Ergebnis 1 bis 29 von 29

privatperson + impressum

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2015
    Beiträge
    8
    Standard privatperson + impressum
    sehr verwirrend das Thema, daher muss ich nochmal genauer nachfragen.

    Es geht um zwei Seiten.

    Auf der einen Seite werden selbstgemalte Bilder online gestellt.
    Es finden gelegentlich kleine Ausstellungen statt und dort liegen dann Visitenkarten aus mit der Adresse der Seite wo man dann auch die anderen Bilder sehen kann.
    Ansonsten gibt es auf der Seite eine kurze Beschreibung des Künstlers und das war es auch schon.

    Brauch man da ein Impressum, ist schon nervig seine volle Adresse mit Tel.Nr ins Netz stellen zu müssen....

    Bei der zweiten Seite handelt es sich um eine Bewerbungshomepage.
    Dort kann man online den Lebenslauf, die Anlagen betrachten und herunterladen allerdings NUR wenn man eingelogt ist.
    Hier gibts es einen "Betrachter" Login, der dann im Fall der Bewerbung mit an die Firma ausgegeben wird, so dass diese neben der Bewerbung per Post/Mail sich auch auf der Homepage einloggen kann.
    Ohne Login sieht man nur ein Kontaktformular und auf der Startseite einen Hinweis auf den benötigten Login.

    Muss da ein Impressum hin?


    Beide sind ja privat betriebene Websites ohne geschäftlichen Hintergrund.

    grüße
    jibb

  2. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2015
    Beiträge
    8
    Standard AW: privatperson + impressum
    gerade bei der zweiten wo ohne Login ja nichts zu sehen ist, finde ich es sinnfrei die Adresse usw. anzugeben.

    Die Leute die sich einloggen werde ja händisch ausgesucht und der Login ist nur von der Bewerbung bis zur Absage/Zusage gültig.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Hallo!

    Bei beiden Beispielen benötigt man ein Impressum, da sie eben nicht mehr rein privater Natur sind. Mal wieder der Hinweis auf den Unterschied zwischen privat und gewerbsmäßig. Letzteres hat aber nichts mit Geld verdienen zu tun (sonst wäre es gewerblich). Es spielt dabei keine Rolle dass man nur per Login "reinkommt". Schon die Möglichkeit zur Anmeldung muss dem Seitenbesucher und den Mitbewerbern (Wettbewerbern) die Möglichkeit geben zu erkennen wer der Anbieter ist. Alles was gewerbsmäßig aufgebaut ist bedarf eines Impressums. Der Unterschied zwischen gewerbsmäßig und gewerblich ist dass gewerbsmäßig zwar nicht auf (dauerhaftes) Geldverdienen ausgerichtet ist, aber geschäftsähnliche Inhalte aufweist und somit einen gewerblichen Charakter haben kann. Auch wenn eine solche Seite (auf dem ersten Blick) nicht abmahnwürdig aussieht so kann sie es dennoch sein.

    Also immer schön ein Impressum anbringen. Sicher ist sicher, und spart im schlimmsten Fall eine Menge Geld.

    Gruß, René
    Geändert von mumpel (12.02.2015 um 22:19 Uhr)

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    BTW:
    Ein "Paypal-Spendenbutton" macht die Seite gewerblich und erfordert eine Gewerbeanmeldung. Denn Spenden in diesem Sinne gibt es nicht. Die Einnahmen aus dem "Paypal-Spendenbutton" sind keine Spenden (es darf keine Spendenquittung ausgestellt werden), sondern steuerpflichtiges Einkommen (der Geldgeber kann eine Quittung verlangen, wenn § 19 Abs. 1 UStG greift auch ohne MwSt.).

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2015
    Beiträge
    8
    Standard AW: privatperson + impressum
    Impressumspflicht finde ich ja durchaus ok für Unternehmen oder gewerbliche Seiten.

    Was mies ist das bei der Homepage wo nur die selbstgemalten Bilder online stehen die volle Anschrift des Betreibers im Netz stehen muss (Telefonnummer werde ich da aber auf keinenfall reinsetzen, email-formular muss reichen)
    Das hat ja überhaupt nix mit gewerblich/gewerbsmäßig oder sonstwie gewerb... zu tun.

    Wer stellt als Privatperson schon gerne alle seine Daten einfach so ins Netz....

    Bei der Bewerbungshomepage kann ichs schon eher nachvollziehn obwohl das Login-Feature da meiner meinung nach ja keinen Zugang für die Öffentlichkeit bietet und somit das ganze ja entfällt.

    grüße

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Zitat Zitat von jibb Beitrag anzeigen
    Telefonnummer werde ich da aber auf keinenfall reinsetzen
    Solltest Du aber. Sonst könnte Dich ein Mitbewerber (es gibt in Deinem Fall Künstler die durchaus im Wettbewerb stehen können) auch abmahnen. Selbst wenn Du das nicht als Wettbewerb und/oder "Kunstdarbietung im gewerblichen Sinne" sehen magst könnte es doch zumindest gewerbsmäßig sein.

    Zitat Zitat von jibb Beitrag anzeigen
    Das hat ja überhaupt nix mit gewerblich/gewerbsmäßig oder sonstwie gewerb... zu tun.
    Das entscheidest nicht Du, sondern der Gesetzgeber. Und "selbstgemalte Bilder" zu präsentieren könnte sogar als gewerblich eingestuft werden.


    Zitat Zitat von jibb Beitrag anzeigen
    [...] meiner meinung nach ja keinen Zugang für die Öffentlichkeit bietet und somit das ganze ja entfällt [...]
    Eine "Bewerbungshomepage" ist durchaus gewerbsmäßig, wenn nicht sogar gewerblich.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2015
    Beiträge
    8
    Standard AW: privatperson + impressum
    so wie ich den Künstler einschätze wird es es entweder riskieren, oder die HP ganz offline nehmen weil private Tel.Nr im Netz ein no go ist.

    Es gibt da ja keinen Wettbewerb, keinerlei gewerbe/gewerbeabsicht oderso . privat werden einfach bilder gemalt, abfotografiert (die hängen im haus der Person aus oder ggf. mal bei ner kleinen Ausstellung) und dort zur ansicht online gestellt. Es handelt sich nicht um einen "eingetragenen" künstler in dem Sinne. Nur ne Privatperson die malt und die Sachen zum Angucken für Freunde/Bekannte und Interessierte online stellt.
    Bei der Seite gehts aber rein ums ansehen, es werden keine downloads angeboten, es kann nichts gekauft werden, es gibt keine werbung, keine spenden buttons, nix mit facebook oder sonstigen sozialen medien.

    Schon klar das der Gesetzgeber das entscheidet. (Scheinbar haben die da aber was "falsch" interpretiert, weils meiner Meinung ja rein privater Natur ist)

    grüße

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Ich habe das Gefühl dass Du den Sinn der Impressumpflicht nicht verstehst. Was Du als "privat" bezeichnest ist im Sinne des Gesetzes eben nicht zwangläufig privat. Die Impressumpflicht hat durchaus einen Sinn, diesbezügliche gehe ich mit dem Gesetzgeber in der Meinung konform.
    Geändert von mumpel (13.02.2015 um 00:28 Uhr)

  9. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Und es muss auch keine "Gewerbeabsicht" vorliegen, sondern nur die Möglichkeit dazu (die Grenzen sind sehr eng und schnell überschritten. Werbung, Add-Sense & Co. reichen aus um einen gewerblichen Betrieb und somit Steuerpflicht zu bejahen).

  10. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2015
    Beiträge
    8
    Standard AW: privatperson + impressum
    ne die Impressumspflicht leuchtet mir schon ein.
    Ich sehe die Grenze aber da wo es eben keine Privatperson mehr ist (sondern eine Firma in irgendeiner art) und da wo man in irgendeiner Form Geld einnimmt.

    Liegt hier in dem Fall ja weder noch vor, daher finde ich es unsinnig (Seite hat keine Werbung, Add-Sense etc)
    aber um die Telefonnummer kommt man ja herrum zum Glück durch "Mindestens Angabe einer E-MailAdresse
    und eines weiteren elektronischen
    oder eines nicht-elektronischen
    Kommunikationsmittels (zum Beispiel
    einer elektronischen Anfragemaske
    oder einer Telefonnummer) "
    Heißt email und nen Kontaktformular reicht aus so wie ich das sehe

  11. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Ob Du Geld einnimmst oder nicht spielt keine Rolle. Es genügt lediglich die Möglichkeit dazu.

    Und sieh es mal so. Viele Leute sind wie ich. Ich persönlich empfehle nur Internetseiten weiter wenn ich weiss wer sie betreibt. Seiten ohne Impressum empfehle ich nicht weiter, im Gegenteil.

    § 5 Abs. 2 TMG
    Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation mit ihnen ermöglichen, einschließlich der Adresse der elektronischen Post.

    Quelle: www.gesetze-im-internet.de
    Dazu zählt auch die Telefonnummer. Da gibt es kein "oder", sondern nur ein "und". Gerichte haben schon geurteilt dass ein Kontaktformular alleine nicht immer ausreicht.

  12. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Nachtrag:
    Allerdings hat der EuGH schon anders geurteilt (200.
    http://www.it-recht-kanzlei.de/telefonnummer-impressum.html
    Ob dieses Urteil auf jede Homepage anwendbar ist weiss ich allerdings nicht.

  13. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2015
    Beiträge
    8
    Standard AW: privatperson + impressum
    so wie ich das sehe muss es aber keine Telefonnummer sein.
    Email ist klar und dazu noch die Angabe eines weiteren " elektronischen
    oder eines nicht-elektronischen
    Kommunikationsmittels (zum Beispiel
    einer elektronischen Anfragemaske
    oder einer Telefonnummer) "
    Quelle: PDF von http://www.bmj.de/DE/Service/StatistikenFachinformationenPublikationen/Fachinformationen/LeitfadenzurImpressumspflicht/_node.html

    damit kommt man ja um die Telefonnummer herrum, was schonmal nen großes Plus ist wie ich finde

  14. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    [...] was schonmal nen großes Plus ist wie ich finde [...]
    Naja, kann man sehen wie man will. Verlassen solltest Du Dich auf solche Urteile jedoch nicht.

    Tipp:
    Du könntest die Anzeige der Telefonnummer auch "verschleiern", damit sie z.B. von Bots nicht ausgelesen werden können. Es gibt bestimmt Leute/User die sich freuen würden wenn sie die Stimme hinter den Bildern kennen. Vielleicht verkauft sich dann das ein oder andere Bild.

  15. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    BTW:
    Du siehst das übrigens viel zu eng. Ich habe meine Telefonnnummer von Anfang an (Seit 8 Jahren) im Impressum. Aber trotzdem ruft keiner an. Auch die Emailwerbung hält sich in Grenzen. Und wer an Deine Telefonnummer will schaut bei der DENIC nach.

    Viel wichtiger ist dass Du Dein Kontaktformular absicherst. Jeder kann mit einfachen Mitteln (DOM-Konsole, FireBug) zur Laufzeit das Kontaktformular manipulieren (um Felder erweitern etc.). Wenn Du einen Formmailer nutzt bei dem die Formularelemente variabel sein können kann Dich jeder Spammer zuschütten.
    Geändert von mumpel (13.02.2015 um 01:26 Uhr)

  16. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2015
    Beiträge
    8
    Standard AW: privatperson + impressum
    ja das kann sein, bin was sicherheit und preisgabe von daten angeht recht skeptisch und vorsichtig.

    bei der "künstler" website mag das noch gehn da es eine *.de Domain ist. Die bewerbungshomepage ist eine kostenlose Domain, der betreiber hat auch keine Telefonnummer, da bringt es auch nix wenn man sonst wo nachschaut

    Das Kontaktformular ist ein vorgefertigtes, jedoch muss man ein Captcha eintippen um damit eine Mail zu versenden. Das sollte erstmal reichen.
    Wenn ich die Zeit hätte würde ich mir eins selber schreiben, da kann man sich dann wenigstens zu 100% sicher sein^^

  17. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Zitat Zitat von jibb Beitrag anzeigen
    [...] da kann man sich dann wenigstens zu 100% sicher sein [...]
    Es gibt kein 100%. Nur der Tod ist 100%-ig.

    BTW:
    Ich bekomme jährlich 3 bis 5 unerwünschte Anrufe (meist aus Italien, die einem billigen Wein unterjubeln wollen). Die Anzahl der Manipulationsversuche an Kontaktformular und Homepage dagegen beläuft sich auf bis zu 3000 Fälle pro Jahr. Also die "Gefahr" dass Dich jemand durch Telefonanrufe belästigt ist gering. Zumal Du ohnehin nicht ständig zuhause bist.

    Das mit der Telefonummernangabe kann man auch zweigeteilt sehen. Wenn Du nicht zuhause bist nützt einem die Telefonnummer ohnehin nichts. Aber die Emails kannst Du auch von unterwegs beantworten (nur der Arbeitgeber sollte Dich nicht dabei erwischen).

    Das Captcha reicht nicht unbedingt, da das Formular trotzdem zur Laufzeit "erweitert" werden kann.
    Geändert von mumpel (13.02.2015 um 01:51 Uhr)

  18. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2015
    Beiträge
    8
    Standard AW: privatperson + impressum
    ok sagen wir 99,99999%^^
    wenn ich kann setz ich immer auf selbst programmiert also Sachen von anderen zu verwenden^^

    krass das das Formular so oft ausgenutz wird o0
    Benutzt du ein vorgefertigtes oder hast du dir selber eins geschrieben?

  19. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Zitat Zitat von jibb Beitrag anzeigen
    Benutzt du ein vorgefertigtes oder hast du dir selber eins geschrieben?
    Beides. Das Original stammt von "vionlink" (ist ein variables Formular). Das habe ich nur stark um Sicherheitsfeatures erweitert. Es gelangen somit nur die Elemente in die Email die ich haben möchte, Manipulationsversuche werden mit Fehlermeldungen quittiert. Ist natürlich sehr zeitintensiv, wenn man alles "absichern" möchte.

  20. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: privatperson + impressum
    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Mal wieder der Hinweis auf den Unterschied zwischen privat und gewerbsmäßig.
    Das TMG spricht von geschäftsmäßig, nicht von gewerbsmäßig. "Geschäftsmäßig" umfasst sehr viel mehr als "gewerbsmäßig" - gewerbsmäßig beinhaltet eine Gewinnerzielungsabsicht, geschäftsmäßig nicht. Auch ein ehrenamtlich tätiger Verein z.B., der eindeutig nicht "gewerbsmäßig" handelt, handelt geschäftsmäßig.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  21. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: privatperson + impressum
    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Gerichte haben schon geurteilt dass ein Kontaktformular alleine nicht immer ausreicht.
    Was völlig logisch ist, weil das Kontaktformular keine "Adresse der elektronischen Post" enthält. (Oder maximal gut versteckt...)

    Kontaktformulare sind davon abgesehen auch eine grobe Unhöflichkeit, wenn sie nicht die Alternative einer offenen E-Mail-Adresse bieten. Gibt es nur ein Kontaktformular, kann der Anfragende seine E-Mail-Anfrage nicht in seinem E-Mail-Programm sichern und dokumentieren.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  22. Bucks88
    Bucks88 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    9
    Standard AW: privatperson + impressum
    Wie ist das eigentlich, wenn man taubstumm oder eine psychische Erkrankung hat, mit der man am Telefon nicht sprechen kann und jemand ruft einen dann an? Ich kenne da jemanden der kann mit Leuten keinen persönlichen Kontakt eingehen und nur per E-Mail/Messenger/Schriftverkehr mit anderen Leuten kommunizieren. Was passiert mit dem?

    Und was wenn jemand am Telefon kaum erreichbar ist?

    Kann man eigentlich auch alle Ausländer verklagen weil bei denen keine Impressumspflicht besteht aber deren Webseiten in Deutschland erreichbar sind? Werden die dann verhaftet wenn sie nach Deutschland kommen? Warum gilt die Impressumspflicht ausschließlich in Deutschland und warum gibt es soviele Webseiten, Apps, ... die alle kein Impressum haben (sind ja sicher 99.99%)? Ist das nicht ein Wettbewerbsvorteil für andere Länder, immerhin sind die nicht verpflichtet Platz für einen Impressumslink/Datenschutzlink zu vergeuden.
    Geändert von Bucks88 (04.04.2015 um 16:00 Uhr)

  23. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Verhaftet wird hier niemand. Es handelt sich bei fehlenden Impressum um eine Ordnungswidrigkeit, nicht um eine Straftat.

    Die Angaben nach dem TMG (§ 5) und/oder dem RStV (§ 55) sind erforderlich. Dass heisst aber nicht dass ein Privatbürger verpflichtet ist ständig erreichbar zu sein oder ans Telefon zu gehen.

    Ausländische Firmen/Softwareprogrammierer, dessen Seiten sich nicht an deutsche Anwender richten und die auch keine deutsche Niederlassung haben, müssen kein Impressum vorhalten, da die Impressumpflicht nur in Deutschland gilt oder für Firmen die auch deutschsprachige Angebote (Seiten in deutscher Sprache) unterhalten. Einen Wettbewerbsvorteil sehe ich nicht. Für Firmen kann wettbewerbsrechtlich aber dennoch eine Impressumpflicht nach deutschem Recht vorliegen, auch wenn sie sich nicht an deutsche Bürger richten oder keine Niederlassung unterhalten, was aber kaum oder nur schlecht durchsetzbar ist. Privatbürger und Hobbyprogrammierer in anderen Ländern müssen aber nichts befürchten.

    Die Impressumpflicht gilt nur in Deutschland weil das TMG und der RStV deutsches Recht ist. Jedes Land hat eigene Gesetze.
    Geändert von mumpel (04.04.2015 um 19:28 Uhr)

  24. Bucks88
    Bucks88 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    9
    Standard AW: privatperson + impressum
    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Verhaftet wird hier niemand.
    Das war eine Überspitzung.

    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Einen Wettbewerbsvorteil sehe ich nicht.
    Dann wäre es auch kein Wettbewerbsvorteil, wenn jemand mit 40liter statt 30liter im Tank ein Weitstrecken-Autorennen fährt? Denn genau das passiert hier. Man nimmt uns den Platz auf dem Bildschirm weg. Ein Smartphone hat nur eine Bildschirmdiagonale von etwa 4", manche sogar nur 3", andere wiederum 5". Darauf muss das Programm passen, nun sollen aber ständig 2 Buttons zu sehen sein, einen für die Datenschutzerklärung (schonmal ein relativ langes Wort) und einen für das Impressum (noch so ein ewig langes Wort). Und das soll den Nutzer dann auch nicht nerven. Und lesbar soll es ja auch noch sein. Das sind mindestens 2cm in der Länge und 0,5cm in der Höhe, damit man noch mit viel Fingerspitzengefühl drauf klicken kann.

    Nach ausländischem Gesetz müssen diese Buttons nicht eingebunden werden. Dadurch wird der Nutzer nicht genervt und er wirft die App nicht sofort in die Tonne.

    Ein Internet mit ********en Gesetzen macht für mich kaum einen Sinn und ich glaube sehr, sehr viele sehen das ähnlich.

    [EDIT]
    Die automatische Zensur war völlig unnötig - Die Bedeutung des Wortes ist "auf ein Land bezogen".
    Geändert von Bucks88 (05.04.2015 um 14:48 Uhr)

  25. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Für Dich mag Impressum und Datenschutzerklärung keinen Sinn ergeben. Aber für Kunden sehr wohl, denn die wollen wissen was mit ihren persönlichen Daten geschieht. Und Adressangaben sollen Betrügereien minimieren, auch wenn man Betrügereien nicht 100%-ig verhindern kann. Aber das ist ja genau das Problem in Deutschland. Von Seitenbetreibern verlangen Leute wie Du dass sie ihre Identität preisgeben und dass sie einem sagen was mit den Daten geschieht, aber selber wollt ihr eure Identität nicht preisgeben und auch nicht zugeben was ihr mit den Daten der Seitenbesucher anstellt. In Fachkreisen nennt man soetwas Inkosequent.

  26. Bucks88
    Bucks88 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    9
    Standard AW: privatperson + impressum
    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Von Seitenbetreibern verlangen Leute wie Du dass sie ihre Identität preisgeben und dass sie einem sagen was mit den Daten geschieht, aber selber wollt ihr eure Identität nicht preisgeben und auch nicht zugeben was ihr mit den Daten der Seitenbesucher anstellt.
    Echt, wann habe ich das gesagt, dass ich von Seitenbetreibern sowas verlange? Ich habe noch nie irgendein Impressum angeklickt. Wozu sollte ich auch? Mich interessieren entweder die Informationen auf der Seite oder eben nicht. Wer dahinter steckt ist mir vorerst egal. Bei Sachen die sowieso suspekt sind kann ich auch mit Impressum nicht die Glaubwürdigkeit oder Seriosität feststellen, denn da kann technisch gesehen ja auch John Doe oder Max Mustermann drinstehen.

    Achja und ich gebe mein Impressum sogar mit Faxnummer an, worauf die meisten aber verzichten (weil sie kein Fax haben). Ich gebe auch eine Datenschutzerklärung an. Ich habe nun sogar über tausend Euro in korrekte Erklärungen und sogar in Übersetzungen in andere Sprachen ausgegeben. Aber das stinkt mir um ehrlich zu sein. Denn soviel Geld will doch keiner jemals reinstecken, es sei denn er ist reich und braucht sich nicht darum zu kümmern. Das endet in einem "arm-wird-nie-reich" Paradoxon.

    Die alten Zeiten waren einfach besser. Da waren alle Freiheiten gegeben und 14 jährige Kinder haben mit ihren Computerspielen, die sie programmierten ihr erstes Geld verdient. Durch diese ganzen Einschränkungen wird das Internet an Großfirmen verschenkt.

    Btw.: Ich merke gerade, dass ich oben zensiert wurde beim Wort vor "Gesetz". Ich weiß nicht, was an diesem Wort so schlimm gewesen sein soll. Es bedeutet regional oder auf ein Land bezogen.
    Geändert von Bucks88 (05.04.2015 um 14:48 Uhr)

  27. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Du hast bestimmt das böse S-Wort benutzt (das was einem aus dem Allerwertesten fällt). Auch wenn das Wort umgangssprachlich häufig benutzt wird, so sollte man hier im Forum nicht fäkalieren.

    Ich selber klicke immer das Impressum an. Ich würde nie von jemandem etwas kaufen von dem ich nicht weiss wer er ist.

    Von mir aus können auch 14-jährige programmieren und verkaufen, solange sie sich zu erkennen geben und auch ihren Obolus an den Fiskus abführen. Das sie kaum über den Freibetrag kommen dürften sollte keine Rolle spielen.

    So sind nun mal unsere Gesetze. Und es ist mühsam darüber zu diskutieren, wo wir doch ohnehin nichts ändern können/werden.
    Geändert von mumpel (05.04.2015 um 15:34 Uhr)

  28. Bucks88
    Bucks88 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    9
    Standard AW: privatperson + impressum
    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Du hast bestimmt das böse S-Wort benutzt (das was einem aus dem Allerwertesten fällt). Auch wenn das Wort umgangssprachlich häufig benutzt wird, so sollte man hier im Forum nicht fäkalieren.
    Nein, ich habe nati*nalen verwendet. So etwas lasse ich mir nicht vorwerfen.

    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Ich selber klicke immer das Impressum an. Ich würde nie von jemandem etwas kaufen von dem ich nicht weiss wer er ist.
    Ich wurde noch nie bei irgendeinem Einkauf reingelegt. Wer Wertsachen für ein viertel des Preises im Internet kauft ist selbst schuld, wenn er das als seriös hält, aber deshalb für die Allgemeinheit in nur einem Land ein Gesetz verabschieden halte ich nicht für richtig.

    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Von mir aus können auch 14-jährige programmieren und verkaufen, solange sie sich zu erkennen geben und auch ihren Obolus an den Fiskus abführen. Das sie kaum über den Freibetrag kommen dürften sollte keine Rolle spielen.
    Die mussten damals auch ihr Gewerbe (mit Hilfe der Eltern und des Vormundschaftsgerichts) anmelden und Steuern zahlen. Mir geht es in erster Linie um alle Begleitkosten einer Existenzgründung, die eigentlich völlig kostenlos sein sollte in meinen Augen. Und regionale (ich versuche das Wort mit "n" zu umgehen) Gesetze haben im Internet nichts verloren. Wenn dann weltweit oder gar nicht. Aber bitte nicht sowas halbherziges. Das ist momentan als würde Deutschland ein Gesetz verabschieden, was für deutsche in einem anderen Bereich des Universums gilt, aber für alle anderen nicht.

    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    So sind nun mal unsere Gesetze. Und es ist mühsam darüber zu diskutieren, wo wir doch ohnehin nichts ändern können/werden.
    Das ist die Einstellung, die ein großer Teil der Bürger mit dir gemeinsam hat. Doch dann gibt es wieder Leute wie z.B. Aaron Swartz, die es selbst in den von Sicherheitsgesetzen überschwemmten USA schaffen, gegen das Gesetz anzugehen.

  29. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.356
    Standard AW: privatperson + impressum
    Zitat Zitat von Bucks88 Beitrag anzeigen
    Nein, ich habe nati*nalen verwendet. So etwas lasse ich mir nicht vorwerfen.
    (Niemand wirft Dir etwas vor)
    Merkwürdig. Das Wort ist ja harmlos. Aber auch wieder nicht, je nach Auslegung. Dafür solltest Du mal den Forenbetreiber kontaktieren, vielleicht kann er an der Badword-List schrauben. Die "Korrektur" ist eine automatische Funktion des Forenparsers.

    Tipp:
    Nicht so sehr nach den Gesetzen andere Länder streben. Der Verbraucherschutz in Deutschland ist auf einem sehr hohen Niveau. Andere Länder beneiden uns darum.


    Aber wie dem auch sei. Nicht immer muss man bei fehlenden Impressum Represalien fürchten. Privatbürger könnten allenfalls einen Bußgeldbescheid erhalten. Es sei denn andere Programmierer sehen einen Wettbewerbsverstoß, was m.E. allenfalls bei großen gewinnorientierten Firmen der Fall sein wird. Der kleine Hobbyprogrammierer wird wohl kaum Ziel einer Abmahnung sein (hoffe ich). Man muss das Thema "Impressum bei Privatbürgern" nicht allzu ernst sehen.

Ähnliche Themen
  1. Von Garthiel im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.02.2017, 18:32
  2. Von tob im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.10.2014, 13:55
  3. Von teddy im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 05:29
  4. Von beginner im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 20:06
  5. Von Schneekristall im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 22:34
  6. Von xba7m im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 20:12
  7. Von webmarker im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 14:16
  8. Von MagicJojo im Forum E-Commerce
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 22:14
  9. Von jelosoe im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 10:50
  10. Von andreasp80 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 23:04
  11. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2008, 22:23
  12. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 17:06
  13. Von Balu im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 17:27
  14. Von Kindermann im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 21:08
  15. Von yahac im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2005, 22:11
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •