Ich habe vor einigen Jahren als ich mit websiten erstellung rumexperimentierte einen domain bei einer dieser überteuerten editor seiten erstellt.
Nach erstmaliger zahlung habe ich dann jedoch diese nicht weiter benutzt für den Rest des Jahres. Was ich damals nicht wusste, ist das auch wenn ich dachte das es eine einmalige zahlung wäre (paypal), ich in einen vertrag gerutscht bin und sie dann nach 12 monaten automatisch erneuert haben und dann erneut den betrag von mir wollten. Da habe ich ihnen dann geschrieben das ich diese email nur durch glück erneut überhaupt gefunden habe und ich den domain in keinster form benutzte. Ich habe dann auch mit dem support disuktiert und ihnen gesagt meinen domain / subscription zu kündigen. Dann erhielt ich keine antworten mehr und für mich war die sache geregelt. Jetzt nach einem Jahr schaue ich wieder in diesen Email Account und sehe das ich viele emails von ihnen erhalten habe. Anscheinend hätte ich bis zum dezember zahlen müssen und es steht nun ein gerichtliches Mahnverfahren an.

Das problem hierbei ist, das ich damals als kind einfach nur schwachsinn in Adresse / telefon / name etc geschrieben hatte, weil ich nur lernen wollte wie man websiten macht. Deshalb kam bei mir auch nie post an. Gezahlt habe ich damals über den Paypal account eines freundes.

Meine Freunde sagen mir es einfach zu ignorieren, aber es nagt doch sehr an mir. Meine Frage wäre nun ob ich wegen falschem namen etc. in schwierigkeiten geraten könnte? Ich würde einfach den ausstehenden betrag zahlen (unter 100€) aber anscheinend bin ich dafür zu spät dran (und iich will ihnen jetzt nicht meine ganzen daten übermitteln).

Im falle das ein inkasso unternehmen mich finden würde, auf wieviele € kann sich sowas hoch summieren? Muss ich anderes auch erwarten wegen falschem namen und info?

Danke für die hilfe, ich bin im moment verängstigt :c (habe den text auch in eile geschrieben)