Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin kürzlich umgezogen und wollte einen Nachsendeauftrag stellen. Habe daraufhin die erste Seite genommen die google angeboten hat,welche auch so aussah wie die Postseite, da ich es schon einmal gemacht habe. Dort alles ausgefüllt und den Verzicht auf das Widerrufsrecht angeklickt, damit wie in der Beschreibung stehend, es ab sofort in Kraft treten konnte. Es stand auf der Seite jedoch kein Preis des Auftrages, ich habe da etwas von 7 Euro gesehen und dachte das wäre der Preis, dem war es jedoch nicht so. Ich habe weder eine Bestätigung noch eine Rechnung erhalten. Kurz darauf wurden mir 83 Euro abgebucht für einen Nachsendeauftrag für Expresssendungen, welchen ich nicht gebucht habe. Bei der Post angerufen und sofort gekündigt, Sie meinten jedoch, dass es über einen Drittanbieter lief, was ich nicht wusste, und ich von ihm das Geld zurückverlangen muss. Auch dorthin eine Kündigung geschickt mit der Begründung keine Rechnung oder einen Preis erhalten zu haben. Jedoch kam darauf keine Reaktion. Darf ich mir nun das Geld von der Bank zurückbuchen lassen, ohne seitens des Drittanbieters folgen befürchten zu müssen?

Vielen Dank

Andy