Hallo liebe Community,

Ich habe vor knapp einem Monat einen neuwertigen Gebrauchsgegenstand auf einer Internet Plattform zum Verkauf angeboten und auch verkauft. Der Verkaufspreis belief sich im vierstelligen Bereich. Nach Erhalt der Ware, hat der Käufer festgestellt, dass der Gegenstand einen Mangel aufweist, der mir nicht bekannt war. Nach Belegung des Mangels durch detaillierte Bild-Aufnahmen seitens des Käufers, habe ich mich zur Rückabwicklung bereit erklärt. Geld wurde kurze Zeit später vollständig zurückerstattet.

Nun das Problem:
Der Käufer hat den Erhalt der Rückerstattung in vollem Umfang bestätigt und mir versichert, die Ware am 20.12. versichert an mich zurückgesendet zu haben. Eine Übermittlung der Sendungsnummer an mich erfolgte nicht, da der Käufer die Nummer angeblich im Büro vergessen hat und nun bis zum 06.01. im Urlaub sei. Bis heute (02.01.) habe ich weder eine Sendungsnummer noch eine Rücksendung von dem Käufer erhalten.

Maßnahmen:
Welche Optionen bzw. Rechte habe ich, wenn sich herausstellen sollte, dass der Käufer den Gegenstand noch nicht verschickt und mich die ganze Zeit angelogen hat und sich erst nach dem 06.01. um den Versand kümmert? Zum einen habe ich enorm viel Zeit damit verbracht täglich auf das Paket zu warten und zum anderen konnte ich den Gegenstand bis heute nicht erneut zum Verkauf anbieten.

Über eine rasche Hilfe würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank.