Ergebnis 1 bis 3 von 3

Strafbarkeit bei der Benutzung von Demo Software

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.05.2014
    Beiträge
    1
    Standard Strafbarkeit bei der Benutzung von Demo Software
    Guten Abend liebes Forum,

    ich wollte mal Eure Ansichten zu folgendem Umstand hinsichtlich einer Strafbarkeit hören:

    Angenommen, A erhält eine legale Demo Version einer Software mit einer Laufzeit von 30 Tagen. Nach diesen 30 Tagen (dafür hat er eine Lizenz) umgeht er (durch einfache Manipulation an der Software) die automatische Abschaltung und benutzt die Software weiter. Zudem installiert er sie noch auf 3 weiteren Rechnern, ebenfalls unter Umgehung der Abschaltung.

    Nach welchen Vorschriften hat A sich hier strafbar gemacht?

    Ich finde das gar nicht so einfach zu bewerten.

    Bin gespannt auf Eure Meinungen.

    Schönen Abend und vielen Dank

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Strafbarkeit bei der Benutzung von Demo Software
    Ich würde § 263a StGB prüfen und mir § 268 tiefer gehend anschauen.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Strafbarkeit bei der Benutzung von Demo Software
    Zitat Zitat von aubi Beitrag anzeigen
    Angenommen, A erhält eine legale Demo Version einer Software mit einer Laufzeit von 30 Tagen. Nach diesen 30 Tagen (dafür hat er eine Lizenz) umgeht er (durch einfache Manipulation an der Software) die automatische Abschaltung und benutzt die Software weiter. Zudem installiert er sie noch auf 3 weiteren Rechnern, ebenfalls unter Umgehung der Abschaltung.

    Nach welchen Vorschriften hat A sich hier strafbar gemacht?
    §106 UrhG, ggf. §108b UrhG.

    Ich finde das gar nicht so einfach zu bewerten.
    Sehr einfach. Unzulässige Vervielfältigung ist es in jedem Fall, darüber hinaus höchstwahrscheinlich unzulässiger Eingriff in die Schutzmaßnahmen.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von ermdonna im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 20:38
  2. Von Juergen91 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 14:14
  3. Von Leigh Bowery im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 10:16
  4. Von tadeus im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 13:21
  5. Von Frief im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 03:27
  6. Von cojones im Forum Urheberrecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 20:22
  7. Von KC1982 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 23:21
  8. Von dasef im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2008, 16:23
  9. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 13:33
  10. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2008, 13:54
  11. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 00:59
  12. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 13:14
  13. Von minikleinwagenfahrer im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.10.2007, 13:11
  14. Von RBS05 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2007, 00:17
  15. Von mpatzwah im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 05:41
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •