Ergebnis 1 bis 4 von 4

Firmennamen in privater Mailadresse

  1. Torsten03
    Torsten03 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    1
    Standard Firmennamen in privater Mailadresse
    Hallo,
    darf ich den Namen einer Firma im Namen einer Email Adresse verwenden.

    Ich habe eine eigene Domaine <meine-domain>.de

    Im vorliegenden Fall habe ich mir eine Mailadresse zu meiner Domain erstellt die vor dem @ den Namen der Firma enthielt. Die Adresse

    <fremde Firma>@<meine-domain>.de

    hatte ich mir eingerichtet um meine Korrespondenz mit der Firma klar von meinen privaten Mails zu trennen.

    Der Inhabe der Firma <fremde Firma> hat nun meinen Domain-Hoster angeschrieben das ich einen Verstoß gegen das Urheberrecht begangen hätte.

    Ist das so? Darf ich den Namen der Firma nicht in meiner Mailadresse verwenden?

    Des Weiteren hat der Inhaber der Firma <fremde Firma> den gesamten Verlauf der Mailkommunikation an meinen Domain Hoster weitergeleitet.

    Darf er das?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.365
    Standard AW: Firmennamen in privater Mailadresse
    Hallo!

    Ersten liegt eine Markenrechtsverletzung vor, keine Urheberrechtsverletztung. Zweitens darf der Markeninhaber bzw. der Inhaber des Firmennamens durchaus gegen die Fremdnutzung des Marken- oder Firmennamens vorgehen. Vor allem wenn eine Verwechslungsgefahr besteht. Die Nutzung von fremden Marken- oder Firmennamen als Alleinstellungsmerkmal (in einer Email- oder Internetadresse) kann Rechtsansprüche der Inhaber begründen.

    Die Mailkorrespontenz dagegen darf nicht ohne Weiteres einfach an Fremde herausgegeben werden, solange sie für die Verfolgung nicht relevant sind.

    Kommt jetzt darauf an wie die Urheberrechtsverletzung begründet wird. M.E. unterliegt der Firmenname dem Markenrecht, nicht dem Urberrecht. Eine falsche Begründung könnte das Begehren des Nameninhabers (vorerst) verfallen lassen (die Rechte bleiben aber erhalten).

    Gruß, René

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.10.2014
    Beiträge
    19
    Standard AW: Firmennamen in privater Mailadresse
    Den Firmennamen in Firmen-emails zu verwenden ist legal. Diebezüglich muss ein Vertrag mit der Firma existieren.
    Den Firmennamen in privaten Mails ohne schriftliche Genehmigung zu verwenden ist meines Wissens nach illegal. Ich würde mich da schriftlich absichern.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Firmennamen in privater Mailadresse
    Zitat Zitat von Torsten03 Beitrag anzeigen
    Der Inhabe der Firma <fremde Firma> hat nun meinen Domain-Hoster angeschrieben das ich einen Verstoß gegen das Urheberrecht begangen hätte.
    Mit dem Urheberrecht hat das überhaupt nichts zu tun. Höchstens mit dem Markenrecht.

    Ist das so? Darf ich den Namen der Firma nicht in meiner Mailadresse verwenden?
    Fremde geschützte Markennamen darf man ohne Erlaubnis des Markeninhabers nicht markenmäßig verwenden, soweit ist das richtig. Eine Verwendung im Geschäftsverkehr kann eine markenmäßige Verwendung sein. Wenn die Mail-Adresse [email]gaagle@hubert-schmidt.de[/email] für den Mail-Verkehr von Hubert Schmidt (Inhaber der Domain hubert-schmidt.de) mit der Gaagle AG verwendet wird, ist das m.E. noch lange nicht markenmäßig.

    Es lädt aber zu bösen Mißverständnissen geradezu ein - weil die Gaagle AG auf den naheliegenden Verdacht kommen könnte, daß Hubert Schmidt seine gesamte Mail-Korrespondenz über die Adresse [email]gaagle@hubert-schmidt.de[/email] abwickelt, und wenn er seine Mail-Adresse dann auch noch geschäftlich nutzt, dann ist das durchaus grenzwertig.

    Man kann E-Mails übrigens auch anders sortieren...

    Des Weiteren hat der Inhaber der Firma <fremde Firma> den gesamten Verlauf der Mailkommunikation an meinen Domain Hoster weitergeleitet.

    Darf er das?
    Ja. Was auch immer er damit bezwecken will. Nach der Zustellung der Mail gibt's kein Brief- oder Telekommunikationsgeheimnis mehr, und der Empfänger eines Briefes (oder einer E-Mail) darf den im Regelfall durchaus auch Dritten zugänglich machen.
    Geändert von TomRohwer (19.10.2014 um 15:34 Uhr)
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von xtothez im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 11:52
  2. Von getz im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 13:02
  3. Von Montimontt im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 12:05
  4. Von .wired im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 17:19
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 14:38
  6. Von Apocalyptica im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 23:28
  7. Von crazymic1501 im Forum E-Commerce
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 22:22
  8. Von Tokon im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 03:31
  9. Von Eric im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 22:22
  10. Von TorstenE im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 14:59
  11. Von Fragender88 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 20:28
  12. Von peter-von-frosta im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 21:21
  13. Von HankyFranky im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 17:26
  14. Von Anonymous im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.2006, 14:29
  15. Von Anonymous im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 01:46
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •