Ergebnis 1 bis 2 von 2

Wie geht das mit dem Wiederuf ?

  1. VollGenervt
    VollGenervt ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    1
    Standard Wie geht das mit dem Wiederuf ?
    Hallo,
    ich stecke da ein bissel in einem Problem fest!
    Habe über eBay bei einem Gewerblichen Verkäufer am 07.12.12 einen Bautrockner (Neuware) ersteigert. Den Bautrockner benötigte ich für die Trocknung eines Wasserschadens in meiner Wohnung. Der Trockner wurde mir am 14.12.12 zugestellt was ich Super schnell fand. Leider stellte ich fest dass dieser Trockner DEFEKT ist und keine Feuchtigkeit zieht. Ich meldete dies dem Verkäufer und bekam per E-Mail einen Retoureschein. Am 15.12.12 schickte ich den Trockner zurück und Wartete auf Antwort des Verkäufers. Per E-Mail wurde mir dann Mitgeteilt das der Trockner erst geprüft werden müsste und mir nach Prüfung ein neues Gerät zugeschickt wird. Am Dienstag den 08.01.13 kam dann der Neue Trockner! Der leider ebenfalls nicht Ordnungsmäßig lauft. Da der Wasserschaden schnell beseitigt werden muss beabsichtige ich nun mir ein Mietgerät zu Leihen und von dem Kauf des Defekten Trockner zurück zu Treten.

    Meine Frage nun !!!

    Kann ich nun gebrauch meines Widerrufs machen oder muss ich erneut Warten bis der Verkäufer mir einen Neuen Trockner Liefert?

    (Ab wann gilt dieses Wiederrufsrecht) ab Tag der erhaltenen (ordnungsgemäsen) Ware ? oder ab dem Tag wo ich den Artikel gekauft habe ?

    Oder muss ich dem Verkäufer den erneuten Austausch gewähren?

    Wie gesagt die Zeit drängt und der Schaden wird immer größer!

    Vielen dank

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    126
    Standard AW: Wie geht das mit dem Wiederuf ?
    Bitte beachte, dass, wie es auch in dem Info-Kasten auf der linken Seite zu lesen ist, eine Rechtsberatung im Einzelfall nicht zulässig ist. Dazu musst du einen Rechtsanwalt fragen.

    In deinem Fall musst du zwischen Widerruf und Nacherfüllung unterscheiden. Widerrufen kannst du, vereinfacht gesagt, wenn du als Verbraucher von einem Unternehmer etwas im Internet kaufst. Dazu muss auch kein Grund angegeben werden. Folge ist dann, dass du den Kaufbetrag zurückerstattet bekommst
    .
    Wie es von dir geschildert wird, liegt eher ein Fall der Nacherfüllung vor, in dem der Verkäufer die Gelegenheit bekommt, eine mangelhafte Sache durch eine Einwandfreie zu ersetzen.

Ähnliche Themen
  1. Von Niddfjoed im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.04.2016, 04:10
  2. Von micgau2 im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.10.2015, 15:34
  3. Von Anonymous im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 17:49
  4. Von Heidi-Carla im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 14:26
  5. Von koko im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2008, 13:08
  6. Von juli im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 13:00
  7. Von Unregistriert im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 10:03
  8. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2005, 13:26
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •