Ergebnis 1 bis 3 von 3

"Spenden" auf der eigenen Website

  1. NoahM2004
    NoahM2004 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2018
    Beiträge
    1
    Frage "Spenden" auf der eigenen Website
    Guten Tag zusammen,
    Ich (14) habe nun seit mehreren Wochen eine Website.
    Selbstverständlich fallen dort laufende Kosten an und an der Zahlung dieser
    könnten sich die Besucher sozusagen beteiligen. Also quasi Spenden. (Ich weiß,
    dass der Begriff "Spenden" eigentlich etwas komplett anderes ist. Aber mir fällt keine andere Definition ein)
    Ist so etwas möglich? Und wenn ja wie geht so etwas am besten? (Wenn ich jetzt dafür ein Gewerbe etc anmelden muss dann ist
    es den Aufwand für die 1-2€ im Monat eh nicht wert.) Ich habe schon mehrfach gegoogelt und leider finde ich bisher keine eindutige Meinung.

    Gruß, Noah

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.349
    Standard AW: "Spenden" auf der eigenen Website
    Hallo!

    Eine Gewerbeanmeldung bräuchtest Du auf jeden Fall. Und da Du erst 14 bist würdest Du m.W. eine Genehmigung des Vormundschaftsgerichtes benötigen. Oder Deine Eltern melden die Seite und das Gewerbe auf ihren Namen an, sie tragen dann das volle Risiko.

    Spenden sind das nicht, es handelt sich um steuerpflichtiges Einkommen. Da der Internetauftritt aber auch Geld kostet können alle damit verbundenen Kosten als Betriebsausgabe von den Einnahmen abgezogen werden. Auch 20% der Telefonkosten könnten Deine Eltern dann anrechnen. Am Ende wären also keine Einkommenssteuern fällig, m.W. muss dann auch nichts in der Einkommenssteuererklärung angegeben werden. Soviele "Spenden"-Einnahmen werden nicht anfallen dass sie über den Ausgaben liegen würden.

    Gruß, René
    Ignorantia iuris nocet
    quod non in actis non est in mundo

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: "Spenden" auf der eigenen Website
    Zitat Zitat von NoahM2004 Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich fallen dort laufende Kosten an und an der Zahlung dieser
    könnten sich die Besucher sozusagen beteiligen. Also quasi Spenden. (Ich weiß,
    dass der Begriff "Spenden" eigentlich etwas komplett anderes ist. Aber mir fällt keine andere Definition ein)
    Die Definition lautet schlicht "Einkünfte" bzw. "Umsätze". So nennt das Finanzamt sowas.
    Ist so etwas möglich?
    Rechtlich korrekt mit einer Gewerbeanmeldung und allem pipapo. Ohne Gewerbeanmeldung geht's rechtlich korrekt nicht.

    Ist leider so einfach.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von DAS im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 16:28
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 13:42
  3. Von neoliberal im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 21:43
  4. Von skippy im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 18:44
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •