Ergebnis 1 bis 9 von 9

Videoauschnitte verwenden für neues Werk

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    4
    Standard Videoauschnitte verwenden für neues Werk
    Guten Tag,

    ich habe eine Frage zum Verwenden von Videoauschnitten:

    Wenn jemand TV-Ausschnitte verwendet ist das soweit ich weiß erlaubt, wenn dadurch ein neues Werk entsteht.
    Was ist aber die Bedingung an ein neues Werk?

    Sagen wir, jemand erstellt ein Video, in dem er die besten Tore des letzten Bundesliga Spieltages auf Sky mitschneidet, in ein Ranking stellt und sie kommentiert. Würde dieser jemand die Ausschnitte rechtmäßig verwenden?

    Vielen Dank!

    Gruß Plic

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.365
    Standard AW: Videoauschnitte verwenden für neues Werk
    Hallo!

    Du irrst gewaltig. Auch TV-Programme sind urheberechtlich geschützt. Man kann also nicht einfach TV-Ausschnitte ohne Genehmigung des Rechteinhabers verwenden. Auch dann nicht wenn ein neues Werk entsteht. Schon gar nicht bei Sky. Nicht umsonst sind Sicherungen von Programm-Aufzeichnungen per Premiere-Zertifizierten Geräten nicht möglich. Vor allem MUSS man das Sky-Logo aus dem Bild bekommen, denn die Nutzung des Sky-Logos für eigene Werke ist nicht erlaubt.

    Gruß, René

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    4
    Standard AW: Videoauschnitte verwenden für neues Werk
    Hallo René,

    vielen Dank für deine Antwort. Im Grunde habe ich mir derartiges bereits gedacht.

    Mich würde jetzt noch interessieren:
    Wo liegt der rechtliche Rahmen, indem z.B. Kalkofe oder Fernsehkritik.tv die Ausschnitte verwenden dürenf? Zumindest FKTV lässt die Senderlogos noch sichtibar in ihren Sendungen. Ist das wegen diesem Kalkofe-Urteil abgedeckt, weil es Satire ist?
    Oder wie sieht es mit dem ehemaligem Sender GIGA TV aus? Die haben z.B. ein Format gehabt, indem sie 15 Minuten lang einfach unkommentiert Ein Teil des Spiels gesendet haben.

    Ich würde mich freuen, wenn du mir auch diese Fragen beantworten könntest!

    Gruß Plic
    Geändert von Plic (13.08.2011 um 05:21 Uhr)

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.05.2010
    Ort
    Lindau (B)
    Beiträge
    1.365
    Standard AW: Videoauschnitte verwenden für neues Werk
    Die haben mit Sicherheit eine Genehmigung. Zumindest sollte man sich IMMER rechtlich absichern und eine Genehmigung einholen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    4
    Standard AW: Videoauschnitte verwenden für neues Werk
    Hallo,

    das kann natürlich sein. Zumindest bei GIGA TV.
    Bei Kalkofe ist das allerdings sicherlich nicht so. Wie sonst ist dieses Urteil zu erklären? [URL="http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Sort=3&sid=72de905fbaa1669 29cad833e4d38e599&Art=en&client=10&anz=1&pos=0&nr= 22741&id=1052480362.44"]Klick[/URL]
    Kalkofe scheint also schon mal keine Erlaubnis zu haben.
    FKTV kritisiert regelmäßig u.a. Call-In Formate, da wird 9Live und co doch sicher was dagegen haben? Gegen CITV.nl haben sie es doch auch probiert, wenn ich mich nicht täusche?

    Aber klar, du hast recht, eine Absicherung ist immer besser.

    Gruß Plic

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Videoauschnitte verwenden für neues Werk
    Zitat Zitat von Plic Beitrag anzeigen
    Guten Tag,

    ich habe eine Frage zum Verwenden von Videoauschnitten:

    Wenn jemand TV-Ausschnitte verwendet ist das soweit ich weiß erlaubt, wenn dadurch ein neues Werk entsteht.
    Was ist aber die Bedingung an ein neues Werk?
    Zulässig ist die "freie Benutzung" eines fremden geschützten Werkes, um ein eigenes neues Werk zu schaffen:

    § 24 UrhG Freie Benutzung

    (1) Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.
    (2) Absatz 1 gilt nicht für die Benutzung eines Werkes der Musik, durch welche eine Melodie erkennbar dem Werk entnommen und einem neuen Werk zugrunde gelegt wird.


    Voraussetzung für diese "freie Benutzung" ist, mal sehr vereinfacht gesagt, daß der eigenschöpferische Anteil am neuen Werk deutlich das genutzte fremde Werk übertrifft.

    Ob und wann das der Fall ist, entscheidet im Streitfall das Gericht.ab.
    Geändert von TomRohwer (24.08.2011 um 18:04 Uhr)
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Videoauschnitte verwenden für neues Werk
    Zitat Zitat von mumpel Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Du irrst gewaltig. Auch TV-Programme sind urheberechtlich geschützt. Man kann also nicht einfach TV-Ausschnitte ohne Genehmigung des Rechteinhabers verwenden. Auch dann nicht wenn ein neues Werk entsteht.
    Doch. Dann schon.

    § 24 UrhG Freie Benutzung

    (1) Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.
    (2) Absatz 1 gilt nicht für die Benutzung eines Werkes der Musik, durch welche eine Melodie erkennbar dem Werk entnommen und einem neuen Werk zugrunde gelegt wird.


    Schon gar nicht bei Sky.
    Doch. Auch bei Sky. Auch für Sky gilt das selbe Urheberrecht wie für alle anderen auch.
    Nicht umsonst sind Sicherungen von Programm-Aufzeichnungen per Premiere-Zertifizierten Geräten nicht möglich.
    Na ja... Sowohl technisch möglich als auch grundsätzlich rechtlich zulässig.
    Vor allem MUSS man das Sky-Logo aus dem Bild bekommen, denn die Nutzung des Sky-Logos für eigene Werke ist nicht erlaubt.
    Jein.

    Die Marke Sky und ihr Logo darf man nicht ohne Erlaubnis von Sky markenmäßig nutzen. Ob das der Fall ist oder nicht hängt vom Einzelfall ab. Ich halte es grundsätzlich für möglich, daß man ein "Fernseh-Kunstwerk" schafft, das unter anderem davon lebt, auch Sender-Logos zu zeigen - und das ist dann durchaus zulässig.

    Kommt immer ganz auf den Einzelfall an.

    Und dieser Satz gilt auch für die Frage "Was ist freie Benutzung?" und "Wann entsteht ein eigenes Werk unter freier Benutzung fremder Werke im Sinne des §24 UrhG?"

    Ganz vereinfacht: der eigenschöpferische Anteil am neuen Werk muß die Anteile des genutzten Werkes klar überwiegen. Die kreative Eigenleistung muß also viel größer sein.

    Im Streitfall entscheidet das ein Gericht, ggf. mit Hilfe von Gutachtern.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Videoauschnitte verwenden für neues Werk
    Zitat Zitat von Plic Beitrag anzeigen
    Sagen wir, jemand erstellt ein Video, in dem er die besten Tore des letzten Bundesliga Spieltages auf Sky mitschneidet, in ein Ranking stellt und sie kommentiert. Würde dieser jemand die Ausschnitte rechtmäßig verwenden?
    So wie hier beschrieben eher nicht.

    Wenn man es schafft, das ganze einer schöpferischen Eigenleistung unzuordnen - dann ja.

    Aber das dürfte sehr schwer werden.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  9. JuriMar
    JuriMar ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    2
    Standard AW: Videoauschnitte verwenden für neues Werk
    Zitat Zitat von Plic Beitrag anzeigen
    Bei Kalkofe ist das allerdings sicherlich nicht so. Wie sonst ist dieses Urteil zu erklären? [URL="http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Sort=3&sid=72de905fbaa1669 29cad833e4d38e599&Art=en&client=10&anz=1&pos=0&nr= 22741&id=1052480362.44"]Klick[/URL]
    Kalkofe scheint also schon mal keine Erlaubnis zu haben.
    Das Kalkofe-Urteil ist nocheinmal anders. Bei dem Werbespott handelte es sich nicht um ein Werk nach § 2 I Nr.6 UrhG, sondern um ein Laufbild nach §95. Der Werbespott hatte also keine Werkqualität (anders als z.B TV-Sendungen).

    Bei der Anwendung des § 24 UrhG kommt es auf den Grad der Verblassung an. Man kann nicht pauschal sagen "Ok, wenn du ein neues Werk schaffst, darfst du alles übernehmen". Vielmehr müssen sich die Originalaufnahmen vom neuen Werk abheben, sodass das originalwerk nur noch in gewissen Zügen (hier gibt es keine Faustregel wie viel übernommen werden darf) wahrgenommen werden kann.

    Wie oben schon gesagt hat man in der Sendung von Kalkofe Laufbilder benutzt, die man zudem parodiert hat. In der Urteilsentscheidung steht ja, dass man diese Aufnahmen zur Parodie unverändert übernehmen darf.
    Sky-Aufnahmen haben wohl Werkqualität. Für den Fall, dass man die Aufnahmen verwenden dürfte, müsste die Informationsfreiheit schon sehr stark überwiegen.

Ähnliche Themen
  1. Von Wutbürger im Forum E-Commerce
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.04.2015, 01:19
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.06.2014, 13:06
  3. Von spixlive im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 19:12
  4. Von DerHompageBauer im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 12:02
  5. Von thomasfranke im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 19:48
  6. Von cooky79 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 18:51
  7. Von schumi1331 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 22:44
  8. Von GruselWusel im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 14:51
  9. Von Question im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 18:21
  10. Von Craphix im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 16:10
  11. Von leppes im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 13:21
  12. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 13:03
  13. Von Unregistriert im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 13:40
  14. Von Anonymous im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 14:14
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •