Hallo,

ich bräuchte ein paar Informationen zum korrekten Einbinden von Zahlungsarten Icons. Ich würde gerne Zahlungsarten Icons nach den Vorbildern etablierter Icon-Fonts in einen Onlineshop einbinden. Anbei zwei Beispiele solcher Zahlungsarten-Icon-Schriftarten:

www.paymentfont.io
www.fontawesome.io/icon/cc-mastercard/

Dabei werden die Icons als einfarbige Vektorgrafiken in eine Schriftart eingebettet und lassen sich als Unicode-Zeichen aufrufen, ähnlichem einem Buchstaben auf der Tastatur oder einem Sonderzeichen. Wie auch bei normalen Schriftzeichen ist das einzelne Zeichen an sich einfarbig.

Der Vorteil der Verwendung solcher Icon-Fonts liegt auf der Hand. Die Ladezeiten sind gering, sie sind wie Schriftzeichen unendlich skalierbar / vergrößerbar und lassen sich technisch sehr gut einbinden und an verschiedenen Stellen im Theme nutzen. Damit haben sich verschiedene Anbieter solcher Payment-Fonts etabliert.

Der Vorteil liegt auch in den Gestaltungsmöglichkeiten einfarbiger Icons, welche zu veschiedenen Hintergründen ausreichenden Kontrast bieten können und die Icons dadurch so klar wie möglich auszeichnen. Ebenfalls sollten bei Paymenticons alle Icons gleichwertig dargestellt werden. Das Einbinden einer mehrfarbigen Variante einzelner Anbieter würde diese anderen gegenüber stärker betonen.

Wichtig: In einer Paymentfont können nur einfarbige Logos eingebunden werden, im Gegensatz zu Pixelgrafiken.

Beispiel einer Vorgabe von Mastercard:
Bei den Mastercard Vorgaben steht nun unter https://brand.mastercard.com/brandcenter/mastercard-brand-mark.html folgendes:
"When technical limitations prohibit the use of full-color, use the grayscale or solid version."

Fragen:

1. Ist die Nutzung des Logos in solid version (S/W) somit in einer Icon-Font erlaubt? Die technische Limitation durch die Icon-Font wäre ja gegeben.
2. Sollte ich vorhaben eine eigene Zahlungsarten-Schriftart zu erstellen und zu vertreiben: Wer haftet, wenn die Nutzung der Logos in solidem schwarz oder weiß untersagt wird?! Der Anbieter der Logo-Schriftart oder der Onlineshop, welcher diese womöglich ohne eigene Prüfung eingesetzt hat?

Vielen Dank für eure Hilfe!