Ergebnis 1 bis 4 von 4

SMS-Abodienst-Falle

  1. Unregistriert
    Gast
    Unglücklich SMS-Abodienst-Falle
    Hallo!

    Ich würde mich gerne generell über die Problematik der zahlreichen SMS-Abodienste erkundigen. Ich meine die, die ihre Gebühren irgendwo in ihren AGBs verstecken, man bei der Registrierung und in den eMails nie etwas von irgendwelchen Gebühren liest und die dann behaupten man habe dem Ganzen doch zugestimmt - in irgendwelchen "sicheren" Verifizierungsverfahren...

    Wenn man in so eine Falle tappen sollte, wie sollte man sich am Besten verhalten?

    Wie verhält man sich wenn die einem irgendwann mit Anwalt/Inkasso drohen?

    Was macht man wenn man irgendwann einen Brief von einem Anwalt/Inkassobüro bekommt?

    An wen kann man sich wenden? Explizite Adressen von Verbraucherschutzzentralen/Anwälten, die sich mit der Thematik auskennen wären klasse!

    Wie könnte man sich wehren? Anzeigen, Verklagen, etc. ggf auch mit Hilfe von irgendwelchen Organisationen (Zeitschriften, Verbraucherschutzzentralen. etc.).



    Ich bin über jede Anwort und Hilf Dankbar! Gerne auch per eMail: [email]moritzbrendle@gmx.de[/email]

    Grüße Moritz

  2. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: SMS-Abodienst-Falle
    Hallo Moritz,

    1. auf keinen Fall zahlen und wenn die Dir mit was-weiß-ich-was drohen.

    Der Anbieter muß KLAR und DEUTLICH auf die Kosten hinweisen.

    Hier zu gibt es Infos im Web:
    vis.bayern.deXrechtXhandelXvertragsartenXabo-fallen.htm
    (einfach ein www davorsetzen und das X durch / ersetzen)

    Schicke denen per e-mail oder Brief eine Irrtums-Erklärung, daß für Dich die Kosten nicht ersichtlich waren und du einen kostenpflichtigen Dienst ablehnst.
    Auch hier gibt es Infos:

    juracafe.deXcmsXfront_content.php?idcatart=442

    (verfahre wie oben)

    Stöbere zuletzt genannte Seite mal durch, dort findest Du alles wissenswerte über diese "Abzocker"-Seiten.

    Nicht einschüchtern lassen.

    Erst aktiv werden wenn ein Mahnbescheid vom Gericht kommt. Dann Einspruch einlegen.
    Ist die Forderung berechtigt, wird meistenes geklagt. Aber diese dubiosen "Dienst-Anbieter" werden sich hüten, die wissen genau das ihr vorgehen nicht ganz koscher ist.

    Gruß
    E

  3. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: SMS-Abodienst-Falle
    auf verbraucherrechtliches.de wirst Du auch fündig

    Gruß
    E

  4. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.01.2007
    Beiträge
    13
    Standard AW: SMS-Abodienst-Falle
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    auf verbraucherrechtliches.de wirst Du auch fündig
    Da werdet ihr sehr fündig:
    gebt diese Adresse ein www(.)verbraucherrechtliches(.)de
    klicke dort auf >AboFallen<
    scrollt runter und klickt 5 Seiten weiter und klickt bei >Vorgehen bei ungewollten Abo's< und schaut auch auf der oben genannten fünften Seite unbedingt auf >Schmidtle*n 16 x abgemahnt<(klickt ganz unten auf >show all<) und lest die Kommentare in aller Ruhe einmal durch, da findet ihr auch wertvoll Hinweise.

    Eine Liste der ungewollten Abo's findet ihr, nachdem ihr >AboFallen< ( siehe oben) angeklickt habt.

Ähnliche Themen
  1. Von Rocknrollstar im Forum Urheberrecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 17:58
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 13:06
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •