Ergebnis 1 bis 4 von 4

Sexuelle Belästigung durch pornographische Fotos via E-Mail

  1. Kira2011
    Kira2011 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    2
    Standard Sexuelle Belästigung durch pornographische Fotos via E-Mail
    Mir wurden pornographische Fotos per E-Mail zugesandt, ohne dass ich dazu aufgefordert hätte. Mann mit nacktem Körper und ein Foto nur von seinem errigierten Penis. Ich möchte das dieser Mann wg. sexueller Belästigung verurteilt wird bzw. dann vorbestraft ist, damit er so etwas nicht wieder macht. Wenn ich zur Polizei gehe und eine Anzeige mache, reicht das? oder muss ich Geld für einen Anwalt ausgeben?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Sexuelle Belästigung durch pornographische Fotos via E-Mail
    Polizei sollte reichen.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  3. Kira2011
    Kira2011 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2011
    Beiträge
    2
    Standard AW: Sexuelle Belästigung durch pornographische Fotos via E-Mail
    Es kann aber doch auch sein, das die Staatsanwaltschaft das Ganze nicht verfolgt, aus Mangel an öffentlichen Interesses oder so... und auf ein zivilrechtliches Verfahren per Anwalt verweist? oder?
    Ich meine aber das ein öffentliches Interesse besteht, bei einem Mann der sich auf Seiten im Internet herumtreibt die für die Partnersuche gedacht sind, Frauen belügt, das er eine Beziehung will obwohl er nur rein sexuelles Interesse hat und sie mit solchen Fotos belästigt!?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Sexuelle Belästigung durch pornographische Fotos via E-Mail
    Zitat Zitat von Kira2011 Beitrag anzeigen
    Mir wurden pornographische Fotos per E-Mail zugesandt, ohne dass ich dazu aufgefordert hätte. Mann mit nacktem Körper und ein Foto nur von seinem errigierten Penis. Ich möchte das dieser Mann wg. sexueller Belästigung verurteilt wird bzw. dann vorbestraft ist, damit er so etwas nicht wieder macht. Wenn ich zur Polizei gehe und eine Anzeige mache, reicht das? oder muss ich Geld für einen Anwalt ausgeben?
    Es gibt keinen Straftatbestand "sexuelle Belästigung".

    Aber:

    § 184 StGB Verbreitung pornographischer Schriften


    (1) Wer pornographische Schriften (§ 11 Abs. 3) [...]

    an einen anderen gelangen läßt, ohne von diesem hierzu aufgefordert zu sein,
    [...]
    wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.


    Zunächst wäre zu klären, ob es sich überhaupt im rechtlichen Sinne um "pornograpische Schriften" handelt. "Foto vom erigierten Penis" könnte das erfüllen, wäre im Einzelfall zu prüfen.

    Verstöße gegen §184 StGB sind Offizialdelikte, d.h. die Staatsanwaltschaft muß von sich aus ermitteln, sobald sie Kenntnis erhält.

    Grundsätzlich ist es also ohne weiteres möglich, hier Strafanzeige zu erstatten (die örtliche Kriminalpolizei empfiehlt sich). Dann wird geprüft, ob ein hinreichender Anfangsverdacht auf eine Straftat vorliegt (das dürfte wohl der Fall sein), und dann wird ermittelt, ob tatsächlich ein Straftatbestand erfüllt ist - und ob er auch einem Täter nachgewiesen werden kann.

    Hier - "unaufgefordert Pornographie zugemailt" - wird es vermutlich mit einer gerichtsfesten Beweislage nicht so ganz einfach werden.

    Wenn der Absender namentlich bekannt ist, kann es sein, daß er schlicht bestreitet, die Mail geschickt zu haben. Dann braucht es Computer-Forensik, um das zu überprüfen und ggf. beweisen zu können.

    Wenn der Absender namentlich nicht bekannt ist, muß die StA aufwendige Ermittlungen anstellen, um ggf. vom Provider einen Absender-Namen zu bekommen. Falls dies überhaupt möglich ist, oft ist es das nicht.

    Das heißt mit anderen Worten: die Beweisführung wird vermutlich eher ziemlich aufwendig sein. Demgegenüber steht ein vergleichsweise geringfügiges Delikt. Da muß man damit rechnen, daß die StA das wegen Geringfügigkeit einstellt. Muß aber nicht sein, das sieht man dann.

    Selbst aber wenn der Absender gerichtsfest ermittelt werden kann, wird dabei mit großer Wahrscheinlichkeit wenig herauskommen - bestenfalls vielleicht ein Strafbefehl oder eine Verwarnung mit Strafvorbehalt. Staatsanwaltschaften haben ehrlich gesagt wichtigeres zu tun als sich um Privatleute zu kümmern, die Fotos von erigierten Penissen Erwachsener durch die Gegend mailen.

    Eine Vorstrafe wird erst als solche durch das Bundeszetralregister ins Führungszeugnis aufgenommen, wenn sie mehr als 3 Monate bzw. 90 Tagessätze beträgt. Daß man die mit so etwas hinbekommt, ist m.E. mehr als zweifelhaft.

    Wenn man sich durch solche Mail belästigt fühlt, dürfte der zivilrechtliche Weg erfolgversprechender sein. Ich denke, daß man ohne Probleme über eine Anwalt eine Unterlassungsverpflichtung des Absenders erwirken kann, in der er sich verpflichtet, bei Konventionalstrafe solche Zusendungen künftig zu unterlassen.

    Allerdings: auch dafür muß man genau wissen (und ggf. gerichtsfest nachweisen können), wer der Absender ist. Und: wenn der Absender nicht zahlungsfähig ist, bleibt man auf den Kosten für den Anwalt sitzen.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von Jay89 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 11:29
  2. Von Agent007 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 22:51
  3. Von Zitante Christa im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 16:33
  4. Von leeezly im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 00:06
  5. Von Hagenbeck im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 21:19
  6. Von w0k im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 15:01
  7. Von jesus_carl im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 11:50
  8. Von PeterWerner im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 16:56
  9. Von ronja222 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 22:09
  10. Von otto piffel im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 22:37
  11. Von Mana-Kuzunoha im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 09:16
  12. Von Anonymous im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 09:04
  13. Von PowerMax im Forum E-Commerce
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 17:31
  14. Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 10:13
  15. Von Entsorger im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 07:42
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •