Ergebnis 1 bis 25 von 25

Riesen Problem-Hilfe!!!!

  1. Unregistriert
    Gast
    Unglücklich Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Hallo,

    wenn man auf einer Internetseite wie lifeprognose.com sich anmeldet, um bei einem Gewinnspiel teilzunehmen, indem man einen Test ausfüllt und das KLEINGEDRUCKTE während der Anmeldung nicht angezeigt wird und man auch während der Anmeldung und des Tests nicht auf eine Gebühr hingewiesen wird, man sofort nach eingabe des Tests und noch bevor ein Ergebnis versandt wird kündigt, kann man dann trotzdem zur Zahlung verpflichtet werden?? Eigendlich ist es auf seriösen Seiten doch so, dass man immer noch mal auf die Gebührenpflicht hingewiesen wird. Selbst bei der Anmeldebestätigung bekommt man keinen Hinweis auf Gebühren. Komischerweise wird jetzt, wenn man auf die Seite geht, das Kleingedruckte ganz unten auf der Seite angezeigt, das war vorher nicht der Fall. Und selbst wenn, wenn man keine Leistung erhält, kann dann die Gebür trotzdem erhoben werden, also sprich, man kündigt, obwohl man den Test abgeschickt hat und erhält auch kein Ergebnis.......Danke für jede Hilfe

  2. Seilschaft BlackPanders
    Seilschaft BlackPanders ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    378
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Du Schreibst sehr verwirrt hier,

    also du hast ein Test mitgemacht zu einem Gewinn,

    hast ebenfalls bei der Anmeldung das ganze Abgebrochen.

    Du kannst aber auch nicht nachweisen daß ein hinweiß zu dem Anbieter sprich AGB nicht ersichtlich war daß es Geld kostet.

    oh Mann

    dann warte erstmal ab ob eine Rechnung kommt
    die haben mit Sicherheit deine IP

    so jetzt hol mal Luft

    Abwarten wenn diese Rechnung kommt per Mail bestimmt, widerufe Sie schildere sachgemäß was Sie gemacht haben was nicht.
    und bestädige Eidesstatt .

    kann sein,daß weitere Zahlungsaufforderungen kommen,
    wenn
    dann nochmal das gleiche und ignorieren Sie diese E-Mail (sperren)

    Glaube nicht daß sich diese die mühe machen nach dem Besitzer der Mail durch eine Anzeige ( Polizei ) herhaus Zufinden,

    möglich wohl gesagt

    wenn...... dann gehen Sie zu einem Realen Anwalt um wiederrum mit den copien der ganzen mail´s zu belegen was Sie gemacht haben.

    und dieser sagt ihnen live was man noch tun kann.

    lassen Sie solche Teilnahmen , habe es auch gelernt ,die Finger weg zu lassen



    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wenn man auf einer Internetseite, in diesem Fall lifeprognose.com, sich anmeldet, um bei einem Gewinnspiel teilzunehmen, indem man einen Test ausfüllt und das KLEINGEDRUCKTE während der Anmeldung nicht angezeigt wird und man auch während der Anmeldung und des Tests nicht auf eine Gebühr hingewiesen wird, man sofort nach eingabe des Tests und noch bevor ein Ergebnis versandt wird kündigt, kann man dann trotzdem zur Zahlung verpflichtet werden?? Eigendlich ist es auf seriösen Seiten doch so, dass man immer noch mal auf die Gebührenpflicht hingewiesen wird. Selbst bei der Anmeldebestätigung bekommt man keinen Hinweis auf Gebühren. Komischerweise wird jetzt, wenn man auf die Seite geht, das Kleingedruckte ganz unten auf der Seite angezeigt, das war vorher nicht der Fall. Und selbst wenn, wenn man keine Leistung erhält, kann dann die Gebür trotzdem erhoben werden, also sprich, man kündigt, obwohl man den Test abgeschickt hat und erhält auch kein Ergebnis.......Danke für jede Hilfe

  3. Jeweler
    Gast
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Ich kann dazu nur folgendes sagen:

    Befand sich der Hinweis (das es kostenpflichtig ist) nur in den AGB´s ?
    Nicht vor , über oder unter der Anmelde-Seite ?

    War der Hinweis auf Kostenpflichtigkeit nur in den AGb´s herauszulesen,
    hast Du gute Karten. Dann besteht nach jüngstem Gerichts-Urteil keine Pflicht auf Zahlung.

    Bezieht sich auf diese Seiten wie "Wie alt wirst Du" (lebenserwartungs-brechnung) , wo sich die Kosten auch versteckt in den AGB´s der Seite befanden.

    Gruss Jeweler

  4. Meitantei ph
    Gast
    Daumen runter Ich hab es auch jemacht...
    Diesen Test hab ich auch gemacht. Vorher stand da nix von Geld! In den AGB´s stand da auch nichts von dem Geld, das man bezahlen muss, doch jetzt schau ich da und diese Kostenforderung befindet sich dort! Außerdem ist das doch sehr unlogisch ein Alter heraus zu bekommen, da sich Krankheiten schnell entwickeln können. Aber das das nur rein logisch gesehen ist, also das man nicht ermordet wird oder andere Sachen nicht dazukommen dürfen,stand da ebenfalls nicht. Ich gleube der Trick bei der Sache ist das man sich auf was anderes konzetriert und die meisten sich nicht mehr dran erinnern können, ob sie dies oder das gemacht haben oder nicht. Aber das schlimmste ist ja wirklich dieser Betrag für einen dummen ALTERSTEST! 59,00€ verlangen die...

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Kommt darauf an, ob man überhaupt irgendwas bekommt. Hat man eine Adresse eingegeben, eine Email ... ? (musst du nicht beantworten )
    Und wenn dann die Rechnung kommt, muss ja drauf stehen wofür. Und dann hat der andere nachzuweisen, dass diese Leistung tatsächlich erbracht wurde.

    Ich würde mir einfach keine Gedanken machen, falls wirklich keine Gegenleistung erfolgt ist.

    Wichtig: Auf keine Fall denken, wenn eine Rechnung (oder Mahnungen)kommt, das erledigt sich von allein. Immer widersprechen ! Und alles aufheben. Wenn dann der gerichtliche Mahnbescheid kommt (soweit wird man es aber für 59 € kaum kommen lassen) auch dem Widersprechen. Und der letzte Schritt ist dann der Anwalt.

  6. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    3
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Ich hatte soetwas ähnliches mal mit einem Gewinnspiel. Am besten guckst du in Verbraucherforen nach, ob es ähnliche Fälle gibt und dann kannst du Anzeige wegen Betrugs erstatten.
    Die Seite, auf die ich hereingefallen bin, hatte deutschlandweit schon 80.000 Anzeigen.

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Zitat Zitat von Lexi Beitrag anzeigen
    Die Seite, auf die ich hereingefallen bin, hatte deutschlandweit schon 80.000 Anzeigen.
    Hat das was gebracht ?

  8. Unregistriert
    Gast
    Daumen runter AW: Ich habe es auch jemacht...
    Diesen Test habe ich auch gemacht. Vorher stand da nichts von Geld. In den AGB´s stand da auch nichts von anfallenden Kosten. Doch jetzt sehe ich auf die entsprechende Seite und die Kostenforderung befindet sich jetzt doch dort. Außerdem ist es doch sehr unlogisch ein Alter heraus zu bekommen, da sich Krankheiten schnell entwickeln können. Ich glaube, der Trick bei der Sache ist, dass man aus Neugier sich auf was anderes konzentriert. Aber das Schlimmste ist ja wirklich dieser Betrag für einen dummen ALTERSTEST! 59,00€ verlangen die...

  9. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    hallo,

    leider Kann ich keine Antwort auf dieses Problem geben. Aber mir geht es genauso. Ich habe von derselben Seiute heute eine Email mit Androhung auf rechtliche Schritte erhalten und bin nun völlig ratlos. Meine Geschichte ist haargenau die Gleiche und die Firma hat ihren Sitz im Ausland wie durch einen Anruf festgestellt habe. Auch ich bitte um dringende Hilfe denn ich habe nie einen Service dieses Unternehmens in Anspruch genommen.
    Ich wäre über jeden Ratschlag sehr dankbar!

    bis bald

  10. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    heute eine Email
    Aber die ist doch im Spam untergegangen und du hast sie nie bekommen, oder
    Mal ganz ehrlich: Alles was per Email kommt kann man getrost löschen, die müssen den Zugang erstmal beweisen und wenn man sagt "Nie bekommen" haben die keine Möglichkeit dazu. Emails (gleich von wem) kann man immer getrost als nicht bekommen einstufen.
    Seriöse Firmen machen sowas per Post, dann kann man auch zum Anwalt damit gehen, wenn was nicht passt.

    Email ist immer noch die beste Möglichkeit für "Dummfang", entweder die Rechnung ist gefälscht - merkt man meistens daran, das keine Adresse dabei ist, oder der Anhang ist ein Trojaner/Virus. Schon allein deswegen landet JEDE Email, wo ich mit dem Absender noch nichts persönlich zu tun hatte, automatisch im Papierkorb und ist nach spätestens 1 h ganz verschwunden.

    Und die Drohung mit den rechtlichen Schritten: Per Email wie der Ruf in die Tüte .... Wie gesagt, wenn es denen ernst wäre und nicht alles bloß großes Aufblasen oder "Dummfang" wäre würden auch die die Post nutzen. Die kennen geltendes Recht besser als alle anderen ....

  11. Tina
    Gast
    Standard Rechnung per Post
    Und weas kann man machen, wenn man sicher nie auf der Seite war, die aber trotzdem eine Rechnung PER POST an einen schicken?

    Heute kam eine 2. Mahnung mit Androhung der Vollsteckung per Post an meine Privatadresse. Die haben meie IP genannt und ein Datum, an dem ich angeblich auf der Seite war. Interessant, denn zu dem Zeitpunkt hatte ich gar keinen Rechner daheim...

    Danke für Infos,
    Tina

  12. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Rechnung per Post
    Zitat Zitat von Tina Beitrag anzeigen
    Und weas kann man machen, wenn man sicher nie auf der Seite war, die aber trotzdem eine Rechnung PER POST an einen schicken?
    Per Einschreiben widersprechen. Und dann mit allen Unterlagen zum Anwalt. Oder gleich zum Anwalt und den alles erledigen lassen. Alles jedoch innerhalb weniger Tage.

    Die Frage ist dann allerdings, wo die die Adresse her haben, aber das kann der Anwalt herausfinden ....

  13. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Wenn du es nachweisen kannst (z.B. Rechnung vom Service wenn Rechner z.B. kaputt) dürfte das kein Problem darstellen.
    Oder hast du evtl. ein WLAN was nicht abgesichert ist? Wenn darüber ein Dritter die Seite besucht hat, dann hast du Pech.

  14. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Zitat Zitat von Styx Beitrag anzeigen
    Wenn du es nachweisen kannst (z.B. Rechnung vom Service wenn Rechner z.B. kaputt) dürfte das kein Problem darstellen.
    Dann könnte immer noch ein zweiter oder ein Notebook da sein Ist aber schon klar, was du meinst. Wichtig ist meiner Meinung nach nur, das etwas getan wird - das hätte eigentlich schon bei der ersten Rechnung per Post passieren müssen ...

  15. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Was ist denn, wenn man den Braten schon riecht, aber aus Neugier erst mal mit seiner Spam Addy und Fake Daten weiterrecherschiert?
    Die Felder werden also nicht wahrheitsgemäß ausgefüllt und siehe da, wie erwartet, irgendwann kommt dann doch der Hinweis "kostenpflichtig".

    Also abgebrochen aber trotzdem, 1. Mahnung (ignoriert) und dann:

    "wir haben Ihre IP, Strafanzeige wegen Betrug (falsche Daten), kann aber durch Zahlung noch abgewendet werden"

    kleiner Hinweis noch:
    -Leistung seitens des Anbieters hat es bis dato noch nicht gegeben
    -denn Willen zur Leistung gabs auch nicht, eigentlich wollte man lediglich mal
    schauen, was für ne Masche da schon wieder ausprobiert wird

    ansonsten: was sagt schon eine gespeicherte IP Adresse? Wenn die was sagt, was sagt die noch, wenn an der Leitung zwei oder mehr Rechner hängen deren Nutzer ein gegenseitiges Zeugnis-/ Aussageverweigerungsrecht haben?

    LG

  16. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Was ist denn, wenn man den Braten schon riecht, aber aus Neugier erst mal mit seiner Spam Addy und Fake Daten weiterrecherschiert?
    Also die vermeintliche "Leistung" in Anspruch nimmt ? Was wohl ?
    und siehe da, wie erwartet, irgendwann kommt dann doch der Hinweis "kostenpflichtig".
    Also wusstest du es und hast trotzdem weiter gemacht. Dumm gelaufen für dich.
    -Leistung seitens des Anbieters hat es bis dato noch nicht gegeben
    Das müssen die dann nachweisen
    denn Willen zur Leistung gabs auch nicht
    Könnte Schadenersatz bewirken, kommt auf die Umstände an.
    was sagt schon eine gespeicherte IP Adresse?
    Den Anschluss, der bei der Verfolgung von Straftaten bekanntgegeben werden muss.
    wenn an der Leitung zwei oder mehr Rechner hängen
    Wird wohl wie beim Auto sein. Wenn der Fahrer nicht ermittelt wird (werden kann), ist der Eigentümer dran. Wird also nicht der Nutzer ermittelt ist der Inhaber des Anschlusses verantwortlich
    deren Nutzer ein gegenseitiges Zeugnis-/ Aussageverweigerungsrecht haben?
    Das interessiert dann keinen mehr. Der andere kann seine Aussage solange verweigern bis er grau wird. Der Inhaber ist dann in der Pflicht zu beweisen, dass er es nicht war. Dann tut ihm der andere mit der Verweigerung auch nicht gerade einen Gefallen.

    Und vielleicht sollte man wirklich unterscheiden zwischen denen, denen es wirklich aus Versehen passiert, die ihre Adresse eingeben und hinterher erwachen, denen würde sollte man helfen da rauszukommen.
    Und denen, die sowas vorsätzlich machen ...

  17. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Hallo,

    und was wäre, wenn man auf eine dieser speziellen Seiten gerät, sich anmeldet - aber nicht mit richtigem Namen, sondern nur mit willkürlichen Buchstabenfolgen, den Test macht, aber nicht weiss, dass er was kostet und dann kommt eine E-Mail, dass die Adresse falsch ist und das rechtswidrig ist? Was weiter, wenn man die E-Mail, die im Spam-Fach liegt und als Anhang eine Datei mit Namen "Rechnung" und eine mit "Auswertung" nur überfliegt, die Anhänge gar nicht aufmacht und voreilig löscht? Könnten die einem dann etwas oder kann man dann immer noch sagen: Hab ich nicht bekommen? Und was können die Betreiber der Seite einem, wenn ich den Namen nicht angegeben habe? Ist das wirklich rechtswidrig? War anfangs schon merkwürdig, dass die so vehement auf die Adressdaten bestanden... Bekämen die den immer noch heraus? IP ist ein Netzwerk, der User sicher schwer zu ermitteln. Aber wie reagiert man auf nachfolgende Mails? Widerspruch einreichen oder einfach nur löschen? Dass dieser vermeintliche Test teuer wird, hat sich erst später rausgestellt, erst bei Eingang der Mail. Was tun?

  18. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    und was wäre, wenn man auf eine dieser speziellen Seiten gerät, sich anmeldet - aber nicht mit richtigem Namen, sondern nur mit willkürlichen Buchstabenfolgen, den Test macht
    Das Thema hatten wir im vorherigen Beitrag
    und dann kommt eine E-Mail, dass die Adresse falsch ist und das rechtswidrig ist? Was weiter, wenn man die E-Mail, die im Spam-Fach liegt und als Anhang eine Datei mit Namen "Rechnung" und eine mit "Auswertung" nur überfliegt, die Anhänge gar nicht aufmacht und voreilig löscht?
    Da kannst du getrost von ausgehen dass du sie nicht erhalten hast Die müssten den Zugang erstmal nachweisen, und das ist bei Email unmöglich. Darüber würde ich mir keine Gedanken machen - im Gegenteil, ich würde es genau so tun.
    Und was können die Betreiber der Seite einem, wenn ich den Namen nicht angegeben habe? Ist das wirklich rechtswidrig?
    Kommt drauf an, so richtig ist das natürlich nicht. Wenn man seinen Namen nicht angeben will geht man eigentlich wieder .... aber das steht auch schon in den anderen Antworten
    Bekämen die den immer noch heraus? IP ist ein Netzwerk, der User sicher schwer zu ermitteln.
    Falsche Einschätzung. Eine IP ist kein Netzwerk sondern die Identifikation im Netzwerk. Und wenn die Strafverfolgung beantragen bekommen die auch den Anschluss zur IP. Über die IP kann man die Adresse (genauer den Anschluss) herausbekommen. Und wenn man dann sagt "Ich wars nicht" muss der Inhaber des Anschlusses nachweisen können, wer den genutzt hat, wenn nicht ist der dran.
    Aber wie reagiert man auf nachfolgende Mails? Widerspruch einreichen oder einfach nur löschen? Dass dieser vermeintliche Test teuer wird, hat sich erst später rausgestellt, erst bei Eingang der Mail.
    Über Mails muss man sich gar keine Gedanken machen. Da muss man nicht mal drauf reagieren (darf es auch nicht, sonst gilt sie natürlich als zugegangen )

    Und was das "Kleingedruckte" angeht: Das stand auch schon in den anderen Antworten.

  19. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Mir ist genau das gleiche passiert. Bin auch auf diesen Internetschmäh hineingefallen! Nachdem sie mir mit Gericht und Inkassobüro gedroht haben wenn ich nicht bezahle, habe mich beim Konsumentenschutz erkundigt und die haben gesagt ja nicht bezahlen. Man muss nur innerhalb drei Monate nach der Anmeldung einen Widerruf schreiben. Diesen findet ihr unter:
    [url]http://www.europakonsument.at/Europakonsument/ek_detail.asp?lang=DE&category=&id=26588[/url]
    Und nur eingeschrieben hinschicken damit man auch beweisen kann dass man diesen dort hin geschrieben hat.
    Melde mich dann wieder wenn was herauskommt! Hoffe dass ich all den anderen weiterhelfen konnte, die ebenfalls auf diese Seite hereingefallen sind.
    Beste grüße

  20. Unregistriert
    Gast
    Böse Riesen Problem-Hilfe!!!!
    jajajajajaja dieses problem habe ich auch!!!!
    rechnung per e-mail!!ich bin erstmal getroestet nicht die einzige zu sein!!!
    nur bei mir erschwert sich die sache!!
    ich habe die mail gelesen und auch darauf geantwortet...ich habe sogar einen widerruf gestartet!ohne erfolg,wie aus der antwort erging!!
    der test war zur berufswahl und hat auch 59euro gekostet!!
    ich brauche hilfe,da ich nur den namen richtig angegeben habe!!
    ich lebe nunmehr in einem anderen land..und habe eine freemail!habe keinen personal computer und nehme leistungen in einem internetcafe in anspruch!!!bitte bitte antwortet mir,da ich wirklich in erwaehgung ziehe diese gebuehren zu zahlen um kein problem zu bekommen!!!

  21. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    ich lebe nunmehr in einem anderen land..
    Nicht in D? Dann könnte anderes Recht gelten. Prinzipiell gilt alles, was hier steht erstmal nur in D. Zum Beispiel weiß ich nicht, wie es in anderen Ländern geregelt ist mit der Herausgabe der Daten über IP ....
    ich brauche hilfe,da ich nur den namen richtig angegeben habe!!
    Nach deutschem Recht () darf dir hier keiner konkret helfen (siehe ganz oben der Satz). Wir können dir nur Tipps geben.

    In D würde ich sagen, du hast kaum Chancen da raus zu kommen. Und die 59 € wären im Vergleich zu Anwaltskosten - die wenn du es vernünftig machen willst auf jeden Fall entstehen - noch wenig, aber wie gesagt, für deutsche Verhältnisse.

    Musst aber auspassen, nicht das das ein Abo war und noch mehr auf dich zukommt.

  22. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Hallo,

    die Betreiber dieser Homepage haben nur meine E-Mail-Adresse und meine IP, die dummerweise im Netzwerk meines Arbeitgebers liegt. Die Mails der Betreiber werden per Spam-Blocker sofort in die Ablage P auf nimmer Wiedersehen verschoben, ganz zu schweigen von einer Reaktion von mir. Meine Fragen: Gibt es Erfahrungsberichte, ob die Betreiber solcher Test-Seiten wirklich über IP recherchieren und die Adressdaten versuchen heraus zu bekommen? Welcher Aufwand ist dazu nötig, über IP meine Identität heraus zu bekommen und lohnt sich der Aufwand überhaupt für "schlappe" 100 Euro?
    Wenn diese Vögel die IP heraus bekommen haben, haben sie dann die Adresse meines Arbeitgebers und können per Post agieren? Brauchen sie um weitere Daten heraus zu bekommen eigentlich einen gerichtlichen Beschluss oder so etwas oder geht das einfacher?

    Sollte ich mal mit unserem Admin sprechen oder sollte ich ganz einfach mal weiter abwarten und hoffen, dass diese Nepper sich nicht mehr weiter darum bemühen?

  23. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Gibt es Erfahrungsberichte, ob die Betreiber solcher Test-Seiten wirklich über IP recherchieren und die Adressdaten versuchen heraus zu bekommen?
    Ja sie versuchen es. Findet man hier in mehreren Beiträgen, dass manche selbst bei falschem Namen nette Schreiben bekommen.
    Welcher Aufwand ist dazu nötig, über IP meine Identität heraus zu bekommen
    Ein Strafverfahren. Also eine Anzeige und entsprechende Ermittlungen.
    lohnt sich der Aufwand überhaupt für "schlappe" 100 Euro
    Scheinbar. Einige Seiten, die auf "schwarzen Listen" stehen (Anhängigkeit von Verfahren wegen Betrug u.ä.), werden das zwar nicht machen, aber andere können das durchaus in Betracht ziehen, da es, wenn die gewinnen, für die Gegenseite mächtig teuer werden kann und noch andere was davon haben (Anwälte der Firmen ...) Sollte es zum Verfahren komen, wird es garantiert nicht bei den 100 bleiben.
    Wenn diese Vögel die IP heraus bekommen haben, haben sie dann die Adresse meines Arbeitgebers
    Yep.
    und können per Post agieren
    Sie werden per Post agieren. Dann wird es nämlich nur nachweisbar. Und wenn die sich im Recht wähnen, werden die garantiert keine "Fehler" mehr machen.
    Brauchen sie um weitere Daten heraus zu bekommen eigentlich einen gerichtlichen Beschluss oder so etwas oder geht das einfacher?
    Schon erwähnt. Strafverfahren reicht. Allerdings bekommen dann die nicht die Daten, sondern die ermittelten Behörden. Die Firmen selbst bekommen nur im Zuge der Akteneinsicht an die Daten - sollte das Verfahren nicht abgewiesen worden sein. Macht im Ende zwar keinen Unterschied, sie haben deine Daten, aber die Frage ist ja, wer muss sie gegenüber wem herausgeben. Also die Firmen bekommen sie nicht direkt vom Provider.
    Sollte ich mal mit unserem Admin sprechen oder sollte ich ganz einfach mal weiter abwarten und hoffen
    Du solltest überlegen, wie das mit der privaten Nutzung des Internet an deinem Arbeitsplatz geregelt ist. Und bevor man deswegen seinen Job verliert ....

  24. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Sollte es zum Verfahren komen, wird es garantiert nicht bei den 100 bleiben.
    Was also bleibt, ist zum Anwalt zu gehen und ihn einen Brief aufsetzen zu lassen?

    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Du solltest überlegen, wie das mit der privaten Nutzung des Internet an deinem Arbeitsplatz geregelt ist. Und bevor man deswegen seinen Job verliert ....
    ... ist erlaubt. In dieser Hinsicht hab ich mich schon bei Einrichtung des Internets kundig gemacht...

  25. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Riesen Problem-Hilfe!!!!
    Was also bleibt, ist zum Anwalt zu gehen und ihn einen Brief aufsetzen zu lassen?
    Falls dann wirklich mal ein Brief kommt auf jeden Falöl. Sollte ja auch darauf geprüft werden, ob das überhaupt alles richtig ist. Solange würde ich die Füße still halten.

Ähnliche Themen
  1. Von rofl im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 15:20
  2. Von 13aem im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 12:07
  3. Von justamp im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 17:20
  4. Von Thingummybob im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 13:21
  5. Von badboy4581 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 10:56
  6. Von Davidgc im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 21:31
  7. Von sagemmy220 im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2009, 00:51
  8. Von scub im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 17:20
  9. Von yvy im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.01.2009, 10:51
  10. Von tania.z im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 11:20
  11. Von afggangster13 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 22:58
  12. Von Anonymous im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 21:30
  13. Von Schibunker im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 15:58
  14. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 13:36
  15. Von mgdice im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2003, 12:10
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •