Ergebnis 1 bis 7 von 7

urheberrecht bilder verschiedene Auflösung

  1. collin222
    collin222 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    3
    Standard urheberrecht bilder verschiedene Auflösung
    Hallo,
    angenommen es werden Bilder zur freien Nutzung veröffentlicht in einer niedrigen Auflösug. Wären die Bilder dann in höherer Auflösung noch urheberrechtlich geschützt?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.363
    Standard AW: urheberrecht bilder verschiedene Auflösung
    Hallo!

    Selbstverständlich. Der Urheber muss bei jedem (einzelnen) Bild seine Zustimmung zur öffentlichen Nutzung erteilen. Macht er dass nicht dann darf man sie nicht nutzen. Manchmal hat sich der Urheber etwas gedacht wenn er Bilder nur in niedriger Auflösung freigibt.

    Gruß, René

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: urheberrecht bilder verschiedene Auflösung
    Zitat Zitat von collin222 Beitrag anzeigen
    angenommen es werden Bilder zur freien Nutzung veröffentlicht in einer niedrigen Auflösug. Wären die Bilder dann in höherer Auflösung noch urheberrechtlich geschützt?
    Kann man ohne weitere Informationen nicht beantworten.

    Grundsätzlich: den urheberrechtlichen Schutz genießt ein bestimmtes Bild (Foto, Zeichnung, was auch immer).

    Der urheberrechtliche Schutz ist von der "Auflösung" (technisch korrekt: von der Bildgröße*) völlig unabhängig.

    Wenn der Urheber bzw. Rechteinhaber für ein Bild ein Nutzungsrecht einräumt, ist das zunächst mal unabhängig von der Bildgröße. Der Inhaber des Nutzungsrechts kann das Bild in jeder Größe nutzen, sofern ihm das technisch möglich ist.

    Es kann aber selbstverständlich bei der Einräumung eines Nutzungsrechts eine Grenze vereinbart werden - also z.B. "Nutzung nur bei zu einer Größe von 240 x 360 Pixel auf Websites". Oder was auch immer, da sind die Vertragsparteien völlig frei.

    ________________________________

    * Die Größe einer digitalen Bilddatei definiert sich allein über die Pixelgröße - x Pixel mal y Pixel. Die "Auflösung" (72dpi, 300dpi, 4800 dpi, ...) ist eine rein technisch-definitorische. Eine Bilddatei mit z.B. 2000 x 3000 Pixel bleibt dieselbe, wenn man die "Auflösung" z.B. von 72dpi auf 600dpi umstellt. Lediglich für ein Ausgabegerät kann das eine Bedeutung haben. (Kann, muß aber nicht.) Die Auflösung in dpi kann mit jedem Bildbearbeitungsprogramm ohne Veränderung des Bildes umgestellt werden, sie ist lediglich ein Wert, der im Dateiheader eingetragen ist, da Bitmap-Formate von ihrer technischen Definition eine Angabe der "Auflösung" mitbringen müssen.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: urheberrecht bilder verschiedene Auflösung
    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich. Der Urheber muss bei jedem (einzelnen) Bild seine Zustimmung zur öffentlichen Nutzung erteilen. Macht er dass nicht dann darf man sie nicht nutzen. Manchmal hat sich der Urheber etwas gedacht wenn er Bilder nur in niedriger Auflösung freigibt.
    Wo soll denn der Nutzer die Datei in größerer Variante herbekommen, wenn nicht vom Urheber bzw. Rechteinhaber?

    Wenn er irgendwo eine 300 x 450 Pixel große Datei zum Download vorfindet, kann er daraus zwar theoretisch eine größere Datei machen, aber die interpolierte Datei hat dann entweder "größere Pixel-Klötzchen" oder aber "geratene Bildinhalte". Die Qualität leider in jedem Fall erheblich.

    Es wäre allerdings sinnvoll, wenn der TE den Fall, an den er denkt, technisch genauer beschreiben würde - sonst reden wir alle aneinander vorbei.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  5. collin222
    collin222 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    3
    Standard AW: urheberrecht bilder verschiedene Auflösung
    Hallo,
    danke vorab für die bisherigen Antworten. Es geht um Abbildungen in amtlichen Werken die unter §5 (2) Urhg veröffentlicht wurden.

    § 5 Amtliche Werke

    (1) Gesetze, Verordnungen, amtliche Erlasse und Bekanntmachungen sowie Entscheidungen und amtlich verfaßte Leitsätze zu Entscheidungen genießen keinen urheberrechtlichen Schutz.
    (2) Das gleiche gilt für andere amtliche Werke, die im amtlichen Interesse zur allgemeinen Kenntnisnahme veröffentlicht worden sind, mit der Einschränkung, daß die Bestimmungen über Änderungsverbot und Quellenangabe in § 62 Abs. 1 bis 3 und § 63 Abs. 1 und 2 entsprechend anzuwenden sind.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: urheberrecht bilder verschiedene Auflösung
    Zitat Zitat von collin222 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    danke vorab für die bisherigen Antworten. Es geht um Abbildungen in amtlichen Werken die unter §5 (2) Urhg veröffentlicht wurden.

    § 5 Amtliche Werke

    (1) Gesetze, Verordnungen, amtliche Erlasse und Bekanntmachungen sowie Entscheidungen und amtlich verfaßte Leitsätze zu Entscheidungen genießen keinen urheberrechtlichen Schutz.
    (2) Das gleiche gilt für andere amtliche Werke, die im amtlichen Interesse zur allgemeinen Kenntnisnahme veröffentlicht worden sind, mit der Einschränkung, daß die Bestimmungen über Änderungsverbot und Quellenangabe in § 62 Abs. 1 bis 3 und § 63 Abs. 1 und 2 entsprechend anzuwenden sind.
    Eine Skalierung dürfte man in diesen Fällen nicht als "Bearbeitung" oder "Entstellung" im Sinne des UrhG ansehen können. (Das mag aber im Einzelfall auch mal anders zu bewerten sein.)
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  7. collin222
    collin222 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    3
    Standard AW: urheberrecht bilder verschiedene Auflösung
    Zitat Zitat von TomRohwer Beitrag anzeigen
    Eine Skalierung dürfte man in diesen Fällen nicht als "Bearbeitung" oder "Entstellung" im Sinne des UrhG ansehen können. (Das mag aber im Einzelfall auch mal anders zu bewerten sein.)
    Das denke ich auch nicht, zumal das auf Anzeigegeräte oftmals automatisch geschieht. Aber was ist mit den Abbildungen wenn sie in höherer Auflösung verwendet werden als wie sie nach $5 veröffentlicht wurden.

Ähnliche Themen
  1. Von Sesiol im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 00:45
  2. Von StefanAichner im Forum Urheberrecht
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 09:44
  3. Von Victor86 im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 09:45
  4. Von iNevel im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 23:46
  5. Von Sporty82 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 17:54
  6. Von Irgendjemand im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 17:59
  7. Von ReneS im Forum Urheberrecht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 00:13
  8. Von Borussia1900 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 13:42
  9. Von OXO im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2009, 22:51
  10. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 13:08
  11. Von neugierig200 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 19:52
  12. Von newtec im Forum Urheberrecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 22:18
  13. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.04.2008, 11:35
  14. Von unregistriert im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 17:52
  15. Von bueller im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2004, 19:48
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •