke ich, dass es keine Anlaufstelle gibt, wo ForenAdmins sich _einfach_ darüber informieren können, was sie beachten müssen.
    Das andere Problem ist meiner Meinung nach die in D verbotene kostenlose Rechtsberatung. Eine solche Liste würde schnell als solche aufgefasst, selbst wenn sie ein Anwalt verfasst hat.
    Und deshalb verteilt man das etwas - damit muss der andere aber auch mehr suchen. Doch Informationsquellen gibt es genug. Und was macht es aus, wenn das Forum drei Tage später online geht (weil man sich erstmal informiert hat)

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.07.2007
    Beiträge
    7
    Lächeln AW: Foreninhaber als Privat- Person
    Hallo,
    vielen Dank für eure Antworten. Die Aussagen haben mir schon ein wenig geholfen. Ich habe es wirklich schon zu schwarz gesehen!
    Vielen Dank!

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Foreninhaber als Privat- Person
    Aber eine Seite, auf der das ganze in Form von Empfehlungen aufgebaut ist, ist das auch eine kostenlose Rechtsberatung?

    Weiß jemand zufällig den Grund, warum kostenlose Rechtsberatung nicht getätigt werden darf?

  7. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Foreninhaber als Privat- Person
    Empfehlungen sind ja keine Rechtsberaung, auch Meinungen etc., da diese ja nicht rechtlich verbindlich sein müssen.
    Wenn du jedoch zum Anwalt gehtst und etwas von ihm wissen möchtest, dann sollte das schon verbindlich sein und auch stimmen.

    Rechtsberatung ist weiterhin gesetzl. geregelt.

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Foreninhaber als Privat- Person
    Der Unterschied ist auch: Empfehlungen werden einfach gegeben. Ohne auf etwas bestimmtes einzugehen. Es sind meistens Artikel, Kommentare ... die ein bestimmtes Thema mehr oder weniger behandeln.
    Rechtsberatung bezieht sich immer auf einen konkreten Fall. Es ist also "Frage und Antwort" - deswegen läuft man hier im Forum auch schnell Gefahr, Rechtsberatung zu machen. Schade ist nur, dass man dann nicht vom Admin informiert wird, sondern der Beitrag einfach so gelöscht wird, so lernt man doch nicht, sich richtig auszudrücken (war der Baumstamm mit dem ich gewunken habe groß genug ? )
    Deswegen soll der Fragende ja auch immer so tun, als wäre es nichts Konkretes sondern einfach nur ein inhaltliches Problem. Und das kann man dann breittreten

    Was die Beratung angeht, dafür gibt es ein Gesetz (oder eine Verordnung). Hab ich mal gelesen. Aber das war so spannend, das ich sogar den Namen wieder vergessen habe.

  9. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Foreninhaber als Privat- Person
    Noch eine kleine Ergänzung: Ich finds ganz gut, dass keine Rechtsberatung gemacht werden darf, von Leuten, die dafür nicht ausgebildet sind.
    Ich vergleich das einfach mal mit einem Arzt. Wenn ich dann auf einen Quacksalber hereinfallen würde, könnte das im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge gehen.
    Bestimmte Vorschriften einzuhalten ist hier okay, da kann mächtig was passieren, wenn plötzlich Unmengen selbsternannter Anwälte auftauchen würden.
    Und solange man sich noch im Rahmen solcher Foren (wo ich persönlich auch schon einiges gelernt habe ) austauschen kann, ist doch die Welt in Ordnung.

  10. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    3
    Standard AW: Foreninhaber als Privat- Person
    Hallo!

    Ja, dieses Thema beschäftigt mich auch seit einer Weile.
    Ich möchte aber mein Forum nicht schließen

    Aber es ist wirklich frustrierend:
    das, was ich bis jetzt so inde widerspricht sich dann auch noch oder "willm ir nicht einleuchten"
    Naja, und da es nur "Meinungen" anderer sind, muss ich halt sehen, was ich glaube

    Ich bin schon fast so weit mich wirklich an einen Anwalt zu wenden.
    (aber nachdem ich beim Hausbau einige Rechungen zahlen musste, hab ich ein wenig Bammel...)
    Aber ich vermute, selbst ein Anwalt kann mir nicht sagen:
    das ist okay
    das nicht
    das kannst du so ändern

    Oder?

    Das Recht hinkt dem Internet extrem hinterher. Es gibt halt einfach keine Rechtsbegriffe, die für das Internet angewandt werden können (mit was soll man einen Link im Internet vergleichen, für das es schon Gesetze gibt ?).
    Und wenn dann doch mal Versuche germacht werden, wird das durch irgendwelche Lobbyisten behindert ....
    Das ist echt anstrengend: ich möchte nichts illegales verkaufen oder nehme irgendwelche Beleidigungen hin. Wir lassen keine Gastbeiträge zu und sind ein kleiner registrierter Haufen - und doch kann ich mir nicht sicher sein, dass ich morgen wegen _irgendetwas anderem_ abgemahnt werde??

    Ob der Supernature Fall noch irgendwelche erfolge bringen wird?

    lg
    eine frustrierte
    Mimi

  11. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Foreninhaber als Privat- Person
    Der Supernature Fall ist so eine Sache für sich. Da wollte jemand "sein" Recht durchsetzen und hat es nicht geschafft. Und jetzt ist die Unsicherheit größer als vorher - obwohl, was den eigentlichen Streitpunkt angeht, nicht größer als vorher auch, nur dass es jetzt eher zu Ungunsten der Forumsbetreiber gesehen wird.

    Ich persönlich sehe aber auch die Verantwortung der Forumsbetreiber für die Inhalte des Forums (und entsprechender Entgleisungen). Ein wenige "Kontrolle" und "Überwachung" für das, was man veranstaltet, tut immer gut. Und bei der Mehrheit der Foren ist der Aufwand gering, die technischen Möglichkeiten bieten da vieles an.

    Sicherlich, nicht alles muss in Prozessen und Abmahnungen enden, manchmal reicht auch ein "He Kumpel, das was da steht sollte schnellstmöglich verschwinden" - aber dass das niemand so machen will, dafür kann ja kein Recht und kein Gesetz was. Wie bereits erwähnt, solange jeder versucht, nur das Recht auszunutzen, wird es immer einen negativen Beigeschmack haben.

    Und Angst ensteht immer durch Halbwissen (ich gebe zu, ich weiß auch nicht alles ), aber wenn man sich mit einigen Problemen beschäftigt (und vielleicht auch mal ein paar Euro für Literatur opfert) kann man doch schon vieles erkennen, Muster, Voraussetzungen ....
    Und ich gebe zu, Recht ist ein komplexes Gebiet, für jemanden der sich damit nicht auskennt, aber ich persönlich würde auch nicht mit einem Baustatiker tauschen wollen, auch wenn ich mich frage, wie manches Haus den nächsten Sturm überstehen wird ....

  12. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.07.2007
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    3
    Standard AW: Foreninhaber als Privat- Person
    Ja, ich stimme dir zu, dass dem Betreiber auch eine gewisse Verantwortung obliegt.
    Und ich finde es auch selbstverständlich das ich in meinem Forum darauf achte, was da so geschrieben wird.

    Und Angst ensteht immer durch Halbwissen (ich gebe zu, ich weiß auch nicht alles ), aber wenn man sich mit einigen Problemen beschäftigt (und vielleicht auch mal ein paar Euro für Literatur opfert) kann man doch schon vieles erkennen, Muster, Voraussetzungen ....
    Ja, da hast du Recht
    Ich würde gern mehr wissen - weiß aber nicht, wie ich das am besten anstelle.
    Kauf ich mir ein Buch - ist das morgen überholt? (oder schon beim Kauf?)
    Das Recht hinkt dem Internet extrem hinterher
    hast du zufällig einen Buchtip?

    lg
    Mimi

  13. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Foreninhaber als Privat- Person
    hast du zufällig einen Buchtip?
    Da hab ich mich (noch) nicht so schlau gemacht, ich nutze da bisher eher meine Erfahrung und aktuelle Urteile.

    Ich will keine Werbung für die Seite machen Aber das Buch finde ich gar nicht so schlecht von dem was das Inhaltsverzeichnis hergibt, auch wenn ich es persönlich nicht kenne.
    [url]http://www.e-recht24.de/ip2/aid-16-3.htm[/url]
    Und bezüglich Aktualität / Aktualisierung könnte man ja mal bei dem Anbieter anfragen

    Sicherlich kann man sowas auch bei anderen Rechtsanwälten finden.

    Und wenn man bei amazon Recht und Internet als Suchworte eingibt bekommt man auch einiges (wenn man die ganzen Marketing-Fasel-Bücher mal beiseite lässt).

    Dochg was wirklich gut ist kann ich ehrlich nicht sagen. Aber wenn man erstmal mit einem anfängt merkt man, in welche Richtung es geht und wo man Nachholebedarf hat

Ähnliche Themen
  1. Von Kanin92 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 23:46
  2. Von Smarty McFly im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2013, 18:41
  3. Von djdj im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 21:13
  4. Von v3n3 im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 14:16
  5. Von ironmaiden im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 12:31
  6. Von AeOLuS im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 15:05
  7. Von matchy im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 09:15
  8. Von freetom4life im Forum E-Commerce
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 13:45
  9. Von samstag im Forum E-Commerce
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 16:56
  10. Von fips im Forum Domain-Recht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 18:28
  11. Von Hans0101 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 16:44
  12. Von samstag im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 11:34
  13. Von Elradon im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 22:18
  14. Von Unregistriert im Forum Domain-Recht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 13:48
  15. Von franky im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 04:55
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •