Ergebnis 1 bis 14 von 14

Wem gehören die Beiträge?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    2
    Standard Wem gehören die Beiträge?
    In einem Forum schreiben viele Nutzer Beiträge. Es kommt leider auch zu Sperrungen und Löschungen der Nutzer. Es ergibt sich daraus aber nun die Frage, was denn mit den Beiträgen jener gesperrten/gelöschten Nutzern erfolgt. Konkret ist die Frage:
    - hat der gesperrte/gesperrte User das Recht, dass alle seine Beiträge dann auch gelöscht werden?

    Ich bin der Ansicht, dass Beiträge in öffentlichen Foren Allgemeingut sind, d.h. keinen Urheberschutz haben. Dies zeigt sich daran, dass diese Beiträge in anderen Foren bis hin zur Verwendung in Presseartikeln genutzt werden. Ist das so rechtlich haltbar?

  2. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    Ist nicht ganz so wie du es hier sagst.
    es gibt zum beispiel ein Urheberrecht

    Urheber sind die die einen Beitrag leisten,also ein geistiges Gedankengut des Erbringers.

    Wenn solch jemand gelöscht wird,hat dieser auch ein Recht sein Gut löschen zu lassen.
    es kommt aber immer darauf an ob es im Allgemeinem bereich liegt (einfache hinweise,links,Tips liegen nicht darunter,, kann aber auch),oder zum beispiel Gedichte Lyrics <== diese müssen dann nach aufforderung gelöscht werden.

    es ist ein Unterschied und Streitwert egal wie man es nimmt



    Zitat Zitat von mh-ing Beitrag anzeigen
    In einem Forum schreiben viele Nutzer Beiträge. Es kommt leider auch zu Sperrungen und Löschungen der Nutzer. Es ergibt sich daraus aber nun die Frage, was denn mit den Beiträgen jener gesperrten/gelöschten Nutzern erfolgt. Konkret ist die Frage:
    - hat der gesperrte/gesperrte User das Recht, dass alle seine Beiträge dann auch gelöscht werden?

    Ich bin der Ansicht, dass Beiträge in öffentlichen Foren Allgemeingut sind, d.h. keinen Urheberschutz haben. Dies zeigt sich daran, dass diese Beiträge in anderen Foren bis hin zur Verwendung in Presseartikeln genutzt werden. Ist das so rechtlich haltbar?

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    2
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    Wenn jemand ungefragt in einem Forum sich beteiligt, dort Antworten auf Fragen gibt, selbst Fragen stellt, ist das doch keine besondere geistige Leistung?

    Jemand hat mal folgendes Beispiel gebracht:
    Ein Herausgeber verwirft sein Buch, zieht es zurück. Es gibt jetzt dieses Urheberrecht insofern nicht mehr. Ich habe aber das Buch, es gekauft. Daher kann er doch noch so oft das Urheberrecht und den Verkauf zurück ziehen. Jedoch was verkauft ist, was veröffentlicht ist, besteht. Er mag zwar das Urheberrecht haben, ich aber habe das Buch.

  4. Seilschaft BlackPanders
    Seilschaft BlackPanders ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    378
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    dann macht dieser es Ilegal , Löschung mal vorProgrammiert und ein Recht zur Löschung bezweifel Ich.

    Fragen / Anwort ist nicht in sinne eines Urheberrechts
    aber er ist Urheber dessen beiträgen.
    und kann als Urheber rechtens haben ,,, wenn dieser dies gelöscht sehn will

    das heißt z.b. du hast hier dein Geistiges gut hier niedergeschrieben, also bist du der Urheber des Schriftsatzes.
    Du kannst nun wenn du angemeldet bist,dies verwerfen dies ermöglicht hier dies Forum.
    die jenigen die hier Unangemeldet sind, bezweifel ich daß diese Beiträgen gelöscht werden,egal wie auch ??

    alles klar ?

    genauso wie hier,es kann und kann ,,muß nicht so gesehn werden
    hier schon mal werbung gesehn und ?
    nach meldung an dem Webmaster tut sich nichts (komisch ist auch meines sachverständnis ilegal )
    wie auch immer es ist und bleibt Ansichts sache dessen

    nur wer den Knopf dazu besitzt darf dies mal entscheiden,,,letztentlich.

    zu deinem Beispiel:
    In der Sache eines Buches ,, ist es eindeudig du hast es gekauft ,, basta ,,
    wenn dieser nun sein Buch zurück verlangt,wie denn ? kennt er die Käufer und wenn er kann nur ein Angebot dir dann unterbreiten.

    Muß aber allerdings auch Öffendlich von dessen inhalt des Buches eine Abstands Erklärung hinterlegen,beim Verleger oder sonst wo.




    Zitat Zitat von mh-ing Beitrag anzeigen
    Wenn jemand ungefragt in einem Forum sich beteiligt, dort Antworten auf Fragen gibt, selbst Fragen stellt, ist das doch keine besondere geistige Leistung?

    Jemand hat mal folgendes Beispiel gebracht:
    Ein Herausgeber verwirft sein Buch, zieht es zurück. Es gibt jetzt dieses Urheberrecht insofern nicht mehr. Ich habe aber das Buch, es gekauft. Daher kann er doch noch so oft das Urheberrecht und den Verkauf zurück ziehen. Jedoch was verkauft ist, was veröffentlicht ist, besteht. Er mag zwar das Urheberrecht haben, ich aber habe das Buch.
    Geändert von Seilschaft BlackPanders (12.02.2007 um 15:04 Uhr)

  5. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    Zitat Zitat von Seilschaft BlackPanders Beitrag anzeigen
    dann macht dieser es Ilegal , Löschung mal vorProgrammiert und ein Recht zur Löschung bezweifel Ich.

    Fragen / Anwort ist nicht in sinne eines Urheberrechts
    aber er ist Urheber dessen beiträgen.
    und kann als Urheber rechtens haben ,,, wenn dieser dies gelöscht sehn will

    das heißt z.b. du hast hier dein Geistiges gut hier niedergeschrieben, also bist du der Urheber des Schriftsatzes.
    Du kannst nun wenn du angemeldet bist,dies verwerfen dies ermöglicht hier dies Forum.
    die jenigen die hier Unangemeldet sind, bezweifel ich daß diese Beiträgen gelöscht werden,egal wie auch ??

    alles klar ?

    genauso wie hier,es kann und kann ,,muß nicht so gesehn werden
    hier schon mal werbung gesehn und ?
    nach meldung an dem Webmaster tut sich nichts (komisch ist auch meines sachverständnis ilegal )
    wie auch immer es ist und bleibt Ansichts sache dessen

    nur wer den Knopf dazu besitzt darf dies mal entscheiden,,,letztentlich.

    zu deinem Beispiel:
    In der Sache eines Buches ,, ist es eindeudig du hast es gekauft ,, basta ,,
    wenn dieser nun sein Buch zurück verlangt,wie denn ? kennt er die Käufer und wenn er kann nur ein Angebot dir dann unterbreiten.

    Muß aber allerdings auch Öffendlich von dessen inhalt des Buches eine Abstands Erklärung hinterlegen,beim Verleger oder sonst wo.

    wenn Urheber eines Textes Rechte hätten, dann müssten sie diese doch vorher durch Nennung ihrer Identität nachvollziehbar machen, oder?

    Reicht da ein Avatarname, wie "Donald Duck" oder "M45"?

    Wenn Forenuser tatsächlich Rechte an ihren texten geltend machen könnten, dann müssten sie auch an den z.b. Werbebannereinnahmen der Foren beteiligt werden.

  6. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    Man kann auch unter einem Synonym oder Anonym eigene Beiträge veröffentlichen, das berührt das Urheberrecht aber nicht.


    Und wieso Beiteiligung an den Werbeeinnahmen? Der Urheber weiß ja das er sie dort unentgeltlich veröffentlicht, kann man notfalls auch noch in den Nutzungsbedingungen niederschreiben als Admin. Eine Beteiligung wäre nur pflicht wenn die Beiträge noch andersweitig verwendet würden als innerhalb eines Diskussionsbeitrages.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    Zitat Zitat von mh-ing Beitrag anzeigen
    Es kommt leider auch zu Sperrungen und Löschungen der Nutzer. Es ergibt sich daraus aber nun die Frage, was denn mit den Beiträgen jener gesperrten/gelöschten Nutzern erfolgt.
    Die Beiträge müssen aus meiner Sicht nicht gelöscht werden. Er hat mit der öffentlichen Zugänglichmachung und dem Zustimmen der Benutzungsbestimmungen bereits eine Genehmigung zur Veröffentlichung seines Werkes gegeben. Diese zurückzunehmen, ist nur aufgrund verwertungsrechtlicher Befugnisse möglich (§§ 16-1, die hier meiner Meinung nach nicht eingeschränkt werden.

    Zitat Zitat von mh-ing Beitrag anzeigen
    Ich bin der Ansicht, dass Beiträge in öffentlichen Foren Allgemeingut sind, d.h. keinen Urheberschutz haben. [...] Ist das so rechtlich haltbar?
    Nein, längere Forenbeiträge stellen auch Werke im Sinne des § 2 UrhG dar.

  8. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    Die Beiträge müssen aus meiner Sicht nicht gelöscht werden. Er hat mit der öffentlichen Zugänglichmachung und dem Zustimmen der Benutzungsbestimmungen bereits eine Genehmigung zur Veröffentlichung seines Werkes gegeben. Diese zurückzunehmen, ist nur aufgrund verwertungsrechtlicher Befugnisse möglich (§§ 16-1, die hier meiner Meinung nach nicht eingeschränkt werden.
    Blödsinn. §§ 16 und 17 sind Rechte des Urhebers, die nur durch Nutzungsrechte nach § 31 abgetreten werden. Eine Nutzungsbestimmung eines Forums ist kein Vertrag über Nutzungsrechte am Werk des Urhebers.
    Der Urheber hat somit noch alle alleinigen Rechte am Werk, somit auch das Recht auf Löschung oder Vernichtung. § 18 hat sowieso nichts mit Foren zu tun, da findet keine Ausstellung statt. Auch wird nichts verwertet oder zahlen Admins den Schreibern eine Vergütung für ihre Texte? Ist mir neu, ich hab hier noch nichts bekommen
    Auch besteht kein Vertrauensverhältnis zwischen Betreiber und Urheber, wie z.B. bei Künstler und Label, der auf die Einhaltung eines Vertrages vertrauen kann um damit Geld zu verdienen. Im Forum ist dies unerheblich, ich kann die Beiträge auch jederzeit selbst löschen, somit würde ich auch evtl. Nutzungsrechte verletzten, sofern sie denn bestehen würden.

    Ansonsten wäre es noch möglich Beiträge auf Basis des BDSG zu löschen, sofern persönliche Daten oder Informationen enthalten sind, was ja in manchen Foren durchaus vorkommt.

    Als letzte Möglichkeit bleibt noch immer das allgem. Persönlichkeitsrecht mit dem man einen Löschungsanspruch begründen könnte.

  9. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    1
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    Es tut mir Leid, dass ich so einen alten Thread pushen muss, aber ich bin durch google hier gelandet und auf ein etwas anderes Problem gestoßen.

    Wie sieht es aus, wenn der User nicht gebannt/gelöscht wurde?
    Stellen wir uns vor: Der User hat sein Passwort vergessen und eine falsche email-Adresse hinterlegt, sodass er sich kein neues Passwort zu seinem Account zuschicken lassen kann.
    Der Admin wird nun von jemandem angemailt, der behauptet, der Besitzer dieses Accounts zu sein und verlangt, dass die Forenbeiträge gelöscht werden.

    Muss der Admin das tun?
    Der Admin hat keinerlei Sicherheit, dass der Schreiber der Email wirklich der Besitzer des Accounts ist.
    Und der Besitzer des Accounts könnte sich jederzeit selbst einloggen und seine Beiträge löschen, da der Account weder gebannt noch gelöscht ist.

  10. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.05.2009
    Beiträge
    107
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    Der Admin muss gar nichts tun. Zu beweisen, von wem die Beiträge stammen, wäre sehr schwer wenn gar unmöglich.

  11. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    Zitat Zitat von mh-ing Beitrag anzeigen
    Ich bin der Ansicht, dass Beiträge in öffentlichen Foren Allgemeingut sind, d.h. keinen Urheberschutz haben.
    Sie haben ihn immer dann, wenn die Texte eine ausreichende "Schöpfungshöhe" haben - wobei die Anforderungen daran nicht dramatisch hoch sind.

    "Ey - das ist doch Blödsinn!" wird sicher kein geschütztes Textwerk im Sinne des UrhG sein.

    Dies zeigt sich daran, dass diese Beiträge in anderen Foren bis hin zur Verwendung in Presseartikeln genutzt werden. Ist das so rechtlich haltbar?
    Das kommt immer auf den Einzelfall an.

    Übrigens ist so manches, was getan wird, rechtlich nicht zulässig.

    Im Internet sowieso.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  12. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.08.2010
    Beiträge
    1
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    Hallo

    Ich hab da ein Problem .

    Ich war in zwei Boards Regtestiert in dem einen Board bin ich gebannt worden
    Weilt ich dort beleidigt wurde und ich dies erwiderte . In diesen Board sind 2 Bilder von mir
    Gepostet worden , hab ich ein Recht das diese gelöscht werden ?

    In dem zweiten Board hat man Defamiert wegen meinem ehemaligen Wohnort und wegen
    Meiner sehr schlechten Rechtschreibung . Dazu meine Frage .
    Hab ich ein Recht das meine Beiträge gelöscht werden ?

    Danke vor ab .

  13. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    [url]http://forum.e-recht24.de/search.php[/url]
    "Forum Beitrag löschen"
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  14. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Wem gehören die Beiträge?
    Zitat Zitat von mh-ing Beitrag anzeigen
    Ich bin der Ansicht, dass Beiträge in öffentlichen Foren Allgemeingut sind, d.h. keinen Urheberschutz haben.
    Es gibt in Deutschland kein "Allgemeingut" an urheberrechtlich geschützten Werken.

    - hat der gesperrte/gesperrte User das Recht, dass alle seine Beiträge dann auch gelöscht werden?
    Das kommt zunächst mal auf die Nutzungsbedingungen des Forums an, und darauf, ob diese wirksam sind.

    Ein User räumt dem Forenbetreiber zwangsläufig ein bestimmtes Nutzungsrecht ein. Welches das ist und in welchem Umfang, muß im Einzelfall geklärt werden.

    Außerdem hat ein Urheber das gesetzliche Recht, sein Werk wegen "gewandelter Überzeugung" zurückzuziehen. Wenn das dem Inhaber eines Nutzungsrechts Kosten verursacht, muß der Urheber diese ersetzen, das Löschen von Beiträgen in einem Forum dürfte sich aber kostenmäßig stark in Grenzen halten.

    Wenn ein Forenbetreiber einen User sperrt oder ausschließt, könnte es einen "Wegfall der Geschäftsgrundlage" geben, das heißt: wenn das Einräumen eines Nutzungsrechtes für die Posting im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft in dem Forum steht, dann fällt das Nutzungsrecht in dem Moment weg, wo der Urheber gegen seinen Willen ausgeschlossen wird. Auch das ist denkbar.

    Man wird also immer die genauen Umstände des Einzelfalles prüfen müssen.

    Dies zeigt sich daran, dass diese Beiträge in anderen Foren bis hin zur Verwendung in Presseartikeln genutzt werden. Ist das so rechtlich haltbar?
    Kommt auf die vereinbarten Nutzungsbedindungen an, und natürlich darauf, ob die auch überhaupt wirksam sind.

    Mal vorsichtig geschätzt dürften mindestens 75 Prozent aller AGB/Nutzungs/Lizenzbedingungen von WWW-Foren die Begegnung mit einem deutschem Amtsgericht nicht überleben...
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von Unregistriert im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.10.2020, 14:55
  2. Von BerlinBoy im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 22:38
  3. Von amabo im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 11:19
  4. Von ronzen im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 22:32
  5. Von clemens18 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 01:28
  6. Von GruselWusel im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 14:51
  7. Von Charissima im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 09:54
  8. Von darkshadow im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 11:40
  9. Von Anton76 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 20:58
  10. Von Jasmine im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 13:27
  11. Von Balu im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 17:25
  12. Von paula im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 17:33
  13. Von Dinah im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 10:55
  14. Von Stranger im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 23:21
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •