Ergebnis 1 bis 2 von 2

Nach Bestellung und Bezahl ist Produkt nicht lieferbar

  1. Struwwelpeter
    Struwwelpeter ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2014
    Beiträge
    1
    Standard Nach Bestellung und Bezahlung ist Produkt nicht lieferbar
    Hallo,

    ein Hersteller X hat in seinem Onlineshop Ultrabooks zu Aktionspreisen angeboten (ca. 430€ statt übliche 1000€).

    Person Y hat dieses Angebot in Anspruch genommen, da das Produkt zum Zeitpunkt der Bestellung als "lieferbar" oder "auf Lager" angezeigt wurde.

    Irgendwo stand dort auch "Nur solange der Vorrat reicht".

    Jedenfalls hat Person Y umgehend via PP gezahlt und erst nach 4 Tagen eine E-Mail des Herstellers bekommen, laut der das Produkt nicht mehr lieferbar, da der Hersteller von der großen Nachfrage überrascht war.

    Nach Bezahlung hat Person Y nur eine Eingangsbestätigung der Bestellung erhalten und keine wirkliche Bestellbestätigung.

    Der günstige aktuelle Preis für das Produkt beläuft sich auf ca. 980€.

    Die Frage:
    Hat Person Y irgendwelche Chancen noch für den günstigen Angebotspreis an das Produkt zu gelangen und den Hersteller die Differenz zu den 980€ zahlen zu lassen?
    Oder ist der Hersteller durch den Schriftzug "Nur solange der Vorrat reicht" völlig geschützt?

    LG
    Geändert von Struwwelpeter (22.10.2014 um 14:28 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Nach Bestellung und Bezahl ist Produkt nicht lieferbar
    Es kommt darauf an, ob ein Vertrag zustande gekommen ist. Nach deiner Darstellung wohl nicht, da du nur eine Eingangsbestätigung bekommen hast.

    Man könnte natürlich argumentieren, dass schon ein Vertrag zustande gekommen sein müsste, weil du die Zahlung sonst völlig ins leere leisten müsstest. Dass dies schon mal Thema eines Urteils war, ist mir aber nicht bekannt. Die allgemeine Auffassung dürfte dabei bleiben, dass kein Vertrag und damit auch kein Anspruch auf Lieferung besteht.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2015, 14:43
  2. Von Thor1619 im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.2015, 10:07
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.02.2014, 19:34
  4. Von leogecko im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2013, 19:49
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.11.2012, 23:06
  6. Von d@d1984 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 21:16
  7. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 00:54
  8. Von mentorking im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2011, 17:35
  9. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 18:10
  10. Von Fredwizard im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 00:01
  11. Von RobertF im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 12:07
  12. Von berti8719 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 22:41
  13. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 11:11
  14. Von Chemiker im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 00:44
  15. Von Matjoe im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.12.2008, 00:29
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •