Hallo,

ich habe eine Frage zur Haftung.

Sagen wir, Person A und B sind Privatpersonen.

Person A hat ein Amazon-Konto
Person A hat im Amazon-Konto seine Bankdaten hinterlegt zum zahlen
Person A hat seine Email Adresse hinterlegt.
Person A hat Ware gekauft und schon an sich liefern lassen.

Person B hatte erlaubterweise mal Zugriff auf das Amazon-Konto und da mal die Rechnungsadresse zu der von Person B geändert.
Abgebucht wurde aber von Person A

Bei der nächsten Bestellung von Person A hat dieser die Zahlung nicht leisten können, weil das Bankkonto unerwartet gesperrt war.
Die Lieferadresse war die von Person A und es sollte per Lastschrift auch wie immer von Person A abgebucht werden. Was Person A jedoch nicht gemerkt hatte, war dass die Rechnungsadresse immer noch auf Person B eingestellt war.

Jetzt hat das InkassoUnternehmen versucht Person B zu belangen. Aber Person B hat nie ein postalische Rechnung erhalten, sondern direkt die Inkasso schreiben.

Jetzt die Fragen:

1. Wer haftet in solch einem Fall für die nicht bezahlte Ware? Rechnungsadresse? Amazon-Kontoinhaber? Bankkonto Inhaber?

2. Wessen Bankkonto hätte evtl. über Mahnbescheid gesperrt werden, dass des Amazon Konto und Bankkonteninhabers (Person A) oder die Person B auf der Rechnungsadresse?

3. Ist es zulässig, dass das Inkasso-Unternehmen Person B anschreibt? Datenschutz?

Vielen Dank
Fantomas31