Hallo,

ich habe folgendes Problem, ich habe über eBay Kleinanzeigen einen i7 4790k CPU gekauft (200€),
der Verkäufer hat das Paket ordnungsgemäß verschickt, jedoch als ich es erhalten habe, war in
dem Paket ein Q6600 CPU (11 Jahre alt und ca 20€ wert). Nun habe ich den Verkäufer darauf angesprochen, und er hat es eingesehen einen Fehler begangen zu haben und mir die falsche Ware geschickt zu haben, und hat nun bei den anderen nachfragt (hat mehrere Pakete verschickt), als ich ihn darauf angesprochen habe was er tut wenn sich keiner meldet meinte er, er würde die Person anzeigen, wo er vermutet, dass diese meine Ware hat, obwohl diese ja nichts für seinen Fehler kann. Unterm Strich sollte sich keiner melden, ist mein Geld weg, er Zeigt eine Person an, die nichts für seinen Fehler kann und er meinte er sei kein "Onlineshop" und müsste nicht in der Richtung dafür gerade stehen, obwohl er sich seinen Fehler bewusst ist.
Wie ist die Rechtslage ? Normalerweise sollte ich im Recht stehen. Wie bringe ich Ihn am besten dazu mich für seinen Fehler zu entschädigen ? Adresse etc habe ich.

Vielen Dank im Voraus.