Ergebnis 1 bis 9 von 9

Anonym verkaufen

  1. Lavendel
    Lavendel ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    2
    Standard Anonym verkaufen
    Hallo,
    wenn man etwas anonym auf der eigenen Homepage verkaufen möchte, wie kann man da vorgehen? Man kann sich ja eine Domain mit Whoisschutz kaufen. Aber ist es dem Finanzamt auch egal, ob man da anonym verkauft?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Anonym verkaufen
    Zitat Zitat von Lavendel Beitrag anzeigen
    wenn man etwas anonym auf der eigenen Homepage verkaufen möchte, wie kann man da vorgehen?
    Gar nicht, wenn man nicht illegal handeln will.
    Man kann sich ja eine Domain mit Whoisschutz kaufen.
    Ändert aber nichts an der gesetzlichen Impressums-Pflicht.
    Aber ist es dem Finanzamt auch egal, ob man da anonym verkauft?
    Das Finanzamt nennt das "Abgabenhinterziehung" (der Volksmund nennt es "Steuerhinterziehung"), und die wird bestraft mit einer Freiheitsstrafe bis zu 10 Jahren.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  3. Lavendel
    Lavendel ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    2
    Standard AW: Anonym verkaufen
    Ändert aber nichts an der gesetzlichen Impressums-Pflicht.
    Aber wenn man doch einen Treuhandservice hat, der dann im Impressum steht?

    Das Finanzamt nennt das "Abgabenhinterziehung" (der Volksmund nennt es "Steuerhinterziehung"), und die wird bestraft mit einer Freiheitsstrafe bis zu 10 Jahren.
    Und wenn man doch trotzdem Steuern bezahlt nur eben anonym verkauft?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Anonym verkaufen
    Ich denke nicht, dass man einen Treuhandservice auch für das im Impressum nutzen kann. Hier soll der Dienstanbieter die Informationen über sich angeben.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Anonym verkaufen
    Zitat Zitat von Lavendel Beitrag anzeigen
    Aber wenn man doch einen Treuhandservice hat, der dann im Impressum steht?
    Das Impressum einer "geschäftsmäßig" genutzten Website muß einen medienrechtlich Verantwortlichen nennen, und zwar eine natürliche Person, mit Namen und Anschrift.

    Ein "Treuhandservice" kann schon allein deshalb nicht als medienrechtlich Verantwortlicher im Impressum stehen, weil dieser eine natürliche Person sein muß.

    Wer Waren verkauft, übt ein Gewerbe aus. Als Gewerbetreibender muß er unter eigenem Namen handeln, es sei denn, er hat eine Handelsfirma gemäß HGB (Handelsgesetzbuch), die muß dann im Handelsregister eingetragen sein, und dann muß wiederum im Impressum der im Handelsregister eingetragene Geschäftsführer angegeben werden.

    Will sagen:

    Der Gewerbetreibende Hans Müller muß sein Gewerbe unter "Hans Müller" ausüben. (Zusätze zum Namen wie "Hans Müller - Spirituosen" sind zulässig.)

    Wenn Hans Müller als Einzel-Kaufmann im Handelsregister eingetragen ist, muß er ebenfalls unter "Hans Müller" firmieren.

    Wenn Hans Müller unter "Spirituosen-Handel Nord GmbH" im Handelsregister eingetragen ist, weil er eine GmbH gegründet hat, dann firmiert er unter "Spirituosen-Handel Nord GmbH", und auf allen Geschäftsbriefen und im Impressum der Unternehmens-Website muß stehen: "Spirituosen-Handel Nord GmbH, Handelsregister-Nummer HRB 1234546 beim Amtsgericht Schlunzenhausen, Geschäftsführer: Hans Müller".

    Und wenn man doch trotzdem Steuern bezahlt nur eben anonym verkauft?
    Das ist nicht zulässig, sobald man es gewerblich macht.
    Geändert von TomRohwer (27.07.2012 um 00:41 Uhr)
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Anonym verkaufen
    naja, man könnt sich auf die Suche nach jemandem begeben, der als Vertreter alle Geschäfte nach außen macht. Ob sich darauf aber jemand einlässt, ist äußerst fraglich.

    @TomRohwer
    der medienrechtlich Verantwortliche ist doch eher journalistisch-redaktionell Angeboten zu benennen, nicht bei allein geschäftsmäßigen?
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Anonym verkaufen
    Zitat Zitat von Elradon Beitrag anzeigen
    naja, man könnt sich auf die Suche nach jemandem begeben, der als Vertreter alle Geschäfte nach außen macht. Ob sich darauf aber jemand einlässt, ist äußerst fraglich.
    Eben, denn er wäre dann ja auch dafür verantwortlich.

    @TomRohwer
    der medienrechtlich Verantwortliche ist doch eher journalistisch-redaktionell Angeboten zu benennen, nicht bei allein geschäftsmäßigen?
    Nein. Wie kommst Du darauf?
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  8. bodomalo
    bodomalo ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    12
    Standard AW: Anonym verkaufen
    Guten Tag

    Keine Ahnung um was für ein seltsames Geschäft es geht, wenn man hier schon frägt darf es wohl nicht all zu illegal sein, sonst würde man nicht so dumm Fragen (ich nehme mal an wer illegale Waren verkauft wird nicht blöde Fragen in einem kaum anonymen Forum stellen).

    Nehmen wir an sie verkaufen etwas 'schlüpfrige' Ware (Sexartikel) und Ihnen ist die Sache peinlich. Suchen sie sich doch einem Geschäftsführer der nach außen hin auftritt und dem sie dafür etwas zahlen. Zu kompliziert? Nunja, Anonymität kostet Geld. Es geht nur noch komplizierter.

    Dass Ihnen keiner zu Steuerhinterziehung und illegalen Aktivitäten raten kann ist klar - aber wenn sie noch ein Stück weiter überlegen werden sie sehen, dass derjenige der es sich leisten kann (wir sprechen von "denen" da "oben") sich durchaus aller LEGALER Aktivitäten bedienen wird um seine Steuern auf ein Minimum (bis 0) zu reduzieren und dabei auch noch Anonym zu bleiben. Reden wir nicht um den heißen Brei herum, informieren sie sich doch darüber wie das einer der hübschen österreichischen Ex-Finanzminister macht (alle waren hübsch, also ich spreche hier niemanden persönlich an).
    Klar: Otto Normalverbraucher braucht nicht mal darüber nachzudenken wie er seine 2000 Euro monatlich irgendwie hin und her schieben soll, denn das Konstrukt kostet Geld.
    Also - alles ist abhängig von der Summe mit der Sie spielen.
    Die ganze Welt spricht von Steueroasen, glauben sie da steht jeder mit seinem Passfoto drinnen oder es handelt sich nur um Urlaubsorte?
    Die ganze Welt spricht auch von illegalen Steueroasen und schimpft auf drittklassige Karibikstaaten denen keine andere wirtschaftliche Möglichkeit bleibt, aber raten sie einmal wo die größte und anonymste Steueroase ist? Es ist ein US Bundesstaat der mit D beginnt und E endet. Man munkelt, dass dort jeder der nicht aus den USA stammt und kein Geld innerhalb der USA erwirtschaftet anonyme eine Limited irgendwas eröffnen darf, und nicht einmal Buchführung gibt es in diesem Staat. Timbuktu hat einen schlimmeren Verwaltungsapparat.

  9. bodomalo
    bodomalo ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    12
    Standard AW: Anonym verkaufen
    Nachtrag: Manchmal hilft schon der kleine Hinweis, dass man seinem Impressum auch das Meta-Tag 'noindex' hinzufügen darf.
    Damit ist den meisten schon geholfen, da die Suchmaschinen dann ruhe geben und ihr Name nicht mehr auf irgendwelchen dubiosen Suchlisten erscheint, z.B. "Pornofilme: Hans-Hubert Klingenschmidt"
    (Oder machen sie aus ihrem Impressum einen simplen Screenshot == kein Text)

    Damit dürfte für Otto-Normalverbraucher schon wieder sowas wie Anonymität hergestellt sein.


    P.S: Auf Ihren Rechnungen muss trotzdem Pornofilmversand Hans-Hubert stehen... wenn der Nachbar einkauft wird er sich kaum beschweren.

Ähnliche Themen
  1. Von Dresmo im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 01:52
  2. Von Lady-Fox-Lizzy im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 17:01
  3. Von tob im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 20:23
  4. Von Yannick61 im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 09:59
  5. Von blubbiblubbkekz im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 19:46
  6. Von damibu im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 15:49
  7. Von h1ghnezz im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 12:22
  8. Von tsirorret im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 21:28
  9. Von Nicole80 im Forum E-Commerce
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 12:15
  10. Von Katrin28 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 19:07
  11. Von Anonym im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 10:35
  12. Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 16:59
  13. Von sanmiguel1974 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 16:05
  14. Von Anonymous im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 22:41
  15. Von sam im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2004, 21:24
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •