Ergebnis 1 bis 7 von 7

Falsche Tatsachenbehauptung

  1. Knall&Fall
    Knall&Fall ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    6
    Standard Falsche Tatsachenbehauptung
    Guten Abend,

    angenommen ein Moderator/Admin/Forenbetreiber stellt einen ehemaligen User im schlechtem Licht dar, d.h., es wird in einem Beitrag eine subjektive und unzutreffende Tatsachenbehauptung aufgestellt. Und der allgemein, in den einschlägigen Foren, bekannte Nick des Users mit 'Vertrauensbruch' und der daraus resultierenden zeitlich begrenzten Editierungdauer in Verbindung gebracht.
    Ist das nicht eine Art Rufschädigung?

    Vielen Dank
    Knall&Fall

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Falsche Tatsachenbehauptung
    subjektive Tatsachenbehauptung gibt es nicht. Entweder es ist eine Tatsache und damit nachweislich, oder es ist eine Meinung, die subjektiv geprägt ist. [Natürlich könnte man philosophisch über die Objektivität von Objektivität sprechen, aber das wollen wir hier ja nicht tun...]

    Insofern stellt sich zunächst die Frage, ob es sich um eine Tatsachenbehauptung handelt. Dann sind wir bei §§ 186 ff. StGB.

    Aktuell übrigens dazu: [url]http://www.e-recht24.de/news/blog-foren-web20/7105-ariane-friedrich-facebook-post-stalker.html[/url]
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Falsche Tatsachenbehauptung
    Konkrete Dinge wollen wir hier nicht beurteilen - siehe Information-Kasten links.

    Wenn der Nutzer über den Nick als reale Person erkennbar ist, könnte man an Datenschutz denken.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  4. Knall&Fall
    Knall&Fall ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    6
    Standard AW: Falsche Tatsachenbehauptung
    Nochmals Danke,

    werde meinen 2ten Post löschen, wenn man das hier denn darf.
    Vielleicht kann ich ja das Pferd anders aufzäumen.

    Wäre eine PN oder Email hilfreich?

    Grüße
    Knall&Fall
    Geändert von Knall&Fall (02.05.2012 um 20:34 Uhr)

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Falsche Tatsachenbehauptung
    Nein, ich fürchte nicht. Das Problem ist, dass wir alles keine Rechtsanwälte sind und auch niemand das Risiko einer Falschberatung eingehen möchte. Zumindest ich nicht. Letztlich würde es dir auch nicht helfen, wenn du nur die Forenbeiträge hast und damit eigenständig ein Gerichtsverfahren anstrebst.

    Ein Tipp: Probiere doch einfach mal beim Betreiber den Fall zu schildern und um Löschung zu _bitten_.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Falsche Tatsachenbehauptung
    Zitat Zitat von Knall&Fall Beitrag anzeigen
    Ist das nicht eine Art Rufschädigung?
    Unter Umständen ja, unter Umständen nein. Kommt ganz auf die Äußerung an, und darauf, ob sie nachvollziehbar auf eine konkrete Person gerichtet ist.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  7. Knall&Fall
    Knall&Fall ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    6
    Standard AW: Falsche Tatsachenbehauptung
    Angenommen der Moderator hatte lediglich im Auge, den Nick des Users in eine Antwort einzufügen und zu diskreditieren; bzw. er zielte mglw. direkt darauf ab, den dahinterstehenden Menschen zum Schuldigen zu machen - m.E. an den Pranger zu stellen.

    Denn auch OHNE Usernick wäre die Information vom Inhalt verständlich geworden.

    Grüße
    Knall&Fall

Ähnliche Themen
  1. Von DrDsms im Forum Domain-Recht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.10.2015, 23:03
  2. Von DTValor im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.09.2015, 19:43
  3. Von Mietzi123 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 17:33
  4. Von Christian12045 im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 16:42
  5. Von Orochimaru im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 11:36
  6. Von waprold im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 14:43
  7. Von hura im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 19:07
  8. Von crazymic1501 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 02:04
  9. Von Yasti im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 22:14
  10. Von Shibbi im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2009, 12:26
  11. Von franz.g im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 08:47
  12. Von Theity im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 23:09
  13. Von Benutzer_JH im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 09:53
  14. Von PowerMax im Forum E-Commerce
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 17:31
  15. Von Burni im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2004, 22:56
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •