Ergebnis 1 bis 5 von 5

mitverantwortlich für den Inhalt

  1. frankie66
    frankie66 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    6
    Standard mitverantwortlich für den Inhalt
    Hallo,

    mal angenommen, irgendjemand erstellt eine Website über den Ort in dem er wohnt und bittet seine Mitbürger ihm alte Fotos und Geschichten über den Ort zuzusenden, die er dann auf der Seite veröffentlicht.
    Und nun zur Frage. Müssen die Mitbürger die ihre Daten zur Verfügung gestellt haben, auch wenn sie keinen Einfluss auf die Inhalte der Website haben, im Impressum erwähnt werden?
    Z.B. mitverantwortlich für den Inhalt:
    A. Schmidt
    B. Müller
    C. Meier etc. das gäbe eine ziemlich lange Liste.

    Genaugenommen ist doch nur der Ersteller der Website verantwortlich für Inhalte.
    Oder?

    Grüße
    Frankie

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.360
    Standard AW: mitverantwortlich für den Inhalt
    Hallo!

    Genannt werden muss der (rechtlich) verantwortliche der Seite und eventuell der medienrechtlich Verantwortliche, denn nur die sind für die Inhalte verantwortlich. Die Bürger gehören als Urheber genannt, z.B. bei den Bildern und Texten (aus Briefen und ähnlichen Scripten).

    Gruß, René

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: mitverantwortlich für den Inhalt
    Die Überlassung der Bilder sollte etwas genauer geregelt werden. Zum einen solltest du nachweisen können, dass du ein (kostenloses) Nutzungsrecht an den Bildern erhalten hast. Nicht, dass nachher jemand von dir ein Entgelt haben möchte.
    Es besteht das Problem, dass dir jemand ein Nutzungsrecht an den Bildern einräumt, obwohl er nicht berechtigt ist.
    Außerdem sollte geklärt sein, ob eine Namensnennung am Bild erfolen soll. Manche möchten vielleicht, dass der Name am Bild steht. Manche gerade nicht.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  4. frankie66
    frankie66 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    6
    Standard AW: mitverantwortlich für den Inhalt
    Hallo,

    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen

    Genannt werden muss der (rechtlich) verantwortliche der Seite
    Ok. das ist in diesem Fall der Ersteller der Seite. Schonmal viel tippen gespart.

    Zitat Zitat von Elradon Beitrag anzeigen
    Die Überlassung der Bilder sollte etwas genauer geregelt werden. Zum einen solltest du nachweisen können, dass du ein (kostenloses) Nutzungsrecht an den Bildern erhalten hast. Nicht, dass nachher jemand von dir ein Entgelt haben möchte.
    Das ist geklärt.

    Zitat Zitat von Elradon Beitrag anzeigen
    Es besteht das Problem, dass dir jemand ein Nutzungsrecht an den Bildern einräumt, obwohl er nicht berechtigt ist.
    Viele Bilder sind über 100 Jahre alt, wurden also definitiv nicht vom Einsender fotografiert, stammen aber nachweislich aus Familienbesitz. Sind die Einsender solcher Fotos berechtigt ein Nutzungsrecht einzuräumen?

    Zitat Zitat von Elradon Beitrag anzeigen
    Außerdem sollte geklärt sein, ob eine Namensnennung am Bild erfolen soll. Manche möchten vielleicht, dass der Name am Bild steht. Manche gerade nicht.
    Das habe ich noch nicht bedacht und werde es nachholen.

    Vielen Dank für die Antworten.

    Grüße,
    Frankie

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.360
    Standard AW: mitverantwortlich für den Inhalt
    Zitat Zitat von frankie66 Beitrag anzeigen
    [...] Sind die Einsender solcher Fotos berechtigt ein Nutzungsrecht einzuräumen [...]
    Das Urheberrecht verfällt 70 Jahre nach dem Tode des Urhebers, falls das Urheberrecht nicht vererbt wurde und/oder für Bilder die "70-Jahre-Frist" überhaupt Gültigkeit hat. M.E. sind die Erben somit berechtigt, ein Nutzungsrecht einzuräumen, falls überhaupt noch ein Urheberrecht existiert und/oder das Urheberrecht mit dem Hinterlassen der Bilder innerhalb der Erbmasse übertragen bzw. vererbt wurde.

    Mal davon abgesehen werden viele Menschen ein Interesse an der Vergangenheit haben, sonst hätten sie die Bilder nicht eingereicht. Das Einreichen der Bilder könnte als "stille Nutzungsgenehmigung" gelten!?

Ähnliche Themen
  1. Von FridolinFrosch im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.2015, 00:51
  2. Von Robbyn im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2014, 17:32
  3. Von nanashi1977 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2013, 12:21
  4. Von feuerfritze im Forum Domain-Recht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 11:55
  5. Von maximuff13 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 00:35
  6. Von firebirder im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 13:16
  7. Von alex4c im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 13:19
  8. Von Novi im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 13:59
  9. Von Freds im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 14:58
  10. Von Oni im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 14:46
  11. Von Unregistriert im Forum Domain-Recht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 21:40
  12. Von putz im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 17:43
  13. Von Anonymous im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2005, 13:58
  14. Von karina im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2005, 13:23
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •