Ergebnis 1 bis 4 von 4

Bildinhalte und Namensrechte

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    2
    Standard Bildinhalte und Namensrechte
    Angenommen man programmiert ein Motorsportmanager Browsergame. Das erfordert natürlich Bilder von Fahrzeugen.
    Sich Nutzungsrechte bei diversen Bildportalen zu kaufen ist zu teuer.
    Bilder von Autos lassen sich ja zum Glück auch gut selber besorgen, sprich selber fotografieren.
    Damit ist das Problem des Urheberrechts des Bildes gelöst. Ein Problem bleibt da aber immer noch.

    Auf dem Bild ist dann ja das Fahrzeug eines Herstellers zu sehen der ja wahrscheinlich auch Rechte an seiner "Schöpfung" besitzt. Wie weit diese reichen würde ich jetzt gerne erfahren.

    Wäre es erlaubt ein selbst fotografiertes Auto für ein Browsergame zu verwenden? Das Herstellerlogo (sofern sichtbar) würde natürlich nachträglich entfernt und das gesamte Auto leicht richtung Comiclook verfremdet.

    Die zweite Frage betrifft die Namensrechte der Hersteller und Modelle.
    Das man beispielsweise einen VW Polo nicht VW Polo nennen darf ist mir klar, aber wäre eine verfremdung in z.B. "FauWe Pilu" in Verbidnung mit dem oben beschriebenen Bild dieses Auto rechtlich bedenkenlos?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Bildinhalte und Namensrechte
    Zitat Zitat von Lax Beitrag anzeigen
    Wäre es erlaubt ein selbst fotografiertes Auto für ein Browsergame zu verwenden?
    Ja.
    Die zweite Frage betrifft die Namensrechte der Hersteller und Modelle.
    Das man beispielsweise einen VW Polo nicht VW Polo nennen darf ist mir klar
    Selbstverständlich darf man den VW Polo VW Polo nennen, und man darf ihn auch als VW Polo in ein Browsergame einarbeiten.

    Geschüzte Marken darf man nicht "markenmäßig" benutzen, ohne die Erlaubnis des Markenrechtsinhabers zu haben.

    Man dürfte also z.B. nicht ohne Zustimmung von VW ein "Offizielles VW-Polo-Spiel" auf den Markt bringen.

    Für Details und Grenzen befragt der Spieleproduzent dann einen auf Markenrecht spezialisierten Rechtsanwalt.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    2
    Standard AW: Bildinhalte und Namensrechte
    Zitat Zitat von TomRohwer Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich darf man den VW Polo VW Polo nennen, und man darf ihn auch als VW Polo in ein Browsergame einarbeiten.
    Hmm... sehr viele Computerspiele nutzen für Ihre Fahrzeuge aber leicht abgewandelte Fantasienamen (auch bei nicht Markeneigenen Titeln). Das machen die doch wahrscheinlich aus dem Grund da Sie keine Lizenz vom Hersteller vorliegen haben? Rennspiele der großen Entwickler sind ja auch immer mit hohen Lizenzkosten verbunden. Habe sogar schon gehört das einige Hersteller sich gegen ein Schadensmodell für Ihre Fahrzeuge aussprechen.

    Aber wenn man eigene Bilder der Fahrzeuge nutzen darf ist das schonmal gar nicht so schlecht.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Bildinhalte und Namensrechte
    Zitat Zitat von Lax Beitrag anzeigen
    Hmm... sehr viele Computerspiele nutzen für Ihre Fahrzeuge aber leicht abgewandelte Fantasienamen (auch bei nicht Markeneigenen Titeln).
    Mag sein.
    Das machen die doch wahrscheinlich aus dem Grund da Sie keine Lizenz vom Hersteller vorliegen haben?
    Aus welchem Grund die das machen, können nur die Hersteller selbst sagen.

    Viele Computerspiele benutzen - genau wie Fernsehsendungen, Spielfilme, Bücher etc.pp. - auch keine Phantasienamen, sondern echte Markennamen.
    Aber wenn man eigene Bilder der Fahrzeuge nutzen darf ist das schonmal gar nicht so schlecht.
    Ich schrieb:

    Geschüzte Marken darf man nicht "markenmäßig" benutzen, ohne die Erlaubnis des Markenrechtsinhabers zu haben.

    Ob es sich im Einzelfall um eine "markenmäßige Nutzung" handelt, kann man nur im Einzelfall beurteilen, und wenn man nicht selber sehr viel davon versteht, überlässt man das einem auf Markenrecht spezialisierten Anwalt.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von 45678 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 11:11
  2. Von Avaris im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 09:37
  3. Von PP11 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 20:10
  4. Von Fuchsstute im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 23:29
  5. Von Conse im Forum Domain-Recht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 11:00
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •