Folgender Fall:

A hat vor Jahren unter einem Kunstnamen eine .de Domain registriert, darauf aber keine Inhalte (weder privat noch geschäftlich) hinterlegt. Nun möchte A die Seite mit dem Kunstnamen unter der .de Domain nutzen und gewerbliche Inhalte anbieten.

Inzwischen hat aber B ohne Kenntnis von A unter einer .info Domain mit gleichem Kunstnamen ein gewerbliches Angebot realisiert, welches einen regionalen Service anbietet, der durch das Internet gebucht werden kann.

A hat nun von B erfahren und möchte:

- die .de Domain mit dem Kunstnamen selber nutzen

- sich den Kunstnamen als Marke eintragen lassen
(bisher gibt es zu dem Kunstnamen keinen Markeneintrag beim DPMA)

- B die Nutzung des Kunstnamens unter der .info Domain untersagen,
auch im regionalen Bereich die Nutzung des Kunstnamens untersagen

Hat B. da er bereits eine gewerbliche Seite seit 2 Jahren betreibt,
durch das Namensrecht bzw. durch das Wettbewerbsrecht die größeren Rechte, oder kann A nach einer erfolgreichen Markenanmeldung, die den Tätigkeitsbereich von B mit abdeckt den Kunstnamen für sich alleine beanspruchen und dessen Nutzung durch B untersagen?

Vielen Dank