Ergebnis 1 bis 16 von 16

Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite

  1. RolandDeschain
    RolandDeschain ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2013
    Beiträge
    4
    Frage Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Wie wird folgender Sachverhalt beurteilt

    Eine Firma hat eine eigene Webseite. Auf dieser einen Bereich "Über Uns" und dort sind Fotos aus einer Bildagentur veröffentlicht mit direkter Zuordnung zu Personenbeschreibungen der eigentlichen Mitarbeiter. Es gibt keinerlei Hinweise auf die Urheberschaft der Bilder und kein Hinweis dass die Bilder nicht die Personen abbilden. Es entsteht also der Eindruck dass es sich bei den abgebildeten Personen um die Mitarbeiter handelt was jedoch definitiv falsch ist.

    Abgesehen von der fehlenden Urheberkennzeichnung auf der gesamten Firmenseite (auf die will ich gar nicht eingehen will) wie ist es moralisch, wettbewerbsrechtlich und strafrechtlich zu beurteilen? Liegt hier eine Täuschung vor?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.357
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Hallo!

    Das ist IMHO strafrechtlich relevant. Erstens gibt es das Recht am eigenen Bild. Zweiten muss man es sich nicht gefallen lassen dass eigene Personendaten mit fremden Personenabbildungen dargestellt werden. Und die Mitarbeiter müssen gefragt werden bevor man sie abbildet, sie müssen sogar über den genauen Inhalt der Personenbeschreibung informiert werden. Die Einschaltung des BR reicht da nicht aus, jeder Mitarbeiter muss separat befragt werden. Eine schriftliche Erlaubnis sollte man bei den Mitarbeitern einholen.

    Das sollte aber intern geklärt werden bevor man zu rechtlichen Mitteln greift.

    Gruß, René

  3. RolandDeschain
    RolandDeschain ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2013
    Beiträge
    4
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    gehen wir davon aus dass die Bilder rechtmäßig erworben wurden,
    jedoch werden die AGB verletzt sowie Urhebernennungsrecht(?).
    Die Mitarbeiter (gibt nur eine handvoll) wissen mindestens Bescheid wenn sie nicht sogar in irgend einer Weise zugestimmt haben.

    Mir geht es vorrangig um die Wirkung nach außen und die damit hervorgerufenen Fehlinformation des Betrachters der Webseite.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.357
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Der Mitarbeiter hat das Recht, sein Bild anbringen zu lassen oder gar kein Bild von ihm.

    Ein fremdes Bild kann sogar negativen Einfluss auf die dargestellte Person haben. Stell Dir mal vor die dargestellte Person wird auf der Straße erkannt und darauf angesprochen, besonders ärgerlich wenn der dargestellte Mitarbeiter mal Mist baut. Denn das Bild wird mit ihm in Verbindung gebracht. Könnte sogar tötlich für den Abgebildeten enden. Weiss ja keiner dass die dargestellte Person gar nicht die ist die da beschrieben wird bzw. nicht dem tatsächlichen Mitarbeiter entspricht.

  5. RolandDeschain
    RolandDeschain ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2013
    Beiträge
    4
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    auf welche Weise sollte man den Webseitenbetreiber (freundlich) darauf hinweisen dass er einen mächtigen Bock geschossen hat?

    Abgesehen von der bewussten Verschleierung der wahren Bilder der MA hat er sich sicher keine Gedanken über Urheberrecht gemacht oder darüber was er mit seiner Seite anrichten könnte. Abgesehen davon halte ich es für grundlegend fragwürdig warum er nicht sein Gesicht und das seiner direkten MA zeigt. Als Unternehmer sollte man auch sein wahres Gesicht zeigen können.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Zitat Zitat von RolandDeschain Beitrag anzeigen
    Wie wird folgender Sachverhalt beurteilt

    Eine Firma hat eine eigene Webseite. Auf dieser einen Bereich "Über Uns" und dort sind Fotos aus einer Bildagentur veröffentlicht mit direkter Zuordnung zu Personenbeschreibungen der eigentlichen Mitarbeiter. Es gibt keinerlei Hinweise auf die Urheberschaft der Bilder und kein Hinweis dass die Bilder nicht die Personen abbilden. Es entsteht also der Eindruck dass es sich bei den abgebildeten Personen um die Mitarbeiter handelt was jedoch definitiv falsch ist.

    Abgesehen von der fehlenden Urheberkennzeichnung auf der gesamten Firmenseite (auf die will ich gar nicht eingehen will) wie ist es moralisch, wettbewerbsrechtlich und strafrechtlich zu beurteilen? Liegt hier eine Täuschung vor?
    1. Um die Fotos der Bildagentur nutzen zu dürfen, braucht das Unternehmen dafür das nötige Nutzungsrecht von der Bildagentur.

    Ob das vorliegt, kann einem nur die Bildagentur sagen, die ist aber nicht verpflichtet, einem Dritten darüber Auskunft zu geben. Sollten die Fotos widerrechtlich genutzt werden, wird sich die Bildagentur über einen Hinweis zweifellos freuen.

    2. Ob die Veröffentlichung der Fotos ohne Urhebervermerk zulässig ist, kann ebenfalls nur die Bildagentur beantworten. Es ist absolut denkbar (gerade im beschriebenen Fall), daß die Agentur (mit Zustimmung des Fotografen) auf einen Urhebervermerk verzichtet hat.

    3. Um die Fotos im beschriebenen Zusammenhang überhaupt veröffentlichen zu dürfen, braucht es weiterhin die Erlaubnis der abgebildeten Personen.

    Bei Fotos, die von einer Bildagentur stammen, kann davon ausgegangen werden, daß ein "Model-Release" vorhanden und die Veröffentlichung in der beschriebenen Weise zulässig ist. Ob das im Einzelfall tatsächlich so ist, kann wiederum nur die Bildagentur beantworten, bzw. Model oder Fotograf - die kennen ja den Umfang des Model-Releases.

    4. "Symbolfotos" zu verwenden ist absolut legal und zulässig, solange dabei eben nicht die Persönlichkeitsrechte der Abgebildeten verletzt werden.

    Es ist auch nicht ungewöhnlich, daß ein Unternehmen in seiner Werbung, auf seiner Website Symbolfotos verwendet, die gar nicht Mitarbeiter des Unternehmens zeigt, sondern eben Models. Auch das ist absolut zulässig und verstößt gegen keine Rechtsvorschrift.

    Auf einer Unternehmens-Website zu schreiben "In unserem Vertrieb sprechen Sie mit Frau Müller, Durchwahl ....", und diesen Eintrag mit einem Foto von Frau Müller zu illustrieren ist nicht ungewöhnlich. Es schafft Kundenbindung und persönlicheren Kontakt, der Anrufer sieht dann zu Frau Müller am Telefon auch ein Gesicht. Das ist meistens nett.

    Dafür statt eines Fotos von Frau Müller das Foto eines Models zu nehmen, ist äußerst ungewöhnlich. Es macht auch nur Sinn, wenn der anrufende Kunde nie ins Unternehmen kommen wird, sonst würde er ja drüber stolpern.

    Ich sehe aber weit und breit keine Rechtsvorschrift, die dadurch verletzt würde. Auch das Wettbewerbsrecht hilft hier nicht weiter, denn das Aussehen der Mitarbeiterin Frau Müller ist für den Kunden vernünftigerweise nicht kaufentscheidend.

    Wenn es darum ginge, z.B. mit den FahrerInnen von Miet-Luxus-Limousinen zu werben - dann wäre das wohl etwas anderes. Wenn ich da Frau Müller buche, blond, bildhübsch, 170cm und schlank, und dann kommt die echte Frau Müller, häßlich wie die Nacht und 50kg Übergewicht - dann werde ich das als Kunde m.E. "reklamieren" können. Und mit sehr viel Mühe könnte ein Mitbewerber daraus vielleicht auch einen "unlauteren Wettbewerb" konstruieren.

    Ich würde aber keinen Cent drauf wetten, daß ein Gericht da mitzieht.

    Last but not least könnte man darüber diskutieren, ob das Persönlichkeitsrecht des einzelnen Mitarbeiters verletzt wird, wenn er namentlich aber mit falschem Bild dargestellt wird.

    Das wäre vermutlich ein rechtlicher Hebel. Aber an dem kann nur der jeweilige Mitarbeiter ziehen, nur der hat da rechtliche Ansprüche.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.357
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Zitat Zitat von TomRohwer Beitrag anzeigen
    [...] denn das Aussehen der Mitarbeiterin Frau Müller ist für den Kunden vernünftigerweise nicht kaufentscheidend [...]
    Das sehe ich etwas anders. Wenn Frau Müller Mist erzählt und der Kunde verärgert ist, könnte ein falsches Foto durchaus gefährlich werden. Sag niemals nie.

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Zitat von TomRohwer
    [...] denn das Aussehen der Mitarbeiterin Frau Müller ist für den Kunden vernünftigerweise nicht kaufentscheidend [...]
    Das sehe ich etwas anders. Wenn Frau Müller Mist erzählt und der Kunde verärgert ist, könnte ein falsches Foto durchaus gefährlich werden.
    Auf welcher Rechtsgrundlage und weshalb sollte das denn "gefährlich" werden?

    Sag niemals nie.
    Im beschriebenen Fall kann man das.

    Der Kunde kann ebenso ja auch nicht rechtlich Anstoß daran nehmen, daß Frau Müller gerade krank ist, in Urlaub, oder das Unternehmen vorgestern verlassen hat.

    Ebenso kann er nicht Anstoß daran nehmen, daß das Foto von Frau Müller 20 Jahre alt ist und sie ihre Haarfarbe und ihren Körperumfang verändert hat...
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  9. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.357
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Zitat Zitat von TomRohwer Beitrag anzeigen
    [...] und weshalb sollte das denn "gefährlich" werden [...]
    Stell Dir mal vor da benutzt jemand Dein Bild und schreibt seine Daten dazu. Dann lügt derjenige anderen das Blaue vom Himmel. Der Belogene kennt Dein Bild und sieht Dich dann zufällig auf der Straße. Dann bekommst Du, weil Du ja aufgrund des Bildes für diesen Lügner gehalten wirst, aus lauter Wut eins auf die Goschen. Man sage nie dass sei nicht möglich.

  10. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Darum müsste man mal in den Lizenzvertrag für die Bilder und in die Vereinbarung zwischen Model und Agentur schauen. Wenn sich aber alle darüber einig sind, sehe auch ich kein Problem.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  11. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Stell Dir mal vor da benutzt jemand Dein Bild und schreibt seine Daten dazu. Dann lügt derjenige anderen das Blaue vom Himmel. Der Belogene kennt Dein Bild und sieht Dich dann zufällig auf der Straße. Dann bekommst Du, weil Du ja aufgrund des Bildes für diesen Lügner gehalten wirst, aus lauter Wut eins auf die Goschen. Man sage nie dass sei nicht möglich.
    Und was genau hat das jetzt dem Wettbewerbsrecht und einer möglichen Abmahnung wegen "unlauteren Wettbewerbs" zu tun, weil Frau Müller aus der Reklamationsabteilung in realiter anders aussieht als auf dem Foto auf der Website?

    Genau: gar nichts.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  12. RolandDeschain
    RolandDeschain ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2013
    Beiträge
    4
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Zitat Zitat von TomRohwer Beitrag anzeigen
    Und was genau hat das jetzt dem Wettbewerbsrecht und einer möglichen Abmahnung wegen "unlauteren Wettbewerbs" zu tun, weil Frau Müller aus der Reklamationsabteilung in realiter anders aussieht als auf dem Foto auf der Website?

    Genau: gar nichts.
    meine Frage war durchaus etwas weiter gefasst als das übliche Urheberrecht, Wettbewerbsrecht. Von daher finde ich deine recht eingleisige Betrachtung nicht wirklich befriedigend.

    Ich denke hier liegt eine latente Gefahr vor, leider kenne ich die Firma auch und weiß dass da Schönfärberei (um es harmlos auszudrücken) an der Tagesordnung liegt, daher hätte ich gerne mit einem Fingerzeig für etwas Einhalt geboten. Solange jedoch die Grundlage fehlt kann ich nur weiter beobachten und Verstöße abwarten.
    (Versteht mich nicht falsch, ich will hier niemand in die Pfanne hauen sondern zurück auf den (ge-)rechten Weg führen.) Es ist traurig genug dass man sich über die Moral der Mitmenschen seine Gedanken machen muss

  13. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Zitat Zitat von RolandDeschain Beitrag anzeigen
    Zitat von TomRohwer
    Und was genau hat das jetzt dem Wettbewerbsrecht und einer möglichen Abmahnung wegen "unlauteren Wettbewerbs" zu tun, weil Frau Müller aus der Reklamationsabteilung in realiter anders aussieht als auf dem Foto auf der Website?

    Genau: gar nichts.
    meine Frage war durchaus etwas weiter gefasst als das übliche Urheberrecht, Wettbewerbsrecht. Von daher finde ich deine recht eingleisige Betrachtung nicht wirklich befriedigend.
    Außer dem "üblichen Wettbewerbsrecht" sehe ich hier weit und breit keine Rechtsgrundlage, auf der ein Dritter irgendwelche Ansprüche oder Verletzung seiner Rechte geltend machen könnte.

    Ich denke hier liegt eine latente Gefahr vor
    Und welche soll das sein?
    leider kenne ich die Firma auch und weiß dass da Schönfärberei (um es harmlos auszudrücken) an der Tagesordnung liegt
    "Schönfärberei" ist aber weder strafbar noch zivilrechtlich beanstandbar. Und wo hier "Schönfärberei" vorliegen soll ist mir ohnehin völlig schleierhaft.

    daher hätte ich gerne mit einem Fingerzeig für etwas Einhalt geboten. Solange jedoch die Grundlage fehlt kann ich nur weiter beobachten und Verstöße abwarten.
    Genau so ist es.
    (Versteht mich nicht falsch, ich will hier niemand in die Pfanne hauen sondern zurück auf den (ge-)rechten Weg führen.) Es ist traurig genug dass man sich über die Moral der Mitmenschen seine Gedanken machen muss
    Ich sehe hier weit und breit auch kein "moralisches Problem".

    Wie der einzelne Mitarbeiter eines Unternehmens aussieht, bei dem ich Kunde bin, ist mir vollkommen wurscht und schnuppe, solange ich nicht genau wegen des Aussehens dieses Mitarbeiters dort Kunde bin...

    Das kann ich mir aber maximal bei der Buchung von Schauspielern, Models oder Begleitservice-Damen vorstellen, Mietkellnern oder ähnlichem.

    Bei Schauspielern oder Models guckt man sich die Leute aber eh vorher noch mal genau an.

    "Schönfärberei" wäre es, wenn Produkte oder Dienstleistungen in deutlich rosigeren Farben dargestellt werden, als sie dies in der Realität verdienen. Das Aussehen der Mitarbeiter hingegen kann und sollte mir völlig egal sein.

    Am Rande angemerkt: es bewegt sich schnell auf eine Diskriminierung hin, wenn man daran Anstoß nimmt, daß der Angestellte eines Unternehmens, dessen Kunde man ist, nicht so hübsch aussieht, wie man das gern hätte.

    Nach dem Motto: "Die Dame von Ihrer Kundenberatung hat einen Klumpfuß und schielt - auf dem Foto von der Website ist es eine rassige Blondine! Deshalb will ich jetzt Schadensersatz!"

    Ich bin guter Hoffnung, daß man da vom Richter ein paar sehr deutliche Takte zu hören bekommen würde...
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  14. Benutzer
    Registriert seit
    10.10.2013
    Beiträge
    38
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Gehen wir davon aus dass die Bilder rechtmäßig erworben wurden,jedoch werden die AGB verletzt sowie Urhebernennungsrecht.

  15. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Zitat Zitat von title Beitrag anzeigen
    Gehen wir davon aus dass die Bilder rechtmäßig erworben wurden,jedoch werden die AGB verletzt sowie Urhebernennungsrecht.
    Das widerspricht sich selbst.

    Entweder wurden die Fotos rechtmäßig lizensiert - dann wurden alle Lizenzbedingungen eingehalten. Oder es wurden nicht alle Lizenzbedingungen eingehalten - dann sind die Fotos auch nicht rechtmäßig lizensiert.

    So oder so ist das aber allein Sache der Bildagentur und/oder des Fotografen. Nur die können rechtlich daran Anstoß nehmen.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  16. Bibi92
    Bibi92 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.10.2013
    Ort
    Neuperlach, München
    Beiträge
    5
    Standard AW: Falsche Personenbilder bei "Über Uns"-Firmenwebseite
    Wen das ganze in den AGBs steht ist es natürlich nicht erlaubt Die Frage ist nur die ob Sie dir drauf kommen oder nicht. P.S was bringt dir ein falsches Profilbild?
    [CENTER][/CENTER]

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.04.2015, 16:05
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 13:07
  3. Von Firenz im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2013, 22:14
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 03:06
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 14:28
  6. Von asiani im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 12:20
  7. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 03:19
  8. Von parkuhr im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 10:12
  9. Von doublek im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 10:52
  10. Von bier-tier im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 13:33
  11. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 17:46
  12. Von maycky76 im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 15:01
  13. Von neoliberal im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 21:43
  14. Von skippy im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 18:44
  15. Von Unregistriert im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 14:56
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •