Ergebnis 1 bis 4 von 4

Haftung für Texte des Kunden ?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    3
    Frage Haftung für Texte des Kunden ?
    Hallo !
    Ich habe folgende Frage:

    Wenn man im Auftrag eines Kunden eine Internetseite genau nach den Vorgaben des Kunden erstellt (Alles ist vorgegeben, Layout, Texte, Funktion), also alles von A bis Z nach Kundenwunsch erledigt, kann man als Programmierer wegen eines eventuellen Copyrightverstoßes haftbar gemacht werden ? Besteht eine Pflicht, die Texte selbst zu prüfen? Oder darf man sich darauf verlassen, wenn der Kunde sagt, dass Konzept und Texte von ihm stammen ?

    Danke im Voraus !!!!
    Dennis !

  2. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Haftung für Texte des Kunden ?
    Also in deinem Fall wäre als der Kunde Urheber. Da er es dir 100%ig vorgibt und du es ausführst.
    Denke das du somit keine Verantwortung trägst, auch nicht für eine Prüfung.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    3
    Standard AW: Haftung für Texte des Kunden ?
    Nehmen wir einmal hypothetisch an, man erhält ein Schreiben mit einer Unterlassungserklärung von einem Anwalt, indem man als sog. Mitstörer bezeichnet wird.
    Wie sollte man reagieren, wenn der Fall eintreten würde ? Nehmen wir weiter an, man verfügt über Zeichnungen zum Layout und alle eMails mit den Texten vom Kunden, die dann online eingestellt wurden.
    Wäre man trotzdem zur Zahlung des Anwaltshonorars verpflichtet und muss/sollte man die Unterlassungserklärung unterzeichnen ?

    Danke für Eure Meinungen,
    Dennis !

  4. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Haftung für Texte des Kunden ?
    Da solltest am besten einen Anwalt vor Ort fragen, Rechtsberatung darf hier nicht geleistet werden.

    Aber so schnell würde ich die Erklärung nicht unterzeichnen, denn wenn du das beruflich machst, kann das für dich viele Probleme mit sich bringen. Denn eine solche Klage hast du als Web******er etc. schnell wieder am Backen, wenn du schon mal eine Erklärung unterzeichnet hast, kann das sehr teuer werden.
    Deshalb am besten einen Anwalt einschalten der dir da besser in der Sachlage helfen kann. Denke hierzu bedarf es auch Einsicht in die genauen Verhältnisse, also Grafiken und Inhalte etc.

Ähnliche Themen
  1. Von Uzi21 im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2015, 16:27
  2. Von Jonas6393 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.09.2014, 15:11
  3. Von StefanB im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2014, 23:49
  4. Von Der Don im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 11:36
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 16:52
  6. Von Mario72 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 11:51
  7. Von da41 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 17:15
  8. Von Isabelle.Sandow im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 13:22
  9. Von sektor7 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 21:41
  10. Von Bullrin im Forum E-Commerce
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 11:25
  11. Von Hellas1983 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 22:47
  12. Von TommyD im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 02:10
  13. Von juppidupp im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 15:45
  14. Von hai3003 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 09:38
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •