Ergebnis 1 bis 2 von 2

Was machen wenn man über Onlineshop drohung bekommt?

  1. Nilrem711
    Nilrem711 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2015
    Beiträge
    1
    Standard Was machen wenn man über Onlineshop drohung bekommt?
    Hallöchen leute, mal ne allgemeine Frage die nichts mit mir zutun hat

    Wenn eine Person in einem Onlineshop z.b. Ebay etwas kauft, und ein gratis Artikel versprochen bekommt und den nicht bekommt, dann den Verkäufer freundlich daraum aufmerksam macht, der mit Polizei und anzeige droht, man diesen dann schlecht bewertet und dann so eine email o.ä, bekommt:
    -----------------------------

    Sehr geehrte/r Frau/Herr *****,


    Sie bewerten uns negativ, obwohl Sie mit dieser Bewertung auf eBay gegen die gültige Rechtssprechung verstoßen.
    Durch diesen Verstoss sind Sie Schadenersatzpflichtg geworden!

    Begründung:
    Die Reklamation zu einer fehlenden Ware aus den Ihnen bekannten Gründen, ist keine Auffoderung zur Nachlieferung!
    Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 439 Nacherfüllung; Absatz 4) und stellt keine Aufforderung zur Nachbesserung im Rahmen der gesetzlichen Bedingungen dar.

    Aus diesem Grund greifen wir gerne auf die vom Gesetzgeber angebotenen Möglichkeit zur Schadenersatzklage zurück.

    Deshalb kündigen wir an, dass wir gegen Ihre Bewertung Klage erheben und die Bewertung auf Ihre Kosten entfernen lassen.
    Die anfallenden Kosten von ca. 2479,00 sind durch Sie zu tragen.

    Weitere Nachrichten sind nicht notwendig.
    Bitte klären Sie alles notwendige mit unseren Anwälten, die sich zeitnah per Schriftsatz bei Ihnen melden werden. Ebay, Paypal und der Schuffa, haben wir Ihre Verhaltensweise mit Übergabe des geführten E-Mailverkehr offengelegt.



    Bitte lesen Sie dazu weiter unten nach und/oder auf der ZDF Seite, bei der Redaktion des Magazin WISO.
    Der Beitrag vom 04.11.2014 erklärt genau, was Sie vor Gericht zu erwarten haben.

    Wir werden von den uns zustehden Rechten in diesem besondernen Fall sehr gerne Gebrauch machen und die Klage gegen Sie umgehend einreichen.

    Vorab müssen wir Sie allerdings auf die bevorstehenden Folgen hinweisen.

    Wir teilen Ihnen nun mit, dass wir Klage gegen Sie einreichen werden und pro Tag an dem die Bewertung veröffentlich sind, einen Schadenersatz von 340,00 Euro pro Tag beim Amtsgericht München beantragen werden.

    Sie werden deshalb in einigen Tagen, von unseren Vertretern Post per EINSCHREIBEN mit persönlicher Übergabe erhalten.

    Damit wir kein langes Schlichtungsverfahren mit Ihnen durchlaufen müssen, ist es für uns gesetzlich Pficht,
    Sie auf diesen Umtand aufmerksam zu machen, dass Sie mit Ihrer Bewertung gegen geltende Gesetze verstoßen haben.

    (Ombudsmann)

    Aus diesen gesetzlichen Vorgaben und Hintergründen, müssen wir Sie darauf hinweisen und Ihnen die Möglichkeit zur Korrektur einräumen!

    Anhand des mit Ihnen geführten E-Mailverkehrs können wir vor Gericht jederzeit beweisen,
    dass Sie Ihren Pflichten als Käufer und/oder als private Person nicht in vollem Umfang nachgekommen sind.

    Wir bieten Ihnen hiermit einmalig die Möglichkeit, laut den gesetzlichen Vorgaben, die abgegebene Bewertung innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt dieser E-Mail zu entfernen.

    Welche Folgen hat es, wenn Sie es Ablehnen die Bewertung zu entfernen:

    Nach Ablauf dieser Frist, wird unseren Anwalt für Internetrecht die Angelegenheit zur gerichtlichen Klärung an das Amtsgericht Nürnberg oder München übergeben. Unser Anwalt wird die vollständige Löschung der Bewertung beantragen und für die Zeit in der die Bewertung öffentlich war Schadenersatz (pro Tag) von Ihnen für uns einfordern.

    ------------------------------------------

    Und man dan hypotetisch noch so eine Email bekommt:
    ----------------------------------------------------

    Sehr geehrter *****,

    Unser Anwalt hat nun Ihre Bewertung entfernen lassen!
    Die Kosten für die Entfernung wird Ihnen das Gericht schriftich mitteilen.
    Ich denke, Sie werden ca. 498,00 dafür bezahlen müssen. Bezahlen Sie nicht pünktlich, wird das Gericht die Pfändung einleiten.



    Mit freundlichem Gruß



    Was sollte mann machen falls so etwas pasieren sollte?

    Dies ist alles ein hypothetisches szenario!

    Liebe Grüße Nilrem
    Geändert von Nilrem711 (29.12.2015 um 21:31 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.357
    Standard AW: Was machen wenn man über Onlineshop drohung bekommt?
    Hallo!

    Dann soll der Händler mal nachweisen dass die Kosten für das Entfernen auch tatsächlich in dieser Höhe angefallen sind. Normalerweise muss und kann der Kunde das auch selber löschen. Und den versprochenen Artikel muss der Händler natürlich liefern. Und sollte sich herausstellen dass noch mehr Kunden mit Gratisversprechungen gelockt wurden dann ist das ein Fall für den Staatsanwalt und die Verbraucherzentrale. Der Kunde sollte sich schnellsten an die Verbraucherzentrale und den Staatsanwalt wenden und dies dem Händler auch mitteilen, dann wird man sehen wie schnell der einlenkt.

    Im Übrigen:
    Eine Beurteilung darf keine Verunklimpfung, Beleidigung oder Falschdarstellung enthalten.

    Gruß, René

Ähnliche Themen
  1. Von Hund007 im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 23:26
  2. Von Clousin im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 17:34
  3. Von npage-club im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 12:35
  4. Von Hobbyeinkaufen im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 00:46
  5. Von Rene1977 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 10:11
  6. Von hura im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 00:23
  7. Von satflex im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 12:52
  8. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 16:17
  9. Von Simon6785 im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 20:17
  10. Von Bandido28 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.12.2008, 10:21
  11. Von icyiceee im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 19:43
  12. Von hannes_100 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 13:54
  13. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 17:27
  14. Von helge im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.2005, 15:54
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •