Ergebnis 1 bis 4 von 4

Vertragsabschluss durch Registrierung auf einer Website eines Minderjährigen

  1. Hallowelt
    Hallowelt ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    2
    Standard Vertragsabschluss durch Registrierung eines Minderjährigen und darauffolgende Mahnung
    Gehen wir von einer rein hypotetischer Situation aus: Ein kleiner Junge meldet sich auf einer Website an, gibt dort erfundene Kontaktadressen an, bestätigt die AGBs. Tage später bekommt man auf der Email-Adresse, die zur Registrierung verwendet wurde, eine Rechnung, später auch dann Mahnungen.
    Inwieweit kann man mit einer einfachen Registrierung einen Vertrag mit monatlichen Kosten abschließen? Es wurden keine Daten von Kreditkarten oder ähnliches angegeben. Sind Zahlungsaufforderungen und Mahnungen via Email rechtsgültig?
    Geändert von Hallowelt (04.03.2011 um 15:09 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Vertragsabschluss durch Registrierung auf einer Website eines Minderjährigen
    Das ist alles schon möglich. Die Frage, die ich mir stellen würde, wäre, ob der Preis ersichtlich war oder versteckt. Außerdem sind Verträge mit Minderjährigen nicht direkt wirksam, sondern bedarfen vielmehr der Genehmigung durch die Eltern.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  3. Hallowelt
    Hallowelt ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    2
    Standard AW: Vertragsabschluss durch Registrierung auf einer Website eines Minderjährigen
    Vielen Dank.
    Der Preis war in den AGBs versteckt und nicht klar ersichtlich. Das Alter des Minderjährigen ist ungefähr 15/16 gewesen. Die Genehmigung der Eltern war nicht vorhanden. Ich war immer der Meinung, Zahlungsaufforderungen seinen nur über den klassischen Postwege rechtsgültig?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Vertragsabschluss durch Registrierung auf einer Website eines Minderjährigen
    Die Zahlungspflicht entsteht ja per Vertrag. Die Nachricht per Mail ist ja quasi ne Erinnerung.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2015, 13:43
  2. Von Fragezeichen im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2013, 23:15
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 19:32
  4. Von doublek im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 19:18
  5. Von sosmi im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 14:58
  6. Von Peter B an der O im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 11:01
  7. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 21:31
  8. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 21:38
  9. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 21:59
  10. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 17:11
  11. Von salihalmus im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 12:08
  12. Von Lionmeikel im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 12:41
  13. Von uli2105 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 16:05
  14. Von Morgaine im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 21:58
  15. Von Thellos im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 14:48
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •