Ergebnis 1 bis 2 von 2

Verantwortliche im Vereinsimpressum

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1
    Standard Verantwortliche im Vereinsimpressum
    Hallo zusammen,

    es gibt ja unterschiedliche Verantwortliche, die in einem Vereinsimpressum aufgeführt werden müssen.

    Wer der folgenden Personen, muss mit welchen Daten im Impressum erscheinen? Falls eine Person alles macht, ist es ja einfach. Im Fall unseres Vereins teilt sich die Verantwortlichkeit allerdings auf drei Personen auf.

    Welche postalische Adresse muss außerdem bei diesen Personen mit aufgeführt werden?

    Liege ich richtig mit folgenden Informationen?

    1. Erster Vorsitzende als Betreiber der Homepage, inkl. Vereinsadresse und Telefonnummer (Tel.-Nr. des Vereins oder die seines Privatanschlusses)?

    2. Für die redaktionelle Arbeit den Pressesprecher, inkl. seiner Privatadresse und Telefonnummer (Tel.-Nr. des Vereins oder die seines Privatanschlusses)?

    3. Der Webadmin, inkl. seiner Privatadresse und Telefonnummer (Tel.-Nr. des Vereins oder die seines Privatanschlusses)?

    Dürfen die in der Regel editierbaren Adressen im Impressum statt dessen auch als Grafik eingebunden werden?


    Vielen Dank im Voraus für eine kurzfristige Info.

    Gruß

    Woras

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Verantwortliche im Vereinsimpressum
    Zitat Zitat von Woras Beitrag anzeigen
    es gibt ja unterschiedliche Verantwortliche, die in einem Vereinsimpressum aufgeführt werden müssen.
    Ein "Vereinsimpressum" gibt es nicht. Wenn ein Verein eine Website veröffentlicht, dann muß diese Website (wie die meisten anderen Websites auch) ein Impressum haben.

    In diesem Impressum muß ein medienrechtlich Verantwortlicher genannt werden Dafür kann der Verein eine x-beliebige volljährige und unbeschränkt geschäftsfähige Person benennen, wenn diese Person denn bereit ist, die rechtliche Verantwortung für die Website zu übernehmen.

    Ist der Betreiber der Website ein eingetragener Verein, dann muß das Impressum außerdem bestimmte Angaben über den Verein enthalten. Dazu gehören: Vereinsname, Vereinsregister-Nummer, Vertretungsberechtigte für den Verein.

    Der/die Vertretungsberechtigte(n) des Vereins können natürlich auch medienrechtlich Verantwortliche für die Vereins-Website sein, das ist aber nicht zwingend notwendig, der Verein kann selbstverständlich auch einen "Chefredakteur" für seine Website bestimmen, der dann für diese verantwortlich ist.

    Welche postalische Adresse muss außerdem bei diesen Personen mit aufgeführt werden?
    Ein Impressum muß immer eine "ladungsfähige" Anschrift des medienrechtlich Verantwortlichen enthalten. Postfach-Adressen sind nicht "ladungsfähig", es muß eine Straßenanschrift sein, unter der der Betreffende Post (einschließlich solcher mit Zustellungsurkunde!) empfangen kann.

    Bei der Vereins-Website käme bei den Informationen zum Verein noch die Postanschrift des Vereins hinzu. (Die muß ja nicht mit der Anschrift des medienrechtlich Verantwortlichen identisch sein.)

    Liege ich richtig mit folgenden Informationen?

    1. Erster Vorsitzende als Betreiber der Homepage, inkl. Vereinsadresse und Telefonnummer (Tel.-Nr. des Vereins oder die seines Privatanschlusses)?

    2. Für die redaktionelle Arbeit den Pressesprecher, inkl. seiner Privatadresse und Telefonnummer (Tel.-Nr. des Vereins oder die seines Privatanschlusses)?

    3. Der Webadmin, inkl. seiner Privatadresse und Telefonnummer (Tel.-Nr. des Vereins oder die seines Privatanschlusses)?
    Jein. Siehe oben.

    Der "Webadmin" muß überhaupt nicht genannt werden - es müssen der medienrechtlich Verantwortliche genannt werden, und bei einer Vereins-Website auch der Vertretungsberechtigte für den Verein. Wer letzteres ist, ergibt sich aus der Vereinssatzung.

    Dürfen die in der Regel editierbaren Adressen im Impressum statt dessen auch als Grafik eingebunden werden?
    Nach aktueller Rechtsprechung eher nein, unter anderem weil die Informationen "leicht erreichbar" sein müssen, und eine Grafik für einen Sehbehinderten, der sich den Text vom Computer vorlesen lässt, nicht erkennbar ist. HTML-Text ist insofern besser.

    Gegen E-Mail-Spam gibt es aber auch andere Methoden.

    (Zum Nachlesen: Telemediengesetz, §5 und §6)
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von MagicJojo im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 15:32
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •