Ergebnis 1 bis 4 von 4

Gestaltung eines CD-Covers

  1. Manuelito
    Manuelito ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    2
    Standard Gestaltung eines CD-Covers
    Hallo,

    mal angenommen ein Musiker hätte eine CD aufgenommen und würde dafür ein Cover gestalten wollen. Das Motiv dafür sollte ein Foto einer Poker-Szene sein, wobei einzelne Spielkarten zu erkennen sind.

    Vermutlich unterliegen die Karten bzw. die Bilder auf diesen Karten (Bube, Dame, König...) dem Urheberrecht und die entsprechenden Rechte liegen beim Hertseller. Würde der Musiker also mit dem geplanten Cover gegen das Urheberrecht verstoßen? Oder ist das Urheberrecht in diesem Fall gar nicht von Bedeutung und wäre nur relevant, wenn z.B. ein anderer Spielehersteller die Abbildungen für sein eigenes Spiel nutzen würde?

    Besten Gruß
    Manuel
    Geändert von Manuelito (15.07.2016 um 14:47 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.363
    Standard AW: Gestaltung eines CD-Covers
    Hallo!

    Die gesamte Poker-Szene ist geschützt. Auch die abgelichteten Personen müssen m.E. gefragt werden.

    Das gesamte Kartenset dürfte dem Urheberrecht unterliegen, nicht nur die Bildkarten.

    Gruß, René

  3. Manuelito
    Manuelito ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    2
    Standard AW: Gestaltung eines CD-Covers
    Angenommen das betroffene Foto würde vom Musiker selbst aufgenommen werden und es wären keine Personen zu sehen, so wären zumindest die Rechte an der gesamten Szene geklärt.

    Müsste also der Musiker ein schriftliche Zustimmung vom Hersteller der Karten einholen, um das Cover so zu gestalten?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Gestaltung eines CD-Covers
    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Die gesamte Poker-Szene ist geschützt.
    Als was soll die denn geschützt sein?
    Auch die abgelichteten Personen müssen m.E. gefragt werden.
    Logisch.
    Das gesamte Kartenset dürfte dem Urheberrecht unterliegen, nicht nur die Bildkarten.
    Der Vorderseite (mit dem Kartenwert) fehlt es an der nötigen Schöpfungshöhe. Bei der Rückseite (Muster) ist eine ausreichende Schöpfungshöhe grundsätzlich vorstellbar, wird aber in vielen Fällen auch fehlen.

    Insofern werden die Spielkarten im Regelfall unproblematisch sein.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.02.2014, 14:41
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 14:23
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •