Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Impressumspflicht oder Impressums"pflicht" ?

  1. wiggum
    wiggum ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2017
    Beiträge
    1

    Unglücklich Impressumspflicht oder Impressums"pflicht" ?

    Hallo !

    Folgender Sachverhalt.
    .com Adresse mit Phantasiename, gehostet in USA mit "WhoIs Shield" (war umsonst also warum nicht).
    Website ist komplett in englisch.

    Auf der Website stelle ich (wohne in DE) meine selbstgeschossenen Bilder aus. Es wird nix verkauft, keine Dienstleistung angeboten und es gibt keine Werbung und keine Affiliate link, keine links zu social media nix. Nichtmal text. Nur Bilder und ein Kontaktformular (war eher eine Fingerübung in HTML). Es gibt kein Forum und keine Kommentarfunktion. Nichtmal Links zu anderen Websites.

    Ich mache auch Portraitfotografie, Leute die ich fotografiere unterschreiben natürlich da sie mit der Veröffentlichung auf meiner Seite einverstanden sind und erhalten als Dankeschön die Bilder als Bilddateien und können damit ebenfalls machen was sie wollen.

    Warum ich kein Impressum will sollte klar sein, ich finde es hat niemanden zu interessieren wo ich wohne oder wie mein Vor- und Zunahme inklusive Telefonnummer ist.

    Die ganze Geschichte mit der Impressumspflicht ist ja ein Dschungel und total unübersichtlich.

    Da ich ja selbstgeschossene Bilder ausstelle und ein Kontaktformular habe werdet ihr nun sicher sagen ich brauche ein Impressum (da mit "Nachdruck" betriebene Seite)und Datenschutzerklärung.
    Datenschutzerklärung sehe ich ja auch ein aber Impressum nicht (siehe weiter oben).

    Gehen wir mal davon aus ich habe kein Impressum...

    Wenn ich das richtig verstanden habe können mich nur Wettbewerber oder Verbraucherschützer Abmahnen.
    - Wettbewerber habe ich keine da ich nix verkaufe und keine Dienstleistungen anbiete (es findet sich keinerlei Text auf der Website der das nahelegen würde das die Portraitfotografie eine Dienstleistung ist, das Kontaktformular ist nur falls mir jemand zu den tollen Bildern gratulieren will.)

    - Was wollen Verbraucherschützer von mir ? Ich verkaufe nix, mache keine Werbung und biete keine Dienstleistungen an

    Im Internet wird ja immer wieder von Abmahnwütigen Anwälten gewarnt...aber wenn ich die Gesetzeslage richtig verstehe kann mich so ein Anwalt garnicht einfach "grundlos" Abmahnen...er müsste mein Wettbewerber oder Verbraucherschützer sein.

    Das bedeutet höchstens ein anderer Fotograf oder Verbraucherschützer könnte mich abmahnen. Beides halte ich für sehr unwahrscheinlich.
    Dann kommt da noch dazu das die mich erstmal ermitteln müssten. Geht bestimmt aber dürfte nur für Behörden möglich sein und ob eine Behörde wegen so einer Banalität gegen eine nicht-kommerzielle private Website großartig Ermittelungen zulässt/einleitet ist wohl auch fragwürdig.

    Nun sagen wir mal ich stelle bei Ebay Kleinanzeigen eine Anzeige ein, verlinke zu meiner Website und sage: "Hey, ich Fotografiere gerne Menschen wenn ich Lust habt euch fotografieren zu lassen meldet euch bei mir unter email xyz, Geld gibts keins aber ich geb euch ne Kopie der Bilder, hier meine Website da seht ihr das ich super Bilder mache".

    Ändert das was an der ganzen Sache ?

    Also mal ehrlich. Hab ich das alles richtig verstanden ?

    Reden wir also in meinem Fall von einer Impressumspflicht oder Impressums"pflicht" (wo kein Kläger da kein Richter) ?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.476

    Standard AW: Impressumspflicht oder Impressums"pflicht"

    Zitat Zitat von wiggum Beitrag anzeigen
    Warum ich kein Impressum will sollte klar sein
    Ja. Sie möchten sich gern Ihrer straf- und zivilrechtlichen Verantwortung für die Website entziehen...

    ich finde es hat niemanden zu interessieren wo ich wohne oder wie mein Vor- und Zunahme inklusive Telefonnummer ist.
    Der deutsche Gesetzgeber sieht das anders.
    Die ganze Geschichte mit der Impressumspflicht ist ja ein Dschungel und total unübersichtlich.
    Nein. Das ist vollkommen klar und eindeutig.
    Gehen wir mal davon aus ich habe kein Impressum...

    Wenn ich das richtig verstanden habe können mich nur Wettbewerber oder Verbraucherschützer Abmahnen.
    Nein. Davon abgesehen daß Ihnen die Landesmedienanstalt für das fehlende Impressum ein Bußgeld bis zu 50.000€ aufbrummen kann, können Sie für die Inhalte der Seite von jedem abgemahnt werden, dessen Persönlichkeitsrechte, Markenrechte, Urheberrechte usw. Sie verletzen.
    Im Internet wird ja immer wieder von Abmahnwütigen Anwälten gewarnt...aber wenn ich die Gesetzeslage richtig verstehe kann mich so ein Anwalt garnicht einfach "grundlos" Abmahnen...er müsste mein Wettbewerber oder Verbraucherschützer sein.
    Abgemahnt werden Sie nie vom Anwalt. Sondern immer von dem, der den Anwalt beauftragt, Sie abzumahnen. Die Anwaltskosten muss der Abgemahnte bezahlen, sofern die Abmahnung nicht erfolgreich bestritten wird.

    ...Ebay...
    Ändert das was an der ganzen Sache ?
    Ja. Über Ebay sind Sie für die Justiz kinderleicht zu finden...
    Also mal ehrlich. Hab ich das alles richtig verstanden ?
    Nicht wirklich...
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.272

    Standard AW: Impressumspflicht oder Impressums"pflicht" ?

    Hallo!

    Zitat Zitat von wiggum Beitrag anzeigen
    (...) Wettbewerber habe ich keine da ich nix verkaufe und keine Dienstleistungen anbiete (...)
    Da irrst Du. Auch wenn Du nichts verkaufst bist Du ein Dienstleister (auch wenn Du nur lokal auftrittst), der selbstverständlich auch Mitbewerber hat. Mitbewerber zu sein hängt nicht von Gewinnerzielung ab. Es genügt bereits die Möglichkeit zur Gewinnerzielung. Du bist somit Impressumpflichtig. Ob Du tatsächlich mal eine Abmahnung bekommst dürfte zwar unwahrscheinlich sein, dafür wird es innerhalb Deines Schaffensgebietes (Dein Lebensraum) nicht genügend andere Fotografen geben und andere Fotografen werden kaum hunderte Kilometer fahren um Dir Konkurrenz zu machen, aber auch das spielt für eine Impressumpflicht keine Rolle.

    Gruß, René

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 04:19
  2. "online-Status verbergen" Pflicht
    Von fox1 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 18:27
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 18:46
  4. "Spezielle" AGBs immer Pflicht?
    Von Mütze im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 19:21
  5. Frage zu Impressumspflicht bei verschachtelten "Seiten"
    Von Unregistriert im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 23:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •