Ergebnis 1 bis 4 von 4

Kosten für Wiederherstellung einer gehäckten Website

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    3
    Standard Kosten für Wiederherstellung einer gehäckten Website
    Hallo alle zusammen,
    vielleicht kann mir jemand helfen.
    Vor über einem Jahr habe ich eine Website erstellt und online gestellt. Jetzt wurde die Website gehäckt.
    Die Betreiberin der Website will nichts vom Kosten hören, sie meint, es wäre meine Verpflichtung die Website kostenfrei zu reparieren. Ich sehe es aber anders. Warum soll ich Kosten tragen, die ich nicht verursacht habe?
    Der Hoster sagt wiederum, die Website wurde über den FTP-Zugang gehäckt, so hat der Hoster nichts damit zu tun.

    Wie ist die Rechtslage?
    Ist das Häcken von Websites Vandalismus?

    Vielen Dank im Voraus

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Kosten für Wiederherstellung einer gehäckten Website
    Kommt wohl darauf an, was vereinbart ist und zwischen wem.

    In der Regel ist die Erstellung der Webseite eine einmalige Sache. Man bekommt den Auftrag - mehr oder weniger näher spezifiziert - und erstellt das Werk. Man bekommt einmal Geld. Ende aus.

    Wie kommt die Betreiberin auf die Idee, dass du weiterhin zuständig bist?
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    3
    Standard AW: Kosten für Wiederherstellung einer gehäckten Website
    Keine Ahnung!
    Sie würde jetzt gerne jemanden haben, der schuldig ist.
    Da der Schuldige nicht zu finden ist, schnappt man sich den, am nähesten ist.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Kosten für Wiederherstellung einer gehäckten Website
    Du kannst sie ja mit Folgendem konfrontieren. Man lässt sich ein Haus bauen. Wenn später dieses Haus nun von einem Nachbarn mit seinem kleinen Bagger etwas eingebrochen wird (ist nen ziemlich starker kleiner Bagger ), dann würde auch niemand auf die Idee kommen, den früheren Erbauer des Hauses um kostenlose Reperatur zu bitten.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

Ähnliche Themen
  1. Von Fragezeichen im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2013, 22:15
  2. Von Tania im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 16:47
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 16:08
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 15:59
  5. Von tiramisu im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 16:38
  6. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 15:51
  7. Von taeron im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 16:10
  8. Von Strobb im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 11:21
  9. Von lagstar im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 20:23
  10. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 23:10
  11. Von double-c im Forum Linkhaftung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 15:49
  12. Von Garfield763 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 22:24
  13. Von sabi im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2007, 19:25
  14. Von mayer im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 10:55
  15. Von putz im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 17:43
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •