Ergebnis 1 bis 2 von 2

Betrugsanzeige

  1. Cassis
    Cassis ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2013
    Beiträge
    1
    Standard Betrugsanzeige
    Hallo liebe Gemeinde

    Ich hab da mal eine frage, meine Frau hat Ware bestellt und total verpennt diese zu bezahlen durch viel Arbeitsaufkommen in der Firma. Nun hat sie Termin bei der Polizei gehabt und erfahren das Sie wegen Betrug angezeigt wurde. Es ist mit dem Polizisten vereinbart, das Sie sich um die bezahlung kümmert was sie auch gemacht hat. sie darf laut dem inkasso 2 raten tätigen nun. Streitwert sind hier 240 eur. der polizist sagte das es nun auf die staatsanwaltschaft ankomme, was sie für eine strafe bekommt. sie hat sich noch nie etwas zu schulden kommen lassen, was kann ihr nun blühen an strafe


    danke für eure antwort in vorraus

    PS:
    Vor Firmengründung vor einem jahr hat sie schonmal eine EV abgegeben

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Betrugsanzeige
    Wenn jeder, der mal vergisst zu bezahlen, wegen Betrug verurteilt würde... Ich denk zu der Annahme des Betrugs ist es nur gekommen, weil sie ja nicht direkt greifbar / kontaktierbar war über das Internet.

    Richtig sagen können wir hier auch nichts dazu. Bei einem Strafbefehl solltet ihr tätig werden und nicht die Frist verstreichen lassen. Dann, und auch bei ner Anklage, über nen Anwalt nachdenken...
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

Ähnliche Themen
  1. Von dako1985 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.12.2013, 22:07
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •