Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Betrug beim Wohnmobilkauf?!

  1. Kruschi
    Kruschi ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    1

    Standard Betrug beim Wohnmobilkauf?!

    Ich hätte gerne mal eure Meinung zu einem Wohnmobilkauf.
    Auf Ebay wurde ein interessantes Inserat für ein Wohnmobil gefunden, fast neu und seeehr günstig. Die Vorbesitzer aus Dänemark wohnten vorher in Deutschland und wollten nun alles loswerden und wieder hier weg.

    Es wurden Fotos vom Fahrzeug und Verkäufer ausgetauscht und ein Treffpunkt ausgemacht, selbst eine Buchungsbestätigung füt ein Hotel wurde angefügt.
    Und dann kam aufeinmal diese komische Email:


    Hallo,

    Ich bin bereit bei unseren Treffen teilzunehmen so wie wire s festgestellt haben, aber bevor das geschieht muss ich sicher sein dass Sie kommen werden und ich nicht über Hunderte von Kilometern umsonst fahre...ich hoffe dass Sie mich verstehen.
    Deswegen habe ich einen Angebot für Sie.
    Konzen Sie sich bitte und lessen Sie aufmerksam, so dass Sie die Ansicht verstehen können!

    Meine Ehefrau XY wird zur Postkantoor in (Stadt) gehen (Postbank in Dänemark) und wird eine Überweisung auf meinen Namen für Deustschland machen. Ich werde der Berechtigte für 5000 Euro in (Sadt), Deutschland sein (unser Treffpunkt). Ich denke das dieser Betrag ein bedeutender Nachweis für mein Kommen ist.
    Also das ist der Beweis, dass ich in (Stadt) sein. Sobald die Überweisung erfolgt ist werde ich die Papiere einscannen und Ihnen per Email senden!
    Dasselbe möchte ich auch von Ihnen! Deine Frau oder dein Freundin, auf jeden Fall eine Vertrauensperson, muss einer Postbank Büro gehen(Minuten-Service Einsahlung) in deiner Stadt, und machen den Transfer auf Ihren Namen. Es ist eine überweisung von Person zu Person. Die Überweisung findet gleich statt.

    Das ist nicht eine Vorauszahlung. Die Überweisung in Postbank wird von Ihre Frau zu Ihr Namen getan werden. Wir wollen sehen, dass Sie wird sein die Empfänger von dies Überweisung (und Sie wird abholen das Geld in Postbank in Hannover wenn Wir wird treffen).

    Alle Ihre Frau zu tun hat, ist auf die Postbank mit dem Geld in bar zu gehen. Ihre Frau wird fragen in Postbank zu Postbank Service nutzen um Geld zu seine Mann (Sie) zu senden.

    Ich möchte Sie als Begünstigter für 5000 Euro in (Stadt) sehen. Das ist der Nachweis für mich dass Sie das Geld haben und Sie mich treffen werden!
    Wir werden unser Geld zurück erhalten in dem Moment wenn wir uns treffen. Dann können wir gemeinsam zur Postbank in (Stadt) gehen und das Geld abholen.
    Sie könnten über die Ablösesumme von der Postbank Service betroffen sein. Es sind ca. 50-200 Euro, sondern weil diese Bedingung von mir geputtet ist, werde ich wieder das Steuer-Geld bezahlen Sie bei der Postbank, wenn wir uns begegnen. Es spielt keine Rolle, wenn Sie sich entscheiden wird, um das Auto kauft oder nicht. So haben Sie nichts zu verlieren. Bitte teilen Sie bei Postbank, dass Sie das Geld für eine persönliche Sache senden, nicht für ein Internet-Verkauf, so die Steuern klein sein kann.

    Ohne einen Nachweis kann ich die lange und aufwendige Reise nach Deutschland nicht antreten.
    usw...


    Die Mail machte mehr als stutzig, weitere Meinungen würden mich sehr interessieren.

  2. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.11.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: Betrug beim Wohnmobilkauf?!

    Hallo,

    mir ist gerade quasi das selbe passiert, nur das der Verkäufer dieses mal angeblich aus der Schweiz kommt. Mir kommt es auch sehr komisch vor, deshalb habe ich mitgeteilt das ich keine dubiosen Überweisungen bzw. Transaktionen über Western Union machen werde.

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Impressum
    Von rokosbrokos im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.01.2016, 19:49
  2. Beim Projekt mitgearbeitet
    Von lovelins12 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.08.2013, 22:33
  3. Widerrufsrecht beim Gutscheinkauf?
    Von minnaS im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 19:28
  4. Abzocke beim Domainkauf
    Von Robbie112 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2010, 20:02
  5. Problem beim Domaintransfer - Betrug
    Von ALAI im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 11:52
  6. Rücktritt beim Notebookkauf
    Von zheo im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 04:26
  7. Problem beim Verkauf
    Von hunter22 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 18:17
  8. Urheberrecht beim Ticker
    Von disa87 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 11:25
  9. Haftbarkeit beim Imagehosting
    Von BounTy1337 im Forum Linkhaftung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 03:32
  10. Mittäter beim Downloaden ?
    Von Ratlos im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 19:14
  11. Zivilrechtliche Folgen beim Filesharing
    Von shog im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 20:30
  12. Urheberrecht beim posten von Bildern...
    Von blueeye24 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 22:14
  13. Urheberrecht beim Privatverkauf von Windows
    Von Grauzone im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 12:50
  14. betrug beim verkauf in einem forum
    Von kaisa im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 23:14
  15. Fristen beim Rückgaberecht
    Von blubbeler im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 14:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •