Ergebnis 1 bis 2 von 2

Internet-Berichterstattung

  1. Smarty McFly
    Smarty McFly ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.06.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6
    Standard Internet-Berichterstattung
    Szenario 1:

    Person A schreibt selbstständig boulevardpresseähnliche Berichte via Blog. Person B gab zu einem Thema ein langwieriges Interview. In der Veröffentlichung werden nur einzelne Zitate von Person B gezeigt, zusammen mit den Schlußfolgerungen von Person A, die mitunter falsch sind, doch im Bericht sieht es so aus, als würde Person B mit Berichterstatter A konform gehen, also das dies gemeinschaftlich ausgearbeitet wurde, obwohl Person B zwar das Einverständnis gegeben hat zitiert zu werden, sie jedoch nicht damit einverstanden ist, dass die Zitate mit den z.T. falschen Schlußfolgerungen in einen einseitigen Zusammenhang gebracht und somit nicht sinngemäß dargestellt werden.

    Szenario 2:

    Gleiches Thema, jedoch wird man in der Berichterstattung nicht zitiert, sondern das Interviewte von Person B von Person A in seinem Bericht FALSCH wiedergegeben. Also Person B erzählt etwas eigentlich klar und deutlich, Person A hat dies dennoch falsch verstanden und gibt es in seiner falschen Fassung wieder.

    ______________

    Nun hat Person B den Berichterstatter A dahingehend sachlich kritisiert und bestimmt um Entfernung bzw. Berichtigung gebeten. Dem wird nicht nachgegangen.

    Frage: Liegen hier von Person A Rechtsverstöße vor?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Internet-Berichterstattung
    Das kann man nicht pauschal beantworten.

    Gegen Tatsachenbehauptungen hilft als erstes Mittel immer das Recht auf Gegendarstellung.

    Wird eine falsche Tatsachenbehauptung aufgestellt - "Herr Meier äußerte in einem Interview 'Man sollte alle Ausländer ausweisen!' " - dann gibt es die übliche Palette der rechtlichen Maßnahmen, man kann verlangen, daß diese falsche Behauptung nicht weiter verbreitet wird, evtl. kann man Schmerzensgeld wegen übler Nachrede bzw. Verleumdung verlangen, usw. usf.

    Was immer hingenommen werden muß:

    Wenn aus einer Vielzahl von Äußerungen nur eine ausgewählt wird. Auch wenn sich der Zitierte dann falsch wiedergegeben fühlt - das ist sein Problem.

    Wenn also Politiker X sich in einem Interview sehr ausführlich zum Thema "staatliche Finanzen" äußert und dabei sagt: "Ich bin der Ansicht, daß die Einkommenssteuer auf einen Mindestsatz von 75 Prozent angehoben werden sollte!"...

    ... dann kann er 100mal dazu sagen "Gleichzeitig sollte das steuerfreie Existenzminimum auf 1 Million Euro im Jahr angehoben werden!"

    Man darf - weil es wahr ist - sagen und schreiben: "Politiker X fordert: 75 Prozent Mindeststeuersatz!"

    Hat er ja auch gefordert.

    Am Rande angemerkt: es braucht kein Einverständnis eines Interviewten, seine Äußerungen ganz oder teilweise zu veröffentlichen.

    Das im EP beschriebene mag als schlechter Journalismus zu bezeichnen sein, aber das ist nicht per se justiziabel.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von Flatcher im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 14:28
  2. Von TomatoMuffin im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 15:34
  3. Von katja1705 im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 10:46
  4. Von beobachter89 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 14:42
  5. Von dennis92 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 14:30
  6. Von qax im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 13:55
  7. Von Bombay im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 19:30
  8. Von Ufuk im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 20:11
  9. Von paul1 im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 13:58
  10. Von buddha im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 08:09
  11. Von ENES im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 20:57
  12. Von Botho im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 12:29
  13. Von Anna Blume im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.04.2008, 10:45
  14. Von dani1980 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 15:21
  15. Von Unregistriert im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 16:43
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •