Ergebnis 1 bis 8 von 8

Freiwillig?

  1. Nice0n3
    Nice0n3 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2012
    Beiträge
    2
    Standard Freiwillig?
    Hallo, ich wollte mal was fragen
    Einer hat mir bei seinem Spiel die Zugangsdaten zu seinem Account gegeben,
    er hat mich beleidigt und ich wurde wütend und habe alle seine sachen auf eminen account getahn... Und jetzt wollt eich mal fragen ob es straflich ist wen er seine Account daten her gibt und ich die sachen nehme ?

    Mfg Fabian

  2. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    15
    Standard AW: Freiwillig?
    Ich weiß aus dem Game das ich Spiele!

    Das es eigen verschulden ist wenn man seine Daten Herraus gibt.
    Aber Die Person die dies Ausnutzt macht sich trotz dem Strafbar, so bald die Gegenstände nur mit so genannten Gold also mit Internet Währung das man für Geld kaufen muss bezahlst und du niehmst sie ihn deinen Account ohne Erlaubnis rüber stellt dies eine Straftat darf wegen Diebstals!


    Ich kann mich erinnern das ein WOW Spieler, Sachen im wert von 3000 Euro durch eine Hack Attacke geklaut wurden und der Dieb Verurteilt wurde. Da der WOW Spieler Anzeige wegen Diebstahl erstattet hatte.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Freiwillig?
    Diebstahl erfordert eine Sache, also einen körperlichen Gegenstand. Die Güter sind virtuell und damit keine Sache. Diebstahl also eher nicht.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  4. Nice0n3
    Nice0n3 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2012
    Beiträge
    2
    Standard AW: Freiwillig?
    Also das sind keine Sachen wo mit echtem Geld gekauft wurden

  5. mariannas
    mariannas ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    32
    Standard AW: Freiwillig?
    OK, rechtlich gesehen keine Ahnung. Aber moralisch gesehen unmöglich. Wenn man im Vertrauen von Jemanden etwas bekommt, dann sollte man es auch noch dann mit Vertrauen behandeln, obwohl man mit dem Jenigen Streit hat.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    126
    Standard AW: Freiwillig?
    § 303a StGB könnte hier einschlägig sein:

    (1) Wer rechtswidrig Daten (§202a Abs. 2) löscht, unterdrückt, unbrauchbar macht oder verändert, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    In dem geschilderten Fall könnte man vielleicht eine Unterdrückung, indem die Daten verschoben wurden, oder eine Veränderung wegen eben dieser Verschiebung auf den anderen Account annehmen.
    Generell ist die Verwendung dieses Paragraphen aber eher selten. , was natürlich nicht heißen soll, dass er nicht dennoch erfüllt worden sein könnte.

  7. mariannas
    mariannas ist offline
    Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    32
    Standard AW: Freiwillig?
    Die Frage ist nur ob man in dem Fall denn gleich so hart vorgehen sollte?

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    126
    Standard AW: Freiwillig?
    Das ist natürlich die andere Seite. Vielleicht ist ja auch eine Beilegung der Angelegenheit ohne Gerichte möglich, das ist vielleicht im Interesse beider Parteien.

Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •